taff

Playlist

taff

Mit diesen 4 Merkmalen im Gesicht kommst du super bei Männern an

Staffel 1

Beide Geschlechter haben Merkmale, die andere dahinschmelzen lassen. Worauf Männer im weiblichen Gesicht achten, verraten wir dir im Video.

20.01.2017 23:00 | 1:33 Min | © Wundermedia

Bruchteile von Sekunden entscheiden über Sympathie oder Antipathie. Ein flüchtiger Blick ins Gesicht genügt, um zu wissen: Er oder sie interessiert mich. Welche Merkmale machen einen Mann oder eine Frau anziehend?

Einem Lächeln widersteht niemand

Die Herren der Schöpfung bestechen durch ein verschmitztes Lächeln. Das lässt selbstverständlich auch eine Frau attraktiv erscheinen und Pluspunkte einsammeln. Doch ihre Schönheit definiert sich noch vielfältiger.

Gepflegte Haut springt ins Gesicht

Männer springen beispielsweise auf gepflegte Haut an. Ihre Zartheit wirkt äußerst anziehend.

Über die Augen locken

Wie auch das Strahlen ihrer Augen. Männer versinken darin, Mädels. Schenkt ihm einen betörenden Aufschlag, ein einladendes Zwinkern oder ein geheimnisvolles Funkeln, und er ist bereits halb seiner Sinne beraubt.

Nicht in den Schminktopf fallen

Was Männer generell abstößt, ist übertriebenes Make-up. Das gilt für das Gesicht wie für die Augen. Eure Vorzüge durch geschicktes Schminken zu betonen, ist absolut in Ordnung. Es wirkt auf die Männer allerdings irritierend und erregt ihr Misstrauen, wenn eine Frau sich allzu großzügig bemalt.

Lippen, die verführen

Aus erotischer Sicht ein echter Booster sind ihre Lippen. Nicht umsonst landete Gesangs-Legende Cliff Richard mit dem Titel "Rote Lippen soll man küssen" einen seiner größten Hits. Diese musikalische Aufforderung wird für Männer immer gelten. Allerdings spielt die Farbe der Lippen eine untergeordnete Rolle. Wie im Falle der Haut gilt als anziehend vor allem, wie gut sie gepflegt sind.

Die Symmetrie-Regel gilt seit der Antike

Unbewusst, aber automatisch, achten beide Geschlechter auf die Symmetrie des Gesichts des Gegenübers. Leonardo da Vincis berühmte Darstellung des Menschen aus dem 15. Jahrhundert greift auf den Römer Vitruvius zurück, einen antiken Architekten und Ingenieur. Deshalb sprechen wir vom vitruvianischen Menschen. Ihn charakterisiert der so genannte "goldene Schnitt", die Proportionsregel für Schönheit.

Mit natürlicher Schönheit auffallen

Diese kommt bekanntlich von innen und ist natürlich. Und dabei, liebe Frauen, solltet ihr es weitestgehend auch belassen, um den Männern zu gefallen.

Ganze Folgen nochmal ansehen

taff Livestream