Körperliche oder geistige Alltagstätigkeiten belasten Betroffene zum Teil so stark, dass diese sich extrem erschöpft fühlen. Schlaf oder Ruhe-Pausen verbessern die belastende Erschöpfung nicht. In schweren Fällen sind Erkrankte bettlägerig und arbeitsunfähig.
Körperliche oder geistige Alltagstätigkeiten belasten Betroffene zum Teil so stark, dass diese sich extrem erschöpft fühlen. Schlaf oder Ruhe-Pausen verbessern die belastende Erschöpfung nicht. In schweren Fällen sind Erkrankte bettlägerig und arbeitsunfähig.© Getty Images
Die starken Beeinträchtigungen können dazu führen, dass Erkrankte kaum noch soziale Kontakte pflegen können.
Die starken Beeinträchtigungen können dazu führen, dass Erkrankte kaum noch soziale Kontakte pflegen können. © Getty Images
Das kann zu Vereinsamung führen und das Risiko für Depressionen erhöhen.
Das kann zu Vereinsamung führen und das Risiko für Depressionen erhöhen. © Getty Images
CFS als Krankheit ist auch in vielen Arztpraxen noch unbekannt. Deshalb fühlen sich CFS-Kranke nicht selten von Ärzten und Ärztinnen unverstanden. Fehldiagnosen sind keine Seltenheit.
CFS als Krankheit ist auch in vielen Arztpraxen noch unbekannt. Deshalb fühlen sich CFS-Kranke nicht selten von Ärzten und Ärztinnen unverstanden. Fehldiagnosen sind keine Seltenheit.© Getty Images
Fehlt innerhalb der Familie oder Partnerschaft das Verständnis für CFS kann das die Beschwerden der Betroffenen verschlimmern.
Fehlt innerhalb der Familie oder Partnerschaft das Verständnis für CFS kann das die Beschwerden der Betroffenen verschlimmern. © Getty Images
Körperliche oder geistige Alltagstätigkeiten belasten Betroffene zum Teil so stark, dass diese sich extrem erschöpft fühlen. Schlaf oder Ruhe-Pausen verbessern die belastende Erschöpfung nicht. In schweren Fällen sind Erkrankte bettlägerig und arbeitsunfähig.
Die starken Beeinträchtigungen können dazu führen, dass Erkrankte kaum noch soziale Kontakte pflegen können.
Das kann zu Vereinsamung führen und das Risiko für Depressionen erhöhen.
CFS als Krankheit ist auch in vielen Arztpraxen noch unbekannt. Deshalb fühlen sich CFS-Kranke nicht selten von Ärzten und Ärztinnen unverstanden. Fehldiagnosen sind keine Seltenheit.
Fehlt innerhalb der Familie oder Partnerschaft das Verständnis für CFS kann das die Beschwerden der Betroffenen verschlimmern.

© 2024 Seven.One Entertainment Group