Manche Sekt- oder Champagner-Flaschen haben einen Verschluss mit Draht-Geflecht. Es hält den Korken im Flaschenhals - und heißt "Agraffe".
Manche Sekt- oder Champagner-Flaschen haben einen Verschluss mit Draht-Geflecht. Es hält den Korken im Flaschenhals - und heißt "Agraffe".© Getty Images
Die Deckel der meisten Aktenordner sind mit zwei schlitzförmigen Öffnungen versehen. Man bezeichnet sie als "Raumsparschlitze". Und zwar deshalb, weil sie die Abheft-Ringe "rausgucken" und den Deckel nicht unnötig abstehen lassen. Dadurch wird der Ordner weniger voluminös.
Die Deckel der meisten Aktenordner sind mit zwei schlitzförmigen Öffnungen versehen. Man bezeichnet sie als "Raumsparschlitze". Und zwar deshalb, weil sie die Abheft-Ringe "rausgucken" und den Deckel nicht unnötig abstehen lassen. Dadurch wird der Ordner weniger voluminös. © picture alliance/United Archives | 91070
Eine Wasserwaage verfügt über eine "Libelle"? Ja. Gemeint ist das mit Flüssigkeit gefüllte Röhrchen, in dem eine Luftblase schwimmt. Der Name geht auf die Verkleinerungsform des lateinischen Worts "libra" ("Waage") zurück - auf "libella", die "kleine Waage".
Eine Wasserwaage verfügt über eine "Libelle"? Ja. Gemeint ist das mit Flüssigkeit gefüllte Röhrchen, in dem eine Luftblase schwimmt. Der Name geht auf die Verkleinerungsform des lateinischen Worts "libra" ("Waage") zurück - auf "libella", die "kleine Waage". © Getty Images
Die ummantelten Enden von Schnürsenkeln haben einen offiziellen Namen. Und der lautet: "Nadeln". Je nach Material sind noch weitere Begriffe im Umlauf: Kunststoff-Enden werden als "Stifte" bezeichnet, Metall-Kappen als "Pinten".
Die ummantelten Enden von Schnürsenkeln haben einen offiziellen Namen. Und der lautet: "Nadeln". Je nach Material sind noch weitere Begriffe im Umlauf: Kunststoff-Enden werden als "Stifte" bezeichnet, Metall-Kappen als "Pinten". © Getty Images
Wer im Supermarkt einen Einkaufswagen benutzen möchte, muss ihn "auslösen". Fragt sich nur: In was steckt man die Münze oder den Chip? Es ist das Pfandschloss.
Wer im Supermarkt einen Einkaufswagen benutzen möchte, muss ihn "auslösen". Fragt sich nur: In was steckt man die Münze oder den Chip? Es ist das Pfandschloss. © Imago Images / Steinach
Manche Sekt- oder Champagner-Flaschen haben einen Verschluss mit Draht-Geflecht. Es hält den Korken im Flaschenhals - und heißt "Agraffe".
Die Deckel der meisten Aktenordner sind mit zwei schlitzförmigen Öffnungen versehen. Man bezeichnet sie als "Raumsparschlitze". Und zwar deshalb, weil sie die Abheft-Ringe "rausgucken" und den Deckel nicht unnötig abstehen lassen. Dadurch wird der Ordner weniger voluminös.
Eine Wasserwaage verfügt über eine "Libelle"? Ja. Gemeint ist das mit Flüssigkeit gefüllte Röhrchen, in dem eine Luftblase schwimmt. Der Name geht auf die Verkleinerungsform des lateinischen Worts "libra" ("Waage") zurück - auf "libella", die "kleine Waage".
Die ummantelten Enden von Schnürsenkeln haben einen offiziellen Namen. Und der lautet: "Nadeln". Je nach Material sind noch weitere Begriffe im Umlauf: Kunststoff-Enden werden als "Stifte" bezeichnet, Metall-Kappen als "Pinten".
Wer im Supermarkt einen Einkaufswagen benutzen möchte, muss ihn "auslösen". Fragt sich nur: In was steckt man die Münze oder den Chip? Es ist das Pfandschloss.

© 2024 Seven.One Entertainment Group