Teilen
Merken
taff

Nach Frankreichs WM-Sieg: Frauen sollen sexuell belästigt worden sein

19.07.2018 • 04:27

Bei der Siegesfeier der WM 2018 von Frankreich soll es, laut Medienberichten, auf der Champs-Élysées in Paris zu sexuellen Belästigungen zahlreicher Frauen gekommen sein. Im Video erfahrt ihr mehr darüber.

In Paris soll es bei der Jubelfeier zum Sieg der französischen Nationalmannschaft der WM 2018 zu sexuellen Übergriffen von Frauen gekommen sein.

Sexuelle Übergriffe auf der Champs-Élysées

Zahlreiche Frauen berichten von sexuellen Belästigungen auf der berühmten Champs-Élysées in Paris, Frankreich während der Siegesfeier der französischen National-Elf. Nach den Berichten über die Übergriffe auf der berühmten Avenue, fordert die Polizei nun die Betroffenen auf, sich zu melden. Der Pariser Polizeichef Michel Delpuech erklärt gegenüber dem französischen Sender "Europe 1", dass es wichtig ist, die Fälle der Polizei zu melden, damit diese Ermittlungen aufnehmen könne. Man wolle die Aggressoren ausnahmslos verfolgen und zur Rechenschaft ziehen.
Auch Màrlene Schiappa, die französische Staatssekretärin für Gleichstellung, macht via Twitter eine klare Ansage.

Was sie zu den sexuellen Übergriffen in Paris zu sagen hat, erfahrt ihr oben im Video.

Hashtag #MeTooFoot zeigt das Ausmaß

Unter dem Hashtag #MeTooFoot berichten Frauen auf Twitter über die sexuellen Übergriffe bei der Siegesfeier zur Weltmeisterschaft. Das Ausmaß ist erschreckend. Nicht nur Betroffene berichten von ihren Erlebnissen. Auch Zeugen sexueller Übergriffe schreiben unter dem Hashtag was sie gesehen haben. Die Opfer sollen teilweise gegen ihren Willen begrapscht und geküsst worden sein. Bleibt zu hoffen, dass alle Täter identifiziert und zur Rechenschaft gezogen werden können.  

Das könnte dich auch interessieren: Kuriose WM-Strafe: Kroatien muss 65.000 Euro zahlen - wegen falscher Flaschen