Stars

Better Call Saul

Der Anwalt, dem die Verbrecher vertrauen!

In "Breaking Bad" avancierte er zum geheimen Publikumsliebling, nun bekommt der Anwalt von Walter White mit "Better Call Saul" seine eigene Serie. Und der erste Blick zeigt: Dieser Spin-off hat das Zeug zum Kult.

better-call-saul-01-AMC
© AMC Networks Entertainment LLC. and Sony Pictures Television Inc. All RIghts Reserved.

"Better Call Saul" – Die Erfolgsgeschichte eines Verlierers
James "Jimmy" McGill ist ein schlecht bezahlter Anwalt in Albuquerque, der jeden noch so unbedeutenden Fall annimmt. Den Beruf übt er aus finanzieller Not aus, um über die Runden zu kommen und seinem an Elektrosensibilität leidendenBruder Chuck helfen zu können. Für das schnelle Geld beginnt Jimmy McGill, sich zu unmoralischen Methoden hinreißen zu lassen. Unter dem Pseudonym Saul Goodman wird er zu einem Anwalt, der selbst immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt gerät.

Ein cleverer "Breaking Bad"-Prequel
Als öffentlich wurde, dass der zwielichtige Saul Goodman aus "Breaking Bad" in "Better Call Saul" nun seine eigene Geschichte erzählen darf, hofften nicht wenige Fans auch auf ein Wiedersehen mit Walter White alias Bryan Cranston und Jesse Pinkman, der von Aaron Paul verkörpert wird. Dazu ist es zumindest in den ersten Episoden der neuen Serie nicht gekommen. Denn "Better Call Saul" spielt weit vor der Zeit, in der aus dem Chemielehrer Walter White ein Crystal Meth-Guru wird. Der Clou bei der zeitlichen Verschiebung: Die Serienschöpfer können jederzeit durch Anspielungen oder dem Auftritt bestimmter Charaktere auf den "Breaking Bad"-Kosmos verweisen.

Kein Abklatsch der Mutterserie
Dank der brillanten Besetzung funktioniert "Better Call Saul" nicht nur als reiner "Breaking Bad"-Spin-off. Allen voran ist dabei Bob Odenkirk zu erwähnen, der den schmierigen, aber auch zugleich liebenswerten Anwalt Saul Goodman so glaubhaft spielt, dass Walter White und Co. völlig in Vergessenheit geraten. "Breaking Bad"-Jünger mit Entzugserscheinung dürfen sich trotzdem auf ein zweites bekanntes Gesicht freuen. Wie in der mit vier "Emmys" ausgezeichneten Serie wird wieder Jonathan Banks als Mike Ehrmantraut dabei sein. Wie er und Saul Goodman letztendlich im Drogensumpf enden, wird zu Beginn jedoch nicht verraten – und gerade das macht den großen Reiz dieses Spin-offs aus.

Kommentare