Teilen
Merken
taff

Weltuntergang am 23. April: Was Jesus und Planet X damit zu tun haben sollen

12.04.2018 • 15:08

Am 23. April geht die Welt unter! Wie, das glaubt ihr nicht? Ok, schließlich gab es bereits zahlreiche Weltuntergangs-Szenarien. Doch wenn es nach dem Verschwörungstheoretiker David Meade geht, soll am 23. April 2018 die Welt wirklich untergehen.

Der Planet Nibiru und Jesus sollen beide am 23.April erscheinen

Und wie soll das dann ablaufen? Hier kommt der ominöse Planet X, auch als Nibiru bekannt, ins Spiel. Ach, und übrigens spielt Jesus auch eine wichtige Rolle bei dem Weltuntergang. Wie das alles zusammenhängen soll, erfahrt ihr oben in unserem Video.

Das ist nicht das erste Untergangs-Szenario, in dem Jesus wieder auftauchen sollte. Bereits am 19.März 2018 sollte der Sohn Gottes auf der Erde erscheinen. Nach der Theorie sollte Jesus auf der Erde erscheinen, um alle guten Christen abzuholen, bevor die Welt dann endgültig untergeht. Doch, passiert ist damals nichts. Was natürlich nicht bedeutet, dass Jesus nicht diesmal auftauchen könnte.

Verschwörungstheorien um Nibiru gibt es bereits länger

Auch der Planet Nibiru sollte bereits am 05. Oktober die komplette Erde auslöschen. Passiert ist auch hier nichts. Aber offenbar nur, weil sich Verschwörungstheoretiker David Meade laut eigenen Angaben verrechnet hat. Na klar.

Die Kombination aus Planet X und Jesus gab es aber noch nie. Na, ob da etwas dahintersteckt? Die Theorie ist jedenfalls aufsehenerregend.

Weitere Videos: Unglaublich! Diese Verschwörungstheorien sind wahr!