Anzeige
"The Walking Dead" jetzt auf Joyn streamen

"The Walking Dead": Diese Szene war selbst für Hauptdarsteller Andrew Lincoln zu viel

  • Aktualisiert: 18.07.2024
  • 10:18 Uhr
  • teleschau
Andrew Lincoln als Rick in "The Walking Dead".
Andrew Lincoln als Rick in "The Walking Dead".© imago/Cinema Publishers Collection

"The Walking Dead" wurde zu einer der erfolgreichsten und faszinierendsten TV-Serien - und Andrew Lincoln (50) in der Rolle des Rick, des Anführers der Überlebenden im Kampf gegen die Untoten, zum Superstar. Anderthalb Jahre nach dem Serienende geht Lincoln eine Szene noch immer nicht aus dem Kopf.

Anzeige
Du willst wissen, welche "The Walking Dead"-Szene Andrew Lincoln meint?
Walking Dead
Joyn

Schau dir die Folge "Der Tag wird kommen" jetzt auf Joyn an

117 Folgen lang fesselte die Serie "The Walking Dead" (2010 bis 2022) eine weltweite Fangemeinde und bescherte ihr über die Jahre und insgesamt elf Staffeln diverse Schockmomente. Im Kampf ums Überleben nach einer Zombie-Apokalypse gingen die Figuren weder mit den lebenden Leichen noch untereinander zimperlich um.

Der britische Schauspieler Andrew Lincoln war acht Staffeln lang als Ex-Sheriff Rick der Anführer einer Gruppe von Überlebenden, bis er zu Beginn der neunten Staffel aus persönlichen Gründen ausstieg. Seine Figur Rick kam bei einer Brückensprengung (vermeintlich) zu Tode.

Lincoln blickte nach Serienende stets mit Stolz auf die Serie zurück. Mit einer Ausnahme: Eine besondere Szene gehe ihm heute noch zu Herzen, gestand er in einem Interview mit dem Magazin "Empire".

Anzeige
Anzeige

"The Walking Dead": Die Baseball-Schläger-Szene schockierte Fans und Kritiker

Im Interview mit "Empire" sagte Lincoln:

Ich denke noch immer, dass Glenns Tod vielleicht der Moment war, an dem wir es übertrieben haben.

Andrew Lincoln, Juli 2024

Die Szene, auf die Lincoln anspielt, schockierte die Fans. Erstens, weil darin einer der großen Publikumslieblinge verstarb, zweitens wegen der gezeigten Brutalität. Denn Glenn Rhee, gespielt von Steven Yeun (40), wird vom Anführer der Saviors, Negan Smith (Jeffrey Dean Morgan, 58) mit einem mit Stacheldraht umwickelten Baseballschläger zu Tode geprügelt. Wie in den "Walking Dead"-Comicvorlagen ist auch in der TV-Serie sehr deutlich zu sehen, wie Negan Glenns Kopf mit seinem Schläger spaltet.

Die Szene schockierte Fans und Kritiker:innen - und auch Andrew Lincoln.

"The Walking Dead" kannst du jetzt auf Joyn schauen.

Anzeige
Anzeige

Andrew Lincoln: "Der intensivste Dreh, den ich je erlebte"

"Vielleicht war es zu sehr in die Länge gezogen", meinte Lincoln rückblickend im Interview. Die Intensität der Szene, so verriet er, setzte auch beim Dreh Emotionen frei. "Wir waren alle auf den Knien und haben geweint, auch die, die gar nicht im Bild waren", schilderte Lincoln. "Es war eine außergewöhnliche Nacht und einer der intensivsten Drehs, die ich je erlebt habe."

Die Sterbeszene wurde zum Cliffhanger der Staffel sechs. In der Schlussfolge sah man zwar, dass Negan zwei der Freunde von Rick tötete, aber nicht, um wen es sich handelte. Die blutige Auflösung (neben Glenn erwischte es auch Abraham, gespielt von Michael Cudlitz, 59) gab es zum Start von Staffel sieben. Die Folge wurde die mit der zweitgrößten Einschaltquote in der Geschichte von "Walking Dead" im US-Fernsehen. Danach aber kam es zum größeren Quoteneinbruch, woran, wie "Filmstarts" meinte, durchaus der verstörende Tod von Glenn seinen Anteil gehabt haben dürfte.

Die "Walking Dead"-Untoten werden noch lange leben

Dennoch war "The Walking Dead" nicht aufzuhalten. Zwar endete die Serie 2022, da aber waren die Grundsteine für eine der erfolgreichsten Serien-Franchises der US-TV-Geschichte längst gelegt. Schon 2015 erschien mit "Fear the Walking Dead" die erste Spin-off-Serie. Sie lief bis 2023 über acht Staffeln. Es folgten die kurzlebigeren Spin-offs "The Walking Dead: World Beyond" (2020-21), "Tales of the Walking Dead" (2022) und "The Walking Dead: The Ones Who Live" (2024), in dem Andrew Lincoln die Rolle als Rick wieder aufnimmt.

Und für Nachschub ist gesorgt: Noch in diesem Herbst wird die zweite Staffel von "The Walking Dead: Daryl Dixon" veröffentlicht, eine dritte Staffel wird bereits vorbereitet. Anfang 2025 soll die zweite Staffel von "The Walking Dead: Dead City" erscheinen. Darin spielt auch Jeffrey Dean Morgan als Negan, der - mittlerweile geläuterte - Mörder von Glenn und Abraham, wieder mit.

Mehr News und Videos
"Vampire Diaries"
News

"Vampire Diaries": So läuft es bei den Serien-Stars heute

  • 18.07.2024
  • 11:47 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group