taff

Playlist

taff

Peinliche verliebte Paare

Folge 13 Staffel 2014

Eigentlich ist Liebe etwas Schönes, allerdings übertreiben es manche. Oft geben sich verliebte Paare in aller Öffentlichkeit ihren Marotten hin und nerven damit ihre Umwelt. Was sind die schlimmsten Gefühlsduseleien und absolute No-Gos?

20.05.2014 17:00 | 4:07 Min | © ProSieben

1. Verliebte Paare im Partner-Look

Seitdem es verliebte Paare gibt, gibt es wohl auch das Phänomen Partner-Look. Für die einen ein absoluter Liebesbeweis, für die anderen der blanke Horror. Dabei wollen die Träger mit ihren gleichen Jeans, gleichen Jacken und gleichen Schuhen doch nur ihr Zusammengehörigkeitsgefühl zum Ausdruck bringen und der Welt zeigen, dass sie eine unzerstörbare Einheit sind. Leider kommt das nicht bei allen so rüber. Viele halten diese Form der Liebesbekundung für total peinlich. Schließlich sollte bei aller Zusammengehörigkeit doch noch etwas Individuelles übrig bleiben – oder nicht? Ein bisschen weniger dick auftragen könnte jedenfalls nicht schaden.

2. Liebesgeflüster per Kleinkind-Talk

Gegen ein romantisches "Ich liebe dich" hat niemand etwas einzuwenden. Und auch herzzerreißende Liebesbriefe oder Gesten sind noch zu ertragen. Schwierig wird es hingegen, wenn verliebte Paare jegliches Bewusstsein für angemessene Kommunikation verlieren und in ein Stadium zurückfallen, was nur noch als Kleinkindsprache bezeichnet werden kann. Bei Dreijährigen vielleicht noch süß, bei erwachsenen Menschen allerdings ein No-Go. Bei Äußerungen wie "Muss mein kleines Häschen ins Betti, bubu machen" verdrehen die meisten die Augen. Steckt dahinter etwa ein unerfüllter Kinderwunsch?

Ziemlich peinlich: Frauen behandeln erwachsene Männer wie ihr Kind.
Ziemlich peinlich: Frauen behandeln erwachsene Männer wie ihr Kind.

3. Den Liebsten wie sein Kind behandeln

Um den Kinderwunsch könnte es auch bei der nächsten Macke gehen. Manchmal kann man beobachten, wie aus Liebenden schnell Mutter und Kind werden. Ein gruseliges Szenario, das zu denken gibt. Die Symptome: Beide sind zusammen unterwegs und er möchte mit seinen Freunden noch ein Bierchen zischen. Sie weist ihn allerdings darauf hin, dass sie morgen früh aufstehen müssen, weil sie zusammen zum Bauernmarkt wollten und er immer unausstehlich wird, wenn er nicht genug geschlafen hat. Nicht nur peinlich für jeden gestandenen Mann, sondern auch für die Umgebung. Soll man ihn darauf aufmerksam machen, dass er mit seiner Mutter eine Beziehung führt? Sicher nichts, was verliebte Paare hören wollen.

4. Fummeln extrem

Noch peinlicher wird es, wenn verliebte Paare in der Öffentlichkeit nicht die Finger voneinander lassen können. Klar, frisch Verliebte möchten am liebsten die ganze Zeit Händchen halten, rumknutschen und Zärtlichkeiten austauschen, aber irgendwann wird es einfach zu viel. Zum Beispiel, wenn aus unschuldigen Küssen eine wilde Knutschorgie wird und alle genötigt werden, zuzugucken. Noch extremer: Fummeln im Kino. Auch wenn es dunkel ist, bekommt wirklich jeder in unmittelbarer Umgebung mit, was ihr Turteltauben treibt.

5. Die Kletten

"Ohne meine Freundin komme ich nicht" – Aussagen wie diese treiben so manchen Gastgeber zur Weißglut. Es ist überhaupt nicht schlimm, viel Zeit mit dem Partner zu verbringen und Hobbys sowie Freunde zu teilen. Was allerdings gar nicht geht, ist ständiges Aneinanderkleben. Schließlich gibt es auch noch andere Menschen, mit denen man sich unterhalten kann. Tut man es nicht, fühlen die sich schnell auf den Schlips getreten und selbst jahrelange Freundschaften können zerbrechen. Ob sich dieses Opfer lohnt, muss jeder selbst entscheiden, allerdings kann es auch mal ganz gut tun, etwas Abstand vom Partner zu gewinnen. Das Wiedersehen ist dann für verliebte Paare umso schöner.

