Playlist

taff

In Japan werden Mutanten-Hühnchen gezüchtet - die jetzt den Krebs besiegen sollen

Im Kampf gegen schwere Krankheiten wie Krebs oder Multiple Sklerose ist japanischen Forschern ein kleiner Durchbruch geglückt. Wie sie das angestellt haben und was Hühner damit zu tun haben, erfährst du im Video.

10.10.2017 12:00 | 1:31 Min | © Wochit

Die Wissenschaftler vom Nationalen Institut für Industriewissenschaften und Technologie in der Region Kansai haben Hennen genetisch so manipuliert, dass sie ganz besondere Eier legen.

In diesen Eiern ist das Protein Beta-Inferon enthalten. Dieses Glykoprotein kann als Medikament gegen Krebs und die Nervensystem-Erkrankung Multiple Sklerose eingesetzt werden. Das Problem: Der Wirkstoff ist extrem teuer. Umgerechnet rund 750 Euro werden für wenige Mikrogramm fällig, was bei der nötigen regelmäßigen Behandlung schnell nahezu unbezahlbar wird.

Mithilfe der Hühner soll sich das jetzt endlich ändern. Wie genau die Wissenschaftler das anstellen wollen, erklären wir im Video.

Ganze Folgen nochmal ansehen

Nicht verpassen: Unsere Highlight-Videos

taff Livestream