Teilen
Merken
taff

"Trotzdem noch immer kein FC-Bayern-Fan": Lauterbach sprach mit Kahn über Corona

24.01.2022 • 11:09

Aufgrund der besonders ansteckenden Omikron-Variante steigt die 7-Tage-Inzidenz immer weiter an. Diese Entwicklung macht auch vielen Sportligen und -klubs zu schaffen. Karl Lauterbach und Oliver Kahn haben sich nun über die aktuelle Situation ausgetauscht.

Aufgrund der besonders ansteckenden Omikron-Variante steigt die 7-Tage-Inzidenz bundesweit immer weiter an. Diese Entwicklung macht auch vielen Sportligen und -klubs zu schaffen.

Lauterbach und Kahn über Corona-Lage

Gesundheitsminister Karl Lauterbach und FC-Bayern-Boss Oliver Kahn haben sich nun über die aktuelle Situation ausgetauscht. Das Treffen zwischen den beiden fand einen Tag vor dem Corona-Krisengipfel von Bund und Ländern statt, bei dem der weitere Umgang mit der Omikron-Welle beraten wird.
"Mit Oliver Kahn habe ich heute kurz über Fußball und Corona gesprochen. Das Gespräch war sehr angenehm und spannend für mich", twitterte Lauterbach. "Trotzdem bin ich noch immer kein FC Bayern Fan", so Lauterbach scherzhaft weiter im Tweet.

Wie geht es weiter mit dem Profisport?

Zu den Inhalten des Gesprächs äußerte er nichts Konkretes. Ein erneuter Austausch ist aber offenbar geplant: "Rückspiel ist vereinbart." Vom FC Bayern gab es lediglich einen Post bei Twitter, bei dem Kahn und Lauterbach zu sehen waren – über Inhalte des Gesprächs schwieg der Rekordmeister ebenfalls.
Die deutschen Profiligen vom Fußball über Eishockey bis zum Basketball hoffen, dass nach der Ministerpräsidentenkonferenz wieder (mehr) Zuschauer bei ihren Spielen zugelassen werden. In Bayern finden aktuell wieder Geisterspiele ohne Fans statt.