Star Datenbank

Akon

df
Akon
© Johnny Louis/WENN.com

Starprofil

  • Nachname Akon
  • Geburtsdatum 16.4.1973
  • Geburtsort St. Louis
  • Land USA
  • Sternzeichen Widder
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Sänger Akon kann in einem Atemzug mit Stars wie Eminem, P. Diddy, Lady Gaga und Michael Jackson genannt werden. Mit seinen über 300 Gastauftritten sind seine Stimme und sein Stil in RnB und Hip-Hop beinahe schon allgegenwärtig.

Akon wird 1973 in St. Louise, Missouri in den USA geboren, ein Schachzug seiner Eltern, die eigentlich aus dem Senegal stammen, um dem jungen Aliaune Damala Badara Thiam die amerikanische Staatsbürgerschaft zu verschaffen.  So kann Akon in einem von Musik bestimmten Umfeld aufwachsen. Durch seinen Vater, den berühmten Jazz-Perkussionisten Mor Thiam, bekommt Akon eine musikalische Bildung mitgeliefert, die ihm später zu einem Superstar machen soll.

Vom Jazz kam Akon dann fast zwangsläufig zum Hip-Hop und hinterlässt bei Plattenboss Devyne Stephens einen bleibenden Eindruck. 2004 kann Akon seinen Steckbrief um eine Errungenschaft erweitern: Sein Debütalbum „Trouble“ kommt auf den Markt. West-Afrikanischer Gesang verschmilzt mit Hip-Hop-Beats von der Ostküste und aus dem Süden der USA. Prompt ist ein neuer Sound geboren, der so erfolgreich ist, dass Akon 2006 sein eigenes Plattenlabel gründen kann.

Akons Kollaborationen verbrauchen in seinem Steckbrief gleich mehrere Seiten. Mit über 300 Gastauftritten, Features und vor allem mit seinen Songs, die er für andere Künstler wie Lady Gaga schrieb, ist er Dauergast in den Top 100. Das hat er nicht zuletzt seinem Image als aufstrebender Underdog und geläuterter Häftling zu verdanken. Auch wenn das Image ein wenig „überarbeitet“ wirkt, denn 2008 deckte die amerikanische Seite „The Smoking Gun“ auf: Akons angeblicher Gefängnisaufenthalt von drei Jahren ist ziemlich übertrieben und diente nur dazu, seinen Steckbrief ein wenig aufzupolieren.