Teilen
Merken
taff

Tanzverbot an Karfreitag: Hier ist es besonders streng

16.03.2018 • 15:59

An Karfreitag die Nacht so ordentlich durchfeiern? Eher schwierig. Im Video zeigen wir euch, welches Tanzverbot in welchen Bundesländer herrscht.

Am 30. März 2018 ist wieder Karfreitag. Dieser Feiertag leitet die Osterfeiertage an. Doch was an Karfreitag genau gefeiert wird, wissen viele Deutsche gar nicht.

An Karfreitag gibt es ein Tanzverbot

Der Karfreitag zählt im Christentum zu den höchsten Feiertagen überhaupt. An diesem Tag wird der Kreuzigung Jesu Christi gedacht. Laut Bibel nahm Jesu die Sünden der Menschen auf sich und starb auch für sie. Drei Tage danach, am Ostersonntag, wird die Auferstehung Jesu gefeiert.

Der Karfreitag gilt als stiller Feiertag, wie auch Aschermittwoch oder Allerheiligen. Diese Feiertage genießen einen besonderen Schutz durch die Feiertagsgesetze. Aus diesem Grund gibt es an Karfreitag unter anderem ein Tanzverbot.

Das Tanzverbot ist nicht in ganz Deutschland einheitlich

Ich welchen Regionen Deutschlands das Tanzverbot besonders stark und was noch alles verboten ist, erfahrt ihr oben in unserem Video.

Das Tanzverbot ist aber nicht unumstritten. Letztes Jahr gab es wieder Demonstrationen gegen das Tanzverbot. "Tanzen gegen Tanzverbote" war das Motto in Hannover. Auch Clubbesitzer halten sich oft nicht an das Tanzverbot.

Das Verbot wirklich durchzusetzen ist auch schwierig. Denn es ist den Clubs und Bars nicht verboten zu öffnen. Lediglich das Tanzen müsste unterbunden werden. Das überall zu überwachen, ist aber unmöglich.

Weitere Videos: Feiertage: Millionen Deutsche bekommen einen Tag zusätzlich frei