Playlist

taff

Dieses Detail auf deinem Foto zerstört alle Dating-Chancen

Dating-Apps sind der letzte Schrei und versprechen, die Suche nach einem Partner deutlich zu erleichtern. Dumm nur, wenn du schon beim Foto patzt. Im Clip erfährst du, worauf du unbedingt achten solltest.

25.04.2017 17:16 | 1:23 Min | © Wochit

Was haben Dating-Portale wie Badoo, Lovoo, FriendScout24, Tinder und so weiter gemeinsam? Richtig, sie helfen dem Benutzer dabei, möglichst schnell eine sympathische Kontaktperson für mehr oder weniger eindeutige und zweideutige Absichten zu finden. Allerdings kann man sich im ersten Schritt schon alle Chancen verbauen, den richtigen Wunschpartner zu finden, indem man schlichtweg ein unpassendes Profilbild von sich hoch lädt. 

Das Profilbild bestimmt den Erfolg bei Badoo, Lovoo und Co.

Wir kennen es ja von uns selbst, ganz egal ob im realen Leben oder im Social Network: der erste Eindruck zählt. Wer mit Hilfe einer Dating-App oder eines Partner-Portals auf der Suche nach einem Date oder gar der dauerhaften Liebe ist, sollte sich daher besondere Mühe bei der Auswahl seines Profilbilds geben. Dies bestätigte nun auch eine interne Umfrage unter den Mitgliedern der Dating-App "Hinge". Jene Umfrage offenbart eine Hitliste der schlimmsten Foto-Fehler. Sie gibt aber auch Aufschluss darüber, was bei potentiellen Kontaktsuchenden besonders gut ankommt. 

Das sind die NO-GOs für ein Profilbild auf einer Dating-Plattform

Beginnen wir also erst mit den Fehlern, die Ihr auf einem Profilbild unbedingt vermeiden solltet, wenn Ihr schnell einen Partner finden wollt. Beziehungskiller Nummer 1 für einen potentiellen neuen Partner ist der alte Partner mit auf dem Bild. Der oder die Ex haben auf einem solchen Bewerbungsbild rein gar nichts zu suchen, es sei denn, Ihr wollt Single bleiben oder zurück zur/zum Ex.

Auch vermeintlich lustige Darstellungen (Stichwort: Snapchat-Filter) oder Karikaturen kommen beim Gegenüber gar nicht gut an und senken die Chancen auf ein Dating erheblich – in Zahlen: um 90 Prozent. Vielleicht weil beim Betrachter stets das Gefühl bleibt, der sich Zeigende hat irgendetwas zu verbergen. Deshalb fallen bei den Suchenden wohl auch Bilder durch, auf denen man sich mit aufgesetzter Sonnenbrille präsentiert. 41 Prozent aller Befragten halten das Verstecken der Augen für ein Unding.   

Versprechen Bilder Aktivität und Lebensfreude, wirken sie anziehender

Du bist sportlich und auf der Suche nach einem Partner? Dann präsentiere Dich ruhig mit einem coolen Action-Bild, denn Bilder beim Sport versprühen eine wahre Anziehungskraft. Ähnliches gilt - vielleicht etwas überraschend – für Party-Bilder, vermutlich weil sie Lebensfreude und Frohsinn ausstrahlen. Bei beiden Bildarten sollte man aber nicht vergessen, dass man schon noch erkennbar für den Betrachter bleiben sollte.  

Ein Klassiker zieht zudem immer noch, nämlich Lächeln. Mit einem sympathischen Lächeln bringt man jedes Eis zum Schmelzen und erwärmt das Herz der Werbenden. Frauen dürfen beim Lächeln dabei ruhig ihre Zähne zeigen, währenddessen Männer etwas verhaltener und ohne sichtbaren Beißern die Mundwinkel nach oben ziehen sollten. Der absolute Überraschungshit mit dem größten Zuspruch sind allerdings Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Von ihnen geht dem Umfrage-Ergebnis nach ein besonderer Reiz aus. Sie werden um 106 Prozent attraktiver wahrgenommen als die farbige Variante.

Weiterführende Video-Links:

Ganze Folgen nochmal ansehen

taff Livestream