1957 nahm die damalige Rheinseilbahn den Betrieb auf. Heute heißt sie einfach Kölner Seilbahn, verbindet aber immer noch über 930 Meter die beiden Flussufer zwischen Zoo und Rheinpark. Eine Fahrt dauert 6 Minuten, und schon über 20 Millionen Menschen sollen in ihr über den Rhein gegondelt sein.
1957 nahm die damalige Rheinseilbahn den Betrieb auf. Heute heißt sie einfach Kölner Seilbahn, verbindet aber immer noch über 930 Meter die beiden Flussufer zwischen Zoo und Rheinpark. Eine Fahrt dauert 6 Minuten, und schon über 20 Millionen Menschen sollen in ihr über den Rhein gegondelt sein. © Getty Images
Barcelona: Die Telèferico del Puerto, oder Hafenseilbahn, bietet für 11 Euro eine 8-minütige Fahrt zwischen dem San-Sebastian-Turm und dem Berg Montjuic und legt dabei 1.300 Meter zurück. Nach einer ersten Bahn 1931 und einer Pause im Bürgerkrieg startete der Betrieb 1963 erneut.
Barcelona: Die Telèferico del Puerto, oder Hafenseilbahn, bietet für 11 Euro eine 8-minütige Fahrt zwischen dem San-Sebastian-Turm und dem Berg Montjuic und legt dabei 1.300 Meter zurück. Nach einer ersten Bahn 1931 und einer Pause im Bürgerkrieg startete der Betrieb 1963 erneut. © Getty Images
Die 5 Seilbahnlinien der Metrocable verbinden verschiedene Stadtteile in Medellin miteinander. Sie fahren auch über die Favelas. Die sechste soll noch 2020 in Betrieb gehen. 2004 startete die erste Gondel und seitdem transportieren die Seilbahnen täglich rund 30.000 Menschen.
Die 5 Seilbahnlinien der Metrocable verbinden verschiedene Stadtteile in Medellin miteinander. Sie fahren auch über die Favelas. Die sechste soll noch 2020 in Betrieb gehen. 2004 startete die erste Gondel und seitdem transportieren die Seilbahnen täglich rund 30.000 Menschen.© Getty Images
New York: Die Roosevelt Island Tramway verbindet seit 1976 Manhattan mit Roosevelt Island. Allerdings wurde die gesamte Bahn 2010 runderneuert. Sie misst 945 Meter und wird hauptsächlich von Touristen genutzt, da mittlerweile auch eine U-Bahn auf das Inselchen führt.
New York: Die Roosevelt Island Tramway verbindet seit 1976 Manhattan mit Roosevelt Island. Allerdings wurde die gesamte Bahn 2010 runderneuert. Sie misst 945 Meter und wird hauptsächlich von Touristen genutzt, da mittlerweile auch eine U-Bahn auf das Inselchen führt.© Getty Images
Luftige 112 Meter Höhe überwinden die 16 Gondeln zwischen Konrad-Adenauer-Ufer und der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Jede fasst 35 Passagiere. Insgesamt ist sie 890 Meter lang. Sie wurde 2010 eröffnet. Anlass war auch hier die Bundesgartenschau.
Luftige 112 Meter Höhe überwinden die 16 Gondeln zwischen Konrad-Adenauer-Ufer und der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Jede fasst 35 Passagiere. Insgesamt ist sie 890 Meter lang. Sie wurde 2010 eröffnet. Anlass war auch hier die Bundesgartenschau.© Getty Images
Die bolivianische Stadt La Paz besitzt mit einem Netz von über 30.000 Kilometern die größte Stadt-Seilbahn der Welt. Die "Mi Teleférico" reicht sogar noch bis in die Nachbarstadt El Alto und besteht aus 10 Linien. Seit 2014 transportiert sie täglich rund 300.000 Passagiere.
Die bolivianische Stadt La Paz besitzt mit einem Netz von über 30.000 Kilometern die größte Stadt-Seilbahn der Welt. Die "Mi Teleférico" reicht sogar noch bis in die Nachbarstadt El Alto und besteht aus 10 Linien. Seit 2014 transportiert sie täglich rund 300.000 Passagiere. © Getty Images
In London waren die Olympischen Spiele von 2012 die Geburtsstunde der "Air Line". Eine 10-minütige Fahrt in 90 Metern Höhe führt über die Themse. Über 1.100 Meter verbindet sie Greenwich mit den Docklands. In jede der 34 Kabinen passen gut 10 Personen.
