Teilen
Merken
taff

Die 10 besten Orte um Polarlichter zu sehen

10.11.2021 • 14:25

Polarlichter gehören zu den schönsten Naturschauspielen, die unsere Erde zu bieten hat. Die bunten Nordlichter sind ein guter Anlass auch in der kalten Jahreszeit zu verreisen.

Was sind Polarlichter?

Polarlichter werden auch "Aurora" genannt und sind bunte Leuchterscheinungen am Himmel, die auch mit bloßem Auge sichtbar sind. Die Polarlichter leuchten üblicherweise in den drei Farben rot, grün und blau. Mischen sich die Farben am Himmel, können die Lichtquellen auch in Violett, Gelb oder Weiß funkeln. Das spektakuläre Naturschauspiel ist meistens nur wenige Minuten am Himmel zu sehen. Mit sehr viel Glück kann ein Polarlicht aber auch Stunden andauern.

Um die Lichter zu erkennen, muss der Himmel dunkel und – ganz wichtig – wolkenfrei sein. Viele Menschen sind von den glühenden Polarlichtern fasziniert und reisen extra an bestimmte Orte, um das Spektakel live mit eigenen Augen zu erleben.

Wie entstehen Polarlichter? 

Man sagt, die Polarlichter sind ein Luftkuss, den die Sonne an die Erde schickt. Das klingt romantisch, oder? Doch wie genau kommt es zu diesem Naturphänomen? Die Polarlichter entstehen, weil die Sonne sogenannte Sonnenwinde ausströmt. Diese Winde bestehen aus energiegeladenen Teilchen, Elektronen und Protonen und rasen durch das Weltall. In der Regel erreichen sie in etwa zwei bis vier Tagen die Erdatmosphäre. Treffen die geladenen Teilchen auf die Magnetfeldlinien in der Erdatmosphäre, werden sie von ihrem Magnetfeld zu den Polen gelenkt. Hier stoßen aber einige energiegeladene Teilchen der Sonne mit den Atomen der Erde wie zum Beispiel Sauerstoffatome oder Stickstoffatome zusammen. Bei dieser Reaktion entstehen die wunderschönen Polarlichter:

  • zu grünen Polarlichtern kommt es, wenn die Teilchen der Sonne sich in einer Höhe von 80 bis 150 Kilometern mit Sauerstoff verbinden.
  • rote und blaue Farben entstehen, wenn die Sonnenteilchen in einer Höhe von 150 bis 600 auf Stickstoffatome treffen.

Wie der Name schon verrät, sind die Polarlichter am häufigsten in der Polarregion zu sehen. Hier kann man die bunten Lichtquellen an einigen Monaten fast jede Nacht am Himmel bestaunen.

Wann kann ich Polarlichter sehen? 

Als beste Zeit, um die Polarlichter am Himmel zu bestaunen, gelten folgende Monate:

  • September
  • Oktober
  • Februar und
  • März

In diesen Monaten leuchten die Polarlichter besonders hell am Himmel. Die meisten Polarlichter sieht man, je nach Region, zwischen 17:00 und 04:00 Uhr. Die Uhrzeit hängt damit zusammen, wann es in der Gegend dunkel wird und wann die Sonne wieder aufgeht.

Vorhersage-Apps für Polarlichter 

Mittlerweile gibt es einige zuverlässige Apps, die Vorhersagen für das Naturschauspiel geben. Die sind vor allem für diejenigen zu empfehlen, die extra in eine Region reisen, um Polarlichter zu beobachten. Dank der Vorhersage-Apps stehen die Chancen noch besser, das seltene Phänomen tatsächlich erleben zu können.

  • Polarlicht-Vorhersage (gratis)
  • Northern Lights Aurora Alerts (1,99 im Monat)
  • Aurora Forecast (1,99 Euro im Monat)

Wo kann ich Polarlichter sehen? 

Die glitzernden und seltenen Lichter lassen sich nicht überall auf der Welt blicken. Aber es gibt einige Regionen, die dafür bekannt sind, dass dort oft Polarlichter zu sehen sind.

Die 10 besten Orte für Polarlichter 

  1. Island (die Insel ist ideal um Polarlichter zu beobachten)
  2. Alaska (Stadt: Anchorage)
  3. Kanada (Jasper-Nationalpark und Wood-Buffalo-Nationalpark)
  4. Schweden (Städte: Kiruna oder Lulea)
  5. Finnland (Region: Lappland)
  6. Norwegen (Stadt: Tromsø)
  7. Spitzbergen (Inselgruppe zwischen Norwegen und dem Nordpol)
  8. Schottland (Isle of Skye)
  9. Irland (County Donegal)
  10. Deutschland

Polarlichter in Deutschland 

Überraschung, wer hätte es gedacht? Ja, auch in Deutschland lassen sich Polarlichter hin und wieder beobachten. Das Phänomen tritt hierzulande zwar seltener auf, doch mit den richtigen Wetterbedingungen und einer Portion Glück kannst Du auch hier Polarlichter sehen – und musst nicht extra dafür vereisen. Es heißt, dass die Bedingungen für eine Sichtung in Deutschland alle elf Jahre ideal seien. Aber so lange musst Du vielleicht gar nicht warten. Denn schon im Jahr 2025 stehen die Chancen wieder besonders gut, Polarlichter von Deutschland aus beobachten zu können.

Diese Reisetipps könnten dich auch interessieren:

Die schönsten Orte zum Wildcampen in Europa

Schlafen über den Wolken: Das höchste Hotel der Welt

Bekannt als "Sternfabrik": Wo & wann der Orionnebel gut zu sehen ist