Teilen
Merken
taff

Erstes Album nach fast 40 Jahren: Die neuen Mega-Pläne von ABBA

03.09.2021 • 12:05

Auf dieses Comeback haben ihre Fans fast 40 Jahre lang gehofft. Die schwedische Mega-Band ABBA ist zurück! Die beiden Mitglieder Björn und Benny kündigten in London eine spektakuläre Konzert-Reihe und ein neues Album an. 

Mega-Comeback nach 40 Jahren: ABBA kommen mit neuem Album und Konzertreihe zurück

Es ist wohl das meistbeachtete Comeback des Jahres. Nach fast 40 Jahren bringt die schwedische Band ABBA am 5. November 2021 ein neues Album heraus. Parallel zum Album soll es eine spektakuläre Konzertreihe geben. Das kündigten die beiden Männer der Band Björn und Benny jetzt in London an.

ABBA 2021: Comeback mit neuen Songs, Album um Show

Das neue Album von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad – kurz ABBA – wird den Namen "Voyage" tragen. Als ersten Song des neuen Albums präsentierten die vier Popstars den neuen Song " I Still Have Faith In You", welcher neben "Don't Shut Me Down" direkt in die deutschen Single-Charts einstieg.

Diese 10 Songs sind auf dem neuen ABBA Album "Voyage" zu hören:

  1. "I Still Have Faith In You"
  2. "When You Danced With Me"
  3. "Little Things"
  4. "Don't Shut Me Down"
  5. "Just a Notion"
  6. "I Can Be That Woman"
  7. "Keep An Eye On Dan"
  8. "Bumblebee"
  9. "No Doubt About It"
  10. "Ode To Freedom" 

Rund fünf Jahre dauerte der Weg zum Comeback. 2016 traten ABBA zum ersten Mal nach mehreren Jahrzehnten wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit auf. Zwei Jahre später nahmen sie zusammen die Singles "I Have Faith In You" und "Don't Shut Me Down" auf. Damit legten sie den musikalischen Grundstein für ihr Comeback-Album "Voyage". Die ersten zwei Singles präsentieren ABBA am 2. September 2021, auch ihre Hologramm-Tour kündigen sie zu dem Zeitpunkt an.

ABBA Konzerte 2022: Die vier Band-Mitglieder stehen als Hologramme auf der Bühne

Bereits 2018 gab die Band bekannt, dass sie wieder gemeinsam Musik machen wollen. Und tatsächlich: Nach 37 Jahren ist Abba zurück! Mit ihrer Rückkehr steht nun endlich das Album "Voyage" und sogar eine brandneue Bühnen-Show in den Startlöchern.

Zeitgleich starten ABBA mit digitalen Gigs durch. Die vier werden in London in einer spektakulären Konzertreihe zu sehen sein. Doch stehen Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid nicht selbst auf der Bühne, sondern als digitale Version ihrer selbst. Ihre Avatare wurden mit neuester Technik zum Leben erweckt und werden 2022 erstmals performen.

ABBAtare: ABBA treten als Avatar-Band in London auf

Die sogenannten ABBAtare werden dabei in einem exklusiv für die Band erbauten Theater auftreten. Die hochmoderne Arena steht im Queen Elizabeth Olympic Park in London und bietet rund 3000 Besuchern und Besucherinnen Platz. Während der 90-minütigen Show sollen die ABBAtare 22 Songs performen.

Die Zuschauer sollen während der Show das Gefühl haben ABBA stünden leibhaftig vor ihnen und nicht ihre Hologramme. Dafür wurden bei der Aufzeichnung auf kleinste Details in den Bewegungen, bei Licht- und Soundeffekten geachtet und letztendlich zu einem einzigen Gesamtkunstwerk zusammengeschnitten.

ABBA früher: Wie wurde die Band bekannt?

Furioser könnte das Comeback 40 Jahre nach Gründung der Band nicht ausfallen. 1972 formieren sich die vier in Stockholm zur Band ABBA. In den darauffolgenden 10 Jahren verkaufen sie rund 400 Millionen Tonträger und gehören damit zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Sie galten als Mitbegründer einer neuen Popmusik und konnten sich sogar gegen die starke US-amerikanische und britische Konkurrenz behaupten.

