Bilder der psychedelischen Kunst illustrieren zum Beispiel Sinneseindrücke, die man mit Drogen wie LSD, Psilocybin und Co. erlebt.
Bilder der psychedelischen Kunst illustrieren zum Beispiel Sinneseindrücke, die man mit Drogen wie LSD, Psilocybin und Co. erlebt.© Getty Images
Typisch sind grelle Farben, starke Kontraste und Muster. Hier sind es Spiralen, bei denen einem schwindlig wird.
Typisch sind grelle Farben, starke Kontraste und Muster. Hier sind es Spiralen, bei denen einem schwindlig wird.© Getty Images
Vor allem in der Hippie-Zeit war diese Stilrichtung sehr populär. Auch viele Platten-Cover  wurden in diesem Stil designt.
Vor allem in der Hippie-Zeit war diese Stilrichtung sehr populär. Auch viele Platten-Cover wurden in diesem Stil designt.© Getty Images
Die Bilder können aber auch verstärkend oder triggernd wirken, wenn man psychedelische Drogen konsumiert hat.
Die Bilder können aber auch verstärkend oder triggernd wirken, wenn man psychedelische Drogen konsumiert hat.© Getty Images
Viele Kunstschaffende konsumierten psychedelische Drogen, um damit ihre Kreativität noch weiter zu steigern.
Viele Kunstschaffende konsumierten psychedelische Drogen, um damit ihre Kreativität noch weiter zu steigern.© Getty Images
Bilder der psychedelischen Kunst illustrieren zum Beispiel Sinneseindrücke, die man mit Drogen wie LSD, Psilocybin und Co. erlebt.
Typisch sind grelle Farben, starke Kontraste und Muster. Hier sind es Spiralen, bei denen einem schwindlig wird.
Vor allem in der Hippie-Zeit war diese Stilrichtung sehr populär. Auch viele Platten-Cover  wurden in diesem Stil designt.
Die Bilder können aber auch verstärkend oder triggernd wirken, wenn man psychedelische Drogen konsumiert hat.
Viele Kunstschaffende konsumierten psychedelische Drogen, um damit ihre Kreativität noch weiter zu steigern.

© 2024 Seven.One Entertainment Group