Wer veganen Eiersalat oder Rührei machen möchte, kann anstelle von Ei Tofu verwenden. Zum Backen einer Quiche lässt sich pürierter Seidentofu verwenden. Etwa fünf Esslöffel entsprechen einem Ei.
Wer veganen Eiersalat oder Rührei machen möchte, kann anstelle von Ei Tofu verwenden. Zum Backen einer Quiche lässt sich pürierter Seidentofu verwenden. Etwa fünf Esslöffel entsprechen einem Ei. © Getty Images
Wer zum Beispiel vegane Bratlinge kochen möchte, kann das Ei im Rezept durch zwei Esslöffel Kartoffelpüree-Flocken aus der Tüte ersetzen.
Wer zum Beispiel vegane Bratlinge kochen möchte, kann das Ei im Rezept durch zwei Esslöffel Kartoffelpüree-Flocken aus der Tüte ersetzen. © Getty Images
Um Eier in Kuchenrezepten zu ersetzen, eignen sich zum Beispiel Apfelmus oder zerdrückte Bananen.
Um Eier in Kuchenrezepten zu ersetzen, eignen sich zum Beispiel Apfelmus oder zerdrückte Bananen. © Getty Images
Ein bis zwei Esslöffel Tomatenmark können ein Ei in herzhaften Bratlingen ersetzen. Es verändert ein wenig die Farbe, aber kaum den Geschmack. Und lässt sich für den echten Eigeschmack gut mit dem indischen Gewürz Kala Namak kombinieren.
Ein bis zwei Esslöffel Tomatenmark können ein Ei in herzhaften Bratlingen ersetzen. Es verändert ein wenig die Farbe, aber kaum den Geschmack. Und lässt sich für den echten Eigeschmack gut mit dem indischen Gewürz Kala Namak kombinieren. © Getty Images
Das Salz Kala Namak wird in der asiatischen Küche gerne verwendet. Es hat einen hohen Schwefelgehalt und gibt Gerichten wie Omelette, Quiche oder Tofu-Rührei den typischen Eier-Geschmack.
Das Salz Kala Namak wird in der asiatischen Küche gerne verwendet. Es hat einen hohen Schwefelgehalt und gibt Gerichten wie Omelette, Quiche oder Tofu-Rührei den typischen Eier-Geschmack. © Getty Images
Wer vegane Kuchen oder Muffins backen möchte, kann ein Ei durch 60 Gramm Sojajoghurt und etwas Backpulver ersetzen.
Wer vegane Kuchen oder Muffins backen möchte, kann ein Ei durch 60 Gramm Sojajoghurt und etwas Backpulver ersetzen. © Getty Images
Schon fast chemisch mutet die Kombination aus Natron und Zitronensaft an: Beides in Kombination macht Eier überflüssig - und den Kuchenteig locker.
Schon fast chemisch mutet die Kombination aus Natron und Zitronensaft an: Beides in Kombination macht Eier überflüssig - und den Kuchenteig locker. © Getty Images
In vielen veganen Kuchenrezepten ist auch Mineralwasser enthalten. Es hilft zusammen mit Sojajoghurt und Backpulver, einen Teig locker und luftig zu machen.
In vielen veganen Kuchenrezepten ist auch Mineralwasser enthalten. Es hilft zusammen mit Sojajoghurt und Backpulver, einen Teig locker und luftig zu machen. © Getty Images
Gemahlene Leinsamen können sowohl zum Backen als auch zum Kochen anstelle von Eiern verwendet werden.
Gemahlene Leinsamen können sowohl zum Backen als auch zum Kochen anstelle von Eiern verwendet werden. © Getty Images
Auch das Wasser von Kichererbsen (aus der Dose oder den Koch-Sud) kannst du als Ei-Ersatz verwenden.
Auch das Wasser von Kichererbsen (aus der Dose oder den Koch-Sud) kannst du als Ei-Ersatz verwenden. © Getty Images
Wer veganen Eiersalat oder Rührei machen möchte, kann anstelle von Ei Tofu verwenden. Zum Backen einer Quiche lässt sich pürierter Seidentofu verwenden. Etwa fünf Esslöffel entsprechen einem Ei.
Wer zum Beispiel vegane Bratlinge kochen möchte, kann das Ei im Rezept durch zwei Esslöffel Kartoffelpüree-Flocken aus der Tüte ersetzen.
Um Eier in Kuchenrezepten zu ersetzen, eignen sich zum Beispiel Apfelmus oder zerdrückte Bananen.
Ein bis zwei Esslöffel Tomatenmark können ein Ei in herzhaften Bratlingen ersetzen. Es verändert ein wenig die Farbe, aber kaum den Geschmack. Und lässt sich für den echten Eigeschmack gut mit dem indischen Gewürz Kala Namak kombinieren.
Das Salz Kala Namak wird in der asiatischen Küche gerne verwendet. Es hat einen hohen Schwefelgehalt und gibt Gerichten wie Omelette, Quiche oder Tofu-Rührei den typischen Eier-Geschmack.
Wer vegane Kuchen oder Muffins backen möchte, kann ein Ei durch 60 Gramm Sojajoghurt und etwas Backpulver ersetzen.
Schon fast chemisch mutet die Kombination aus Natron und Zitronensaft an: Beides in Kombination macht Eier überflüssig - und den Kuchenteig locker.
In vielen veganen Kuchenrezepten ist auch Mineralwasser enthalten. Es hilft zusammen mit Sojajoghurt und Backpulver, einen Teig locker und luftig zu machen.
Gemahlene Leinsamen können sowohl zum Backen als auch zum Kochen anstelle von Eiern verwendet werden.
Auch das Wasser von Kichererbsen (aus der Dose oder den Koch-Sud) kannst du als Ei-Ersatz verwenden.

© 2024 Seven.One Entertainment Group