Stars

Outlander

Caitriona Belfe auf Zeitreise in den Highlands

Wenn es in der US-amerikanischen Fantasy-TV-Serie "Outlander" zur Sache geht, sind große Emotionen und archaische Themen im Spiel. Eine Krankenschwester aus dem Zweiten Weltkrieg gerät in Schottland über einen magischen Zeitkreis ins Jahr 1743. Die Heldin wird in einen mächtigen Strudel gezogen zwischen den Zeiten – und zwischen zwei Männern.  

"Outlander" Staffel 1: Caitriona Balfe hat nie von Buchvorlage gehört
© dpa

Darum geht es in "Outlander"

Claire Randall, gespielt von Caitriona Balfe, ist Krankenschwester im Zweiten Weltkrieg. Nach der glücklichen Rückkehr ihres Mannes  Frank alias Tobias Menzies verbringt das Paar seine zweiten Flitterwochen in Schottland. Ein alter, magischer Steinkreis katapultiert die Heldin ins Jahr 1743. Dort gilt Claire wegen ihrer medizinischen Kenntnisse schnell als Hexe und ist gezwungen, den jungen schottischen Kämpfer Jamie Fraser, verkörpert von Sam Heughan, zu heiraten. Auch der hat es alles andere als einfach und gerät immer wieder durch Verfolgung, Verrat und Habgier in Gefahr. Für Claire beginnt ein wilder Ritt zwischen den Zeiten. Sie muss sich in einer Welt behaupten, in der es ums Überleben und ihre Liebe für zwei verschiedene Männer geht.

Die "Outlander"-Hauptcharaktere

Claire Randall – schlagfertig, liebenswürdige, hilfsbereit und dickköpfig. Die Krankenschwester opfert sich für ihre Mitmenschen auf. Nach ihrem Ritt in die Vergangenheit muss sich die Schönheit auf Dauer entscheiden: Welcher Mann und welche Zeit wird am Ende ihr Leben und ihre Liebe gewinnen?

Frank Randall, Akademiker, Spion und Ehemann von Claire. Der MI6-Mitarbeiter hat viele Aufträge ausgeführt, die moralisch unsauber sind. Nach dem Krieg treibt es ihn als Historiker nach Oxford. Seine Ehe scheint geordnet und wenig aufregend – Kinder zeugen kann der Mann mit der bewegten Vergangenheit nicht.

Jamie Fraser ist ein schottischer Kämpfer, dessen Tapferkeit, Charme und Humor hervorstechen. Seine Vergangenheit ist kompliziert und bereitet dem Kämpfer immer wieder Probleme. Die Zwangsheirat mit Claire entpuppt sich bald als leidenschaftliche Beziehung. Der Schotte scheint alle von Claires Sehnsüchten erfüllen zu können – doch auch seine Welt hat große Tücken.

Black Jack Randall ist in "Outlander" als fieser, grausamer Captain der englischen Armee unterwegs, der mit seinem Regiment ganz Schottland aufmischt. Er will jeden Ansatz von Rebellion möglichst sofort tilgen – sein Hang zu uferlosem Sadismus erweist ihm dabei große Dienste.

Erfolgreicher Roman als Vorlage

Bereits als "Outlander" am 9. August 2014 die Debütfolge im US-amerikanischen Pay-TV hinter sich hatte, verlängerte der Sender "Starz" direkt um eine weitere 13-teilige Staffel. Kein Wunder, schließlich handelt es sich bei der einfallsreichen und vielschichtigen  Story der Serie um die Adaption der gleichnamigen, international erfolgreichen Romanreihe von Diana Gabaldon. Hierzulande sind den Fans die Bücher unter dem Titel "Highland-Saga" bekannt. Die erste Staffel der Serie umfasst insgesamt 16 einstündige Episoden. Gedreht wurde in Schottland wie im Studio, der Mix aus Romantik und  Highland-Mystik ist bislang bei den Zuschauern ein immenser Erfolg.  

Kommentare