Wenn sich verliebte Paare in der Öffentlichkeit streiten, dann kann das schne...
Wenn sich verliebte Paare in der Öffentlichkeit streiten, dann kann das schnell unangenehm werden.

6. Öffentliche Beziehungskriege

Ein echter Super-GAU sind Streitigkeiten, die ohne Hemmungen vor anderen ausgetragen werden. Egal ob lautstarke Unterhaltungen, Tränen oder Vorwürfe – so etwas gehört in die eigenen vier Wände und nicht ins Shopping-Center oder Restaurant. Für viele wird es sehr unangenehm, wenn sich ein Paar oder auch andere Menschen vor ihren Augen streiten. Damit verderben eigentlich verliebte Paare nicht nur sich, sondern auch anderen die Stimmung. Manchmal ist es einfach besser, etwas Privatsphäre zu behalten.

7. Berichterstattung am Telefon

Hat sich ein Paar dann doch mal – zumindest räumlich – getrennt, gibt es einige Liebeshungrige, die ihrem Partner unbedingt per Handy mitteilen müssen, was er oder sie gerade verpasst. Meist sind das so unwichtige Informationen wie: "Ich sitze gerade in unserem Café und vermisse dich ganz schrecklich." Diese werden dann so penetrant und lautstark durchgegeben, dass wirklich keiner der Sitznachbarn es überhören kann. Ein bisschen mehr Rücksicht könnten verliebte Paare schon nehmen. Denn nicht jeden interessiert, was sie gerade durchmachen.

8. Peinliche Kosenamen

Ähnlich schlimm wie Baby-Sprache oder Partner-Look sind peinliche Kosenamen. Natürlich ist es schön, wenn man einen ganz besonderen Namen für sein Herzblatt hat. Allerdings sind Hasenzähnchen, Butterblümchen oder Hasipups keine Anreden, mit denen andere einen ernst nehmen. Wie immer können verliebte Paare in den eigenen vier Wänden machen, was sie wollen. Möchten sie aber nicht in der Öffentlichkeit verspottet werden, dann sollten sie sich auf das gängige Schatz beschränken.

9. Beziehungsratgeber für andere

Ein echter Graus sind verliebte Paare, die anderen Pärchen Beziehungsratschläge geben wollen und das ungefragt. Ja, ihr habt eine tolle und glückliche Beziehung, aber nein, wir möchten nicht wie ihr jedes Wochenende zum gemeinsamen Yoga oder zur Gesprächsgruppe, um uns über unsere Gefühle zu unterhalten. Wer anderen seinen Rat aufdrängt, riskiert, dass er schnell gemieden wird. Denn niemand möchte sich darüber belehren lassen, wie er sein Leben am besten zu führen hat.

Wenn die Turteltauben immer nur über ihre Kinder sprechen, vergraulen sie auf...
Wenn die Turteltauben immer nur über ihre Kinder sprechen, vergraulen sie auf Dauer ihre Freunde.

10. Aufdringliche Familienplanung

Das letzte No-Go auf der Verliebte-Paare-Liste: Es gibt kein anderes Thema mehr als den Nachwuchs. Natürlich ist die Familienplanung eine spannende Sache, aber auch hier gilt das Motto: "Reden ist Silber, schweigen ist Gold." Nicht jeder möchte über alle Schritte bestens informiert werden und wissen, wann ihr es zuletzt versucht habt und wann die nächsten fruchtbaren Tage sind. Auch nervig: Stolze Eltern, die nur noch darüber sprechen, dass ihr Baby den ersten Zahn bekommt, lernt, aufs Töpfchen zu gehen etc.

Fazit: Verliebte Paare legen häufig Verhaltensweisen an den Tag, die andere nicht verstehen können. So sehr die Turteltauben ihre Macken auch genießen, für den Rest der Welt wird es schnell nervig. Um unnötigen Stress zu vermeiden, ist es deshalb sinnvoll, ein wenig auf die Bremse zu treten.

Mehr zum Thema findet ihr hier:

Talk: So bleiben Paare glücklich

In your face - Diese Paare sprechen Klartext

Ganze Folgen nochmal ansehen

Kommentare

taff Livestream