Die bis zu 5 Zentimeter große Maulwurfsgrille ist Nützling und Schädling zugleich. Einerseits frisst sie andere Schädlinge wie Schnecken, doch wenn das Angebot knapp ist, macht sie sich an die Wurzeln und Knollen der Pflanzen - was auf afrikanischen Tabakfeldern zum Problem wurde.
Die bis zu 5 Zentimeter große Maulwurfsgrille ist Nützling und Schädling zugleich. Einerseits frisst sie andere Schädlinge wie Schnecken, doch wenn das Angebot knapp ist, macht sie sich an die Wurzeln und Knollen der Pflanzen - was auf afrikanischen Tabakfeldern zum Problem wurde.© Getty Images
Dann kommen sie zum Einsatz: Nematoden oder auch "Fadenwürmer", die Geheimwaffe gegen Schädlinge. Achtung, Horror-Szenario: Die Würmer legen ihre Eier im Wirt ab und fressen ihn von innen auf. An Hunger auf die Ernte ist dann nicht mehr zu denken. Die winzigen Tiere vernichten nicht nur Maulwurfsgrillen, sondern auch sämtliche Rüsselkäfer-Arten, den berüchtigten Kartoffelkäfer und viele mehr.
Dann kommen sie zum Einsatz: Nematoden oder auch "Fadenwürmer", die Geheimwaffe gegen Schädlinge. Achtung, Horror-Szenario: Die Würmer legen ihre Eier im Wirt ab und fressen ihn von innen auf. An Hunger auf die Ernte ist dann nicht mehr zu denken. Die winzigen Tiere vernichten nicht nur Maulwurfsgrillen, sondern auch sämtliche Rüsselkäfer-Arten, den berüchtigten Kartoffelkäfer und viele mehr. © Getty Images
Auch Weiße Fliegen und bestimmte Falter- oder Mottenarten können zum großen Problem werden.
Auch Weiße Fliegen und bestimmte Falter- oder Mottenarten können zum großen Problem werden.© Getty Images
Die Rettung dagegen ist grün und hat transparente Flügel - die Florfliege ernährt sich nicht nur von den Larven der Weißen Fliege, sondern auch von jenen der Blattläuse. Eine weitere Allzweckwaffe gegen Schädlinge sind Schlupfwespen - sie sind so winzig, dass sie sich kaum fotografieren lassen.
Die Rettung dagegen ist grün und hat transparente Flügel - die Florfliege ernährt sich nicht nur von den Larven der Weißen Fliege, sondern auch von jenen der Blattläuse. Eine weitere Allzweckwaffe gegen Schädlinge sind Schlupfwespen - sie sind so winzig, dass sie sich kaum fotografieren lassen.© Getty Images
Marienkäfer werden gegen Blattläuse eingesetzt - sie vertilgen Dutzende davon in kürzester Zeit.
Marienkäfer werden gegen Blattläuse eingesetzt - sie vertilgen Dutzende davon in kürzester Zeit.© Getty Images
Die bis zu 5 Zentimeter große Maulwurfsgrille ist Nützling und Schädling zugleich. Einerseits frisst sie andere Schädlinge wie Schnecken, doch wenn das Angebot knapp ist, macht sie sich an die Wurzeln und Knollen der Pflanzen - was auf afrikanischen Tabakfeldern zum Problem wurde.
Dann kommen sie zum Einsatz: Nematoden oder auch "Fadenwürmer", die Geheimwaffe gegen Schädlinge. Achtung, Horror-Szenario: Die Würmer legen ihre Eier im Wirt ab und fressen ihn von innen auf. An Hunger auf die Ernte ist dann nicht mehr zu denken. Die winzigen Tiere vernichten nicht nur Maulwurfsgrillen, sondern auch sämtliche Rüsselkäfer-Arten, den berüchtigten Kartoffelkäfer und viele mehr.
Auch Weiße Fliegen und bestimmte Falter- oder Mottenarten können zum großen Problem werden.
Die Rettung dagegen ist grün und hat transparente Flügel - die Florfliege ernährt sich nicht nur von den Larven der Weißen Fliege, sondern auch von jenen der Blattläuse. Eine weitere Allzweckwaffe gegen Schädlinge sind Schlupfwespen - sie sind so winzig, dass sie sich kaum fotografieren lassen.
Marienkäfer werden gegen Blattläuse eingesetzt - sie vertilgen Dutzende davon in kürzester Zeit.

© 2023 Seven.One Entertainment Group