Das Okapi galt lange als Mythos: Bei den Ituri-Pygmäen wurde es als Waldesel beschrieben. Die Wissenschaft ging von einem Fabeltier aus, bis 1901 das erste Exemplar gefangen wurde.
Das Okapi galt lange als Mythos: Bei den Ituri-Pygmäen wurde es als Waldesel beschrieben. Die Wissenschaft ging von einem Fabeltier aus, bis 1901 das erste Exemplar gefangen wurde. © Getty Images
Auch den Komodowaran tat die Forschung lange als Mythos ab. 1912 wurde das urzeitlich anmutende Tier erstmals offiziell beschrieben. Die bis zu drei Meter langen Echsen leben nur auf bestimmten Inseln in Indonesien.
Auch den Komodowaran tat die Forschung lange als Mythos ab. 1912 wurde das urzeitlich anmutende Tier erstmals offiziell beschrieben. Die bis zu drei Meter langen Echsen leben nur auf bestimmten Inseln in Indonesien.© Getty Images
Der Quastenflosser war seit Millionen von Jahren ausgestorben - hieß es. Doch 1938 wurde ein lebendiges Exemplar im Indischen Ozean entdeckt. Die Fische gelten als lebende Fossilien und schwimmen in Tiefen von 100 bis 400 Metern im Meer. Sie sind nur in wenigen Regionen daheim, zum Beispiel zwischen den Komoren und Madagaskar sowie in Indonesien.
Der Quastenflosser war seit Millionen von Jahren ausgestorben - hieß es. Doch 1938 wurde ein lebendiges Exemplar im Indischen Ozean entdeckt. Die Fische gelten als lebende Fossilien und schwimmen in Tiefen von 100 bis 400 Metern im Meer. Sie sind nur in wenigen Regionen daheim, zum Beispiel zwischen den Komoren und Madagaskar sowie in Indonesien.© Getty Images
Zu den lange für unmöglich gehaltenen Tieren gehören außerdem der Riesenpanda (1869 entdeckt), das Zwergflusspferd (Foto, 1849) oder der Waldelefant (1899).
Zu den lange für unmöglich gehaltenen Tieren gehören außerdem der Riesenpanda (1869 entdeckt), das Zwergflusspferd (Foto, 1849) oder der Waldelefant (1899). © Getty Images
Das Okapi galt lange als Mythos: Bei den Ituri-Pygmäen wurde es als Waldesel beschrieben. Die Wissenschaft ging von einem Fabeltier aus, bis 1901 das erste Exemplar gefangen wurde.
Auch den Komodowaran tat die Forschung lange als Mythos ab. 1912 wurde das urzeitlich anmutende Tier erstmals offiziell beschrieben. Die bis zu drei Meter langen Echsen leben nur auf bestimmten Inseln in Indonesien.
Der Quastenflosser war seit Millionen von Jahren ausgestorben - hieß es. Doch 1938 wurde ein lebendiges Exemplar im Indischen Ozean entdeckt. Die Fische gelten als lebende Fossilien und schwimmen in Tiefen von 100 bis 400 Metern im Meer. Sie sind nur in wenigen Regionen daheim, zum Beispiel zwischen den Komoren und Madagaskar sowie in Indonesien.
Zu den lange für unmöglich gehaltenen Tieren gehören außerdem der Riesenpanda (1869 entdeckt), das Zwergflusspferd (Foto, 1849) oder der Waldelefant (1899).

© 2024 Seven.One Entertainment Group