Zu den bekanntesten ABBA Songs zählen “Dancing Queen”, “Mamma Mia”, “Fernando”, “Money, Money, Money”, “Take a chance on me”, “SOS”, “Waterloo”, “The winner takes it all” und “Super Trouper”. Berühmt wurden sie auch für ihre extrem bunten Bühnenoutfits.

Doch nur 10 Jahre nach der Bandgründung und dem kometenhaften Aufstieg auf den Pop-Olymp ist Schluss. ABBA gibt die Trennung bekannt. Der Grund: private Differenzen. Dabei begann alles als Liebesgeschichte noch ehe es ABBA überhaupt gab.

Aus zwei Liebespaaren wird eine Band

1966 schreiben zunächst Björn Ulvaeus und Benny Andersson gemeinsam Songs. Sie spielen in verschiedenen Bands treffen sich aber immer wieder auf ihren Tourneen. Anni-Frid Lyngstad erreicht im März 1969 bei der schwedischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest den 4. Platz. Bei der Veranstaltung lernt sie Benny Andersson kennen. Die beiden verlieben sich und werden ein Paar. Bereits ein Jahr später verloben sich Anni-Frid und Benny.

1970 hat auch Björn Ulvaeus seine große Liebe gefunden: Er verlobt sich mit der schwedischen Schlagermusikerin Agnetha Fältskog. Am 1. November 1970 treten die vier das erste Mal gemeinsam auf, gut ein Jahr später nehmen sie das erste gemeinsame Lied auf. Als feste Band betrachten sie sich damals noch nicht. Ihr erster Song "People Need Love" erreicht Platz 17 der schwedischen Charts.

Die erste Single wird für ABBA ein Mega-Erfolg

Ein Überraschungserfolg und die vier bekommen Lust auf mehr. 1973 folgt mit "Ring Ring" das erste Album der Band. "Ring Ring" ist auch der Name der ersten Single-Auskopplung. Der Song geht durch die Decke und ein neuer Bandname muss her.

Bisher treten die vier noch unter ihren Vornamen "Björn & Benny, Agnetha & Anni-Frid" auf. Zu sperrig für den internationalen Erfolg, den sie jetzt haben. Im Sommer 1973 beschließen sie, sich von nun an nur noch ABBA zu nennen.

ABBA lässt sich nicht unterkriegen

So kometenhaft auch ihr Einstieg ins Musikgeschäft war, es läuft in den folgenden Jahren nicht immer so rund für die Band. Das dritte ABBA-Album zum Beispiel wird zwar in Schweden fast eine halbe Million Mal verkauft, bleibt außerhalb ihres Heimatlandes aber ein Ladenhüter.

Doch von kleineren Rückschlägen lässt sich die Band nicht unterkriegen. Ihr "Greatest Hits"-Album von 1975 wird mit über 7 Millionen verkauften Exemplaren zum meistverkauften Album der Band. Vor allem in Australien und Großbritannien bricht das ABBA-Fieber aus. Der neugeschaffene Begriff „ABBAmania“ beschreibt den Hype um die vier Schweden.

ABBA löst sich auf: Nach der Doppel-Verlobung folgt die Doppel-Trennung

1978 führt die Ehekrise von Fältskog und Ulvaeus auch zu Spannungen innerhalb der Band. Während sie privat in einer Sackgasse stecken, schaffen sie in den USA endlich den Durchbruch. 1979, das Jahr, in dem Agnetha und Björn sich endgültig trennen, heiraten Benny und Anni-Frid – neun Jahre nach ihrer Verlobung.

Im Sommer 1980 wird die Ehe von Agnetha und Björn geschieden. Nur wenige Monate später trennen sich auch Benny und Anni-Frid. Trotzdem raufen sich die vier zu ihrem achten Album zusammen, doch Gerüchte um eine Trennung der Band werden immer lauter. Im Dezember 1982 spricht ABBA erstmals von einer "Pause". Sie sollte fast 40 Jahre dauern.

Im Clip: Vor ihrem offiziellen Band-Comeback schnappte sich der Roboter bei Masked Singer "The Winner Takes It All" von Abba und legte damit eine einzigartige Bühnenperformance hin.