Stars

Playlist

Stars

So ungesund ernährt sich Olympia-Superstar Michael Phelps

Michael Phelps sollte als Leistungssportler eigentlich auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten. Doch wie er nun verraten hat, steht er auf ganz andere Lebensmittel.

16.08.2016 15:55 | 1:52 Min |

Sportler sollten sich eigentlich gesund ernähren. Profisportler erst recht. Das trifft aber nicht auf Schwimm-Star Michael Phelps zu. Bereits 2008 machte er Schlagzeilen, als bekannt wurde, wie viel er am Tag isst. Damals war die Rede von 12.000 Kalorien. Viel mehr als ein durchschnittlicher Mann am Tag braucht. Auf Phelps‘ Speiseplan sollen drei Sandwiches mit drei Spiegeleiern, ein Omelett aus fünf Eiern, drei Scheiben Toast und eine Schüssel Porridge gestanden haben. Und das nur beim Frühstück!

Ganz so viele Kalorien waren es am Ende wahrscheinlich doch nicht, wie Experten meinen. Aber auch heute noch muss Michael Phelps viel essen, um seinen Kalorienverbrauch im Schwimmbecken auszugleichen. Seit 2012 hat er seine etwas maßlose Ernährung ein wenig verbessert. Wie er gegenüber der amerikanischen „ Mens Health “ erklärte, hat er auch seine Kalorienzufuhr mittlerweile reduziert. Und was isst ein Schwimm-Superstar, der eigentlich auf seine Ernährung achten müsste? Burger, Hähnchen und am liebsten Mexikanisch. Der 31-Jährige steht auch auf Hot Dogs und Steaks, wie er in einem Facebook-Video mitteilte. Richtig gesund klingt das immer noch nicht.

 

Kommentare