In London waren die Olympischen Spiele von 2012 die Geburtsstunde der "Air Line". Eine 10-minütige Fahrt in 90 Metern Höhe führt über die Themse. Über 1.100 Meter verbindet sie Greenwich mit den Docklands. In jede der 34 Kabinen passen gut 10 Personen.© Getty Images
Die erste der 5 Linien wurde bereits 1956 in Algeriens Hauptstadt Algier eröffnet. Die jüngste Seilbahn fährt seit 2014 eine 3 Kilometer lange Strecke ab. Die Bahnen sind viel genutzter Teil des öffentlichen Nahverkehrs. Weitere Strecken sind in Planung. 2008 wurden die älteren Verbindungen alle nochmals renoviert.
Die erste der 5 Linien wurde bereits 1956 in Algeriens Hauptstadt Algier eröffnet. Die jüngste Seilbahn fährt seit 2014 eine 3 Kilometer lange Strecke ab. Die Bahnen sind viel genutzter Teil des öffentlichen Nahverkehrs. Weitere Strecken sind in Planung. 2008 wurden die älteren Verbindungen alle nochmals renoviert. © Picture Alliance
1957 nahm die damalige Rheinseilbahn den Betrieb auf. Heute heißt sie einfach Kölner Seilbahn, verbindet aber immer noch über 930 Meter die beiden Flussufer zwischen Zoo und Rheinpark. Eine Fahrt dauert 6 Minuten, und schon über 20 Millionen Menschen sollen in ihr über den Rhein gegondelt sein.
Barcelona: Die Telèferico del Puerto, oder Hafenseilbahn, bietet für 11 Euro eine 8-minütige Fahrt zwischen dem San-Sebastian-Turm und dem Berg Montjuic und legt dabei 1.300 Meter zurück. Nach einer ersten Bahn 1931 und einer Pause im Bürgerkrieg startete der Betrieb 1963 erneut.
Die 5 Seilbahnlinien der Metrocable verbinden verschiedene Stadtteile in Medellin miteinander. Sie fahren auch über die Favelas. Die sechste soll noch 2020 in Betrieb gehen. 2004 startete die erste Gondel und seitdem transportieren die Seilbahnen täglich rund 30.000 Menschen.
New York: Die Roosevelt Island Tramway verbindet seit 1976 Manhattan mit Roosevelt Island. Allerdings wurde die gesamte Bahn 2010 runderneuert. Sie misst 945 Meter und wird hauptsächlich von Touristen genutzt, da mittlerweile auch eine U-Bahn auf das Inselchen führt.
Luftige 112 Meter Höhe überwinden die 16 Gondeln zwischen Konrad-Adenauer-Ufer und der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Jede fasst 35 Passagiere. Insgesamt ist sie 890 Meter lang. Sie wurde 2010 eröffnet. Anlass war auch hier die Bundesgartenschau.
Die bolivianische Stadt La Paz besitzt mit einem Netz von über 30.000 Kilometern die größte Stadt-Seilbahn der Welt. Die "Mi Teleférico" reicht sogar noch bis in die Nachbarstadt El Alto und besteht aus 10 Linien. Seit 2014 transportiert sie täglich rund 300.000 Passagiere.
In London waren die Olympischen Spiele von 2012 die Geburtsstunde der "Air Line". Eine 10-minütige Fahrt in 90 Metern Höhe führt über die Themse. Über 1.100 Meter verbindet sie Greenwich mit den Docklands. In jede der 34 Kabinen passen gut 10 Personen.
Die erste der 5 Linien wurde bereits 1956 in Algeriens Hauptstadt Algier eröffnet. Die jüngste Seilbahn fährt seit 2014 eine 3 Kilometer lange Strecke ab. Die Bahnen sind viel genutzter Teil des öffentlichen Nahverkehrs. Weitere Strecken sind in Planung. 2008 wurden die älteren Verbindungen alle nochmals renoviert.

© 2024 Seven.One Entertainment Group