EMS steht für Elektrostimulationstraining. In der Physiotherapie und im Hochleistungssport nutzt man das Training schon lange zum Muskelaufbau oder nach einer längeren Bettlägerigkeit.

EMS-Training: So funktioniert es

Dahinter verbirgt sich ein effektives Ganzkörpertraining unter Reizstrom. 20 Minuten pro Woche sollen ausreichen, um schnell und sichtbar Muskeln aufzubauen. Durch die gezielte Stromzufuhr werden starke Muskelkontraktionen gefördert, die auch tiefer gelegene Muskelfasern stimulieren.

EMS-Trainer begleiten die Sportler

Während des Trainings trägt man einen speziellen EMS-Anzug, der den Strom zu den gewünschten Muskelpartien transportiert. Ein Trainier begleitet die Einheit und wacht über die Intensität der Stromzufuhr.

Wie riskant ist EMS-Training?

Die Kürze der Workouts beinhalten auch das größte Risiko beim EMS-Training. Das Professor Dr. med. Stefan Knecht, Chefarzt der Klinik für Neurologie, St. Mauritius Therapieklinik, Meerbusch und Pressesprecher der DGKN (Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung) erklärt:

„Der geringe Aufwand ist tückisch und kann dazu verleiten, häufiger oder ausgiebiger zu trainieren als empfohlen.“ Zudem sei das Personal in Fitnessstudios oft nicht ausreichend geschult, um die Belastung richtig einzuschätzen.

Nierenschäden sind möglich

Denn auch beim EMS macht die Dosis das Gift: Übertreibt man das Elektro-Turnen, schüttet der Körper vermehrt Creatin-Kinase aus. Laut Wissenschaftlern der Sporthochschule Köln ist der Anstieg beim EMS-Training bis zu 18 Mal höher als bei Standard-Trainings. Und das kann in Einzelfällen sogar die Nieren schädigen.

Im Zweifel ab zum Arzt

Wichtig deshalb: eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Treten nach dem Training Schwindelgefühl, Herzpprobleme oder starke Schmerzen auf, sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden. 

Ob dir gezieltes EMS-Training wirklich zu einem besseren Trainingsergebnis verhelfen kann, erfährst du oben im Video. 

Ganze Folgen nochmal ansehen

Nicht verpassen: Unsere Highlight-Videos