Hinduismus: Die wichtigsten Symbole der Religion

Die wichtigsten Symbole des Hinduismus
Die wichtigsten Symbole des Hinduismus© Galileo
Das Om-Zeichen in der Devanagari-Schrift ist eines der bekanntesten hinduistischen Symbole. Om wird AUM gesprochen. Viele kennen diese heilige Silbe, auch Mantra genannt, aus dem Yoga oder der Meditation. Für Hindus symbolisiert Om die Weltseele Brahman.
Das Om-Zeichen in der Devanagari-Schrift ist eines der bekanntesten hinduistischen Symbole. Om wird AUM gesprochen. Viele kennen diese heilige Silbe, auch Mantra genannt, aus dem Yoga oder der Meditation. Für Hindus symbolisiert Om die Weltseele Brahman.© Galileo
Hindus verehren ihre Götter und Göttinnen im Tempel und zu Hause am Hausaltar. Jeden Tag folgen sie dem gleichen Ritual, um sie anzubeten. Hindus entzünden zum Beispiel Räucherstäbchen und bringen ihren Göttern und Göttinnen Früchte und Blüten als Opfergaben.
Hindus verehren ihre Götter und Göttinnen im Tempel und zu Hause am Hausaltar. Jeden Tag folgen sie dem gleichen Ritual, um sie anzubeten. Hindus entzünden zum Beispiel Räucherstäbchen und bringen ihren Göttern und Göttinnen