Teilen
Merken
taff

Mysteriös: China berichtet von möglichem Alien-Fund - danach geschieht Merkwürdiges

21.06.2022 • 15:15

Vor wenigen Tagen berichtete China von einem sensationellen Fund ihres Sky Eye-Teleskops - doch plötzlich ist die wissenschaftliche Publikation verschwunden. Ein Indiz dafür, dass tatsächlich der erste Kontakt mit außerirdischen stattgefunden hat?

Mysteriös: China berichtet von möglichem Alien-Fund - danach geschieht Merkwürdiges

China könnte ein Durchbruch bei der Suche nach außerirdischem Leben gelungen sein. Oder etwa doch nicht? Ein kürzlich vom chinesischen und staatlich-geschützten Portal "Science and Technology Daily" veröffentlichter Bericht sorgt für Verwirrung. Demnach habe das Sky Eye-Teleskop in der Provinz Guizhou ein andersartiges schmalbandiges elektromagnetisches Signal im All entdeckt, das von einem renommierten Wissenschaftsteam der Beijing Universität weiter untersucht werden sollte.

Verwirrung um entdecktes Signal: Welche Spuren will China verwischen?

Wie das US-Newsportal "Bloomberg" nun berichtet, ist das Paper mittlerweile spurlos verschwunden – und mit ihm alle Hinweise auf den vielversprechenden Fund der chinesischen Astronom:innen. Über die Gründe wird aktuell heftig spekuliert. Denkbar sei einerseits, dass das Fachmagazin nach der Publikation bemerkte, sich auf fehlerhafte Informationen oder bereits widerlegte Thesen bezogen zu haben und den Bericht deswegen offline nahm. Die andere, weitaus interessantere Theorie: Der Fund wurde im Nachhinein als streng geheim eingestuft – ein Hinweis darauf, dass China wirklich tatsächlich auf den ersten handfesten Beweis für außerirdische Kontaktversuche gestoßen ist?

Sky Eye-Teleskop birgt große Chance auf Alien-Kontakt

Fest steht: Das Sky Eye-Teleskop spielt in der Suche nach Leben im All nicht umsonst eine zentrale Rolle – insbesondere aufgrund seiner besonderen Sensibilität für niederfrequente Funksignale. Dass die Menschheit eines Tages wirklich im Kontakt mit Aliens steht, bleibt dennoch vorerst wohl nur eine Zukunftsvision.