Star Datenbank

Brigitte Bardot

sp
Brigitte Bardot
© epa Alfred_picture-alliance_dpa_dpaweb

Starprofil

  • Vorname Brigitte
  • Nachname Bardot
  • Geburtsdatum 28.9.1934
  • Geburtsort Paris, Frankreich
  • Land Frankreich
  • Sternzeichen Waage
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Brigitte Bardot ist das Sex-Symbol der 60er Jahre. Mit ihren Filmen und ihrer Stimme beflügelte sie ganze Generationen von Bewunderern. Seit sie dem durchschnittlichen Alter von Covergirls entwachsen war, engagierte sich die Französin als Aktivistin für die Rechte der Tiere.

Brigitte Bardot kam 1934 in Paris zur Welt. Zusammen mit ihrer Schwester, begann sie schon als Kind Ballettunterricht zu nehmen und konnte sich 1947 schließlich eine Ausbildung im bekannten "Conservatoire de Paris" in ihren Steckbrief schreiben. Nachdem sie 1949 das allererste Mal in einer Modeshow auf dem Laufsteg stand, begann Brigitte Bardot eine Karriere als Model, die sie auf die Titelseite der "ELLE" brachte. Mit dem Auftritt auf dem Cover wurden schließlich einige Regisseure auf sie aufmerksam und es fiel der Startschuss für eine beachtliche Filmkarriere.

Die 50er und 60er waren eine goldene Zeit für Brigitte Bardot. Mit ihren französischen Produktionen wurde sie nicht nur in Europa zu einem Star, sondern auch in Hollywood. Sie konnte Kollaborationen mit Jean-Luc Godard, Alain Delon und Sean Connery in ihrem Steckbrief vermerken. Nachdem ihr Gesicht auf der ganzen Welt bereits bekannt war, zog sie sich 1973 aus dem Filmbusiness zurück. Mit nur 39 Jahren suchte sie einen "eleganten Weg" - wie sie selber verlauten ließ - um auszusteigen.

Es sind nicht nur die Fotografien und Filme von Brigitte Bardot, die das Publikum begeisterten, im Steckbrief der Französin war auch eine musikalische Karriere aufgeführt. Ihre rauchige Stimme war bereits in über 80 Stücken zu hören. Nebenbei hat sie in ihrer Karriere zu einer Verbreitung des Bikini beigetragen und den Begriff "Bardot-Ausschnitt", der Nacken und beide Schultern unverhüllt ließ, geprägt. Brigitte Bardot beeinflusste nicht nur John Lennon, Paul McCartney und Bob Dylan, sondern wurde noch 2007 vom "Empire"-Magazin in die Liste der "100 Sexiest Film Stars" gewählt.

News zu Brigitte Bardot