Teilen
Merken
taff

Wegen Schwester Britney in Tränen ausgebrochen: Mega-Shitstorm gegen Jamie Lynn Spears

12.01.2022 • 16:59

Nun meldet sich Schwester Jamie Lynn über Britney Spears in einem Interview zu Wort und erntet dafür einen Shitstorm.

Britney-Kritik sorgt für Shitstorm gegen Jamie Lynn Spears

Im November 2021 endete die Vormundschaft, die Jamie Spears 13 Jahre lang über seine berühmte Tochter Britney Spears hatte. Ein Tag zum Feiern für den Popstar, der nun nach über einem Jahrzehnt endlich wieder alleine über seine Finanzen und sämtliche private Angelegenheiten entscheiden kann.

Das Verhältnis zu ihren Eltern ist nicht erst seit der Vormundschaft stark angeschlagen. Ihre Familie habe sie immer nur runtergezogen und sie sei richtiggehend angewidert von ihr, offenbarte die 40-Jährige jetzt in einem Statement. Ihre kleine Schwester Jamie Lynn jedoch hatte die Sängerin immer außen vorgelassen. Das hat sich nun schlagartig geändert.

Jamie Lynn Spears, 30, veröffentlicht am 18. Januar 2022 ihre Memoiren "Things I should have said" (auf Deutsch: Dinge, die ich hätte sagen sollen) und ist momentan ein gefragter Gast in zahlreichen Talkshows. Bei "Good Morning America" brach die zweifache Mutter nun in Tränen aus als die Moderatorin sie nach dem Verhältnis zu ihrer Schwester Britney fragte. "Ich liebe meine Schwester, aber es ist kompliziert", brachte Jamie Lynn nur knapp heraus, bevor die Tränen kamen.

Britney-Fans kritisieren Jamie Lynn Spears

Krokodilstränen meinen Britney-Fans und empören sich auf den Social-Media-Kanälen über die Fernsehauftritte der Newcomer-Autorin. "Die gleichen falschen Tränen nutzt Jamie Lynn Spears in jedem Interview", schreibt eine Twitter-Nutzerin. Eine andere beschwert sich, dass die Schwester sich in 13 Jahren Vormundschaft nicht ein einziges Mal für Britney eingesetzt habe. Viele finden es außerdem unpassend Jamie Lynn Spears eine große mediale Plattform für ihr neues Buch zu geben. Man ließe sie quasi aus dem Leid ihrer Schwester Profit schlagen.

Vor wenigen Monaten hatte Jamie Lynn Spears auf ihrem Instagram-Account noch betont, wieviel ihr ihre große Schwester bedeutet. "Seit dem Tag meiner Geburt habe ich meine Schwester nur geliebt, bewundert und unterstützt", schreibt sie dort unter anderem. "Vielleicht habe ich sie nicht so unterstützt, wie die Öffentlichkeit es gerne von mir hätte, mit einem Hashtag auf einer öffentlichen Plattform, aber ich kann euch versichern, dass ich meine Schwester lange bevor es diesen Hashtag gab unterstützt habe und es auch lange nach ihm tun werde." Fans widersprechen ihr vehement und beziehen sich auf Gerichtsdokumente, die zeigen, dass Jamie Lynn einen Teil von Britneys Geld verwaltet hat. In ihren Augen ein Zeichen, dass Jamie Lynn sich nicht für das Ende von Brits Vormundschaft eingesetzt hat sondern davon profitierte. Jamie Lynn widerspricht dem.

Jamie Lynn Spears wendet sich öffentlich an Britney

In ihrem neuesten Instagram-Post spricht die Schauspielerin ihre Schwester Britney und die aktuellen Probleme ganz offen an: "Ich finde es sehr erschöpfend, wenn unsere privaten Gespräche gar nicht mehr mit dem übereinstimmen, was du auf Social-Media postest. (…) Langsam kann ich auch meiner Tochter nicht mehr erklären, warum wir wegen der öffentlichen Anschuldigungen ihrer Tante Morddrohungen erhalten, wenn sie auch einfach die Wahrheit sagen könnte."

Außerdem stellt Jamie Lynn Spears in ihrem Post klar, worum es ihr in ihrer Autobiographie wirklich geht: "Es geht dabei nicht um sie. Ich kann nichts dafür, dass ich auch eine Spears bin und dass einige meiner Erfahrungen auch mit meiner Schwester zu tun haben. Ich habe schon als Kind hart gearbeitet und meine Karriere nicht darauf aufgebaut ihre kleine Schwester zu sein."

Zum Ende ihres Statements hat sie noch einen Wunsch: "Ich will kein Drama, ich will nur meine Wahrheit offen sagen und meine Traumata heilen. Ich will dieses Kapitel beenden und nach vorne sehen und ich wünschte meine Schwester kann das Gleiche tun. Ich werde sie immer lieben und immer für sie da sein."

Britney äußerte sich via Twitter nach Jamie Lynns Interview direkt an sie. "Du sagst, du liebst mich. Aber du hälst immer noch zu den Leuten, die mich am meisten verletzt haben.", heißt es dort unter anderem. Britney wirft ihrer Schwester zudem mangelende Unterstützung in ihren dunkelsten Stunden vor: "Du hast meine Anrufe nicht angenommen und Tage gebraucht, um zurückzurufen." Jamie Lynn und Bruder Bryan sollen erst wegen eines Instagrampost von Britney auf ihre Hilferufe reagiert haben. Die Sängerin bedauerte in ihrem Tweet zudem, dass ihre Familie ihre Streitigkeiten in der Öffentlichkeit austrägt. Es bleibt nur zu hoffen, dass Jamie Lynn zumindest auf diesen Teil reagiert, und die beiden es schaffen im privaten ihre Beziehung zu kitten.

Weitere Videos