Die Lagerung: Whiskey lagert in Eichenfässern und nimmt dabei Aromen auf. Übrigens: Je länger, desto besser - das gilt nicht per se.
Die Lagerung: Whiskey lagert in Eichenfässern und nimmt dabei Aromen auf. Übrigens: Je länger, desto besser - das gilt nicht per se.© Getty Images
Gutes Quellwasser und Getreide: Die Getreidequalität bestimmt den Geschmack. Für Single Malt verwenden Destillerien zu 100 Prozent Gerste (Malt). Single bedeutet, dass er aus einer einzigen Brennerei stammt und nicht mit anderen Whiskey-Sorten verschnitten wurde.
Gutes Quellwasser und Getreide: Die Getreidequalität bestimmt den Geschmack. Für Single Malt verwenden Destillerien zu 100 Prozent Gerste (Malt). Single bedeutet, dass er aus einer einzigen Brennerei stammt und nicht mit anderen Whiskey-Sorten verschnitten wurde. © Getty Images
Destillation: Dreifach destillierter Whiskey ist nicht unbedingt besser als ein zweifach destillierter. Die Destillation macht den Whiskey meist milder. Ob er dadurch auch besser ist - das bleibt Geschmacksache.
Destillation: Dreifach destillierter Whiskey ist nicht unbedingt besser als ein zweifach destillierter. Die Destillation macht den Whiskey meist milder. Ob er dadurch auch besser ist - das bleibt Geschmacksache.© Getty Images
Jahrgang: Je oller, desto toller - und teurer! Manche Whiskeys sind 50 Jahre und älter.
Jahrgang: Je oller, desto toller - und teurer! Manche Whiskeys sind 50 Jahre und älter. © picture alliance/Heritage Images
Die Lagerung: Whiskey lagert in Eichenfässern und nimmt dabei Aromen auf. Übrigens: Je länger, desto besser - das gilt nicht per se.
Gutes Quellwasser und Getreide: Die Getreidequalität bestimmt den Geschmack. Für Single Malt verwenden Destillerien zu 100 Prozent Gerste (Malt). Single bedeutet, dass er aus einer einzigen Brennerei stammt und nicht mit anderen Whiskey-Sorten verschnitten wurde.
Destillation: Dreifach destillierter Whiskey ist nicht unbedingt besser als ein zweifach destillierter. Die Destillation macht den Whiskey meist milder. Ob er dadurch auch besser ist - das bleibt Geschmacksache.
Jahrgang: Je oller, desto toller - und teurer! Manche Whiskeys sind 50 Jahre und älter.

© 2024 Seven.One Entertainment Group