Star Datenbank

Patton Oswalt

am
Patton Oswalt
© Ivan Nikolov/WENN.com

Starprofil

  • Vorname Patton
  • Nachname Oswalt
  • Geburtsdatum 27.1.1969
  • Geburtsort Portsmouth
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Wassermann
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Patton Oswalt wurde durch seine Paraderolle als Spence Olchin in der US-Sitcom "King of Queens" bekannt. Seitdem wirkte der Schauspieler in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen - meist jedoch in kleineren Rollen - mit.

Der 1969 geborene Patton Oswalt wuchs im beschaulichen Portsmouth, Virginia, auf und begann seine Karriere als Offizier der „United States Marine Corps“. Nachdem er die „Broad Run High School“ in Asbourn absolviert hatte, ging er auf das „College of William and Mary“, wo er der „Phi Kappa Tau“-Bruderschaft beitrat. 

Seine ersten Schauspielrollen für seinen Steckbrief ergatterte Patton Oswalt Anfang der 1990er Jahre für die US-Sitcom „Seinfeld“. Es folgte ein Auftritt im Film „Mission: Rohr frei!“, bevor er 1998 die Rolle bekam, für die der Schauspieler heute bekannt ist: Spence Olchin. Als guter Freund von Dough Heffernan verkörperte er in „King of Queens“ den intellektuellen Part des Freundeskreises um den Hauptcharakter. Bis zum Serien-Aus 2007 hatte er noch weitere kleinere Rollen in den Filmen „Magnolia“, „Zoolander“, „Kalender Girls“ und „Starsky und Hutch“. 

Patton Oswalt war in wiederkehrenden Rollen in der Fernsehserie „Reno 911!“, „Taras Welten“ und „Two and a Half Men“ zu sehen. Der Komiker sprach zudem im Animationsfilm „Ratatouille“ die Rolle der Ratte Rémy. Privat ist der Schauspieler mit Michell McNamara verheiratet, mit der er eine gemeinsame Tochter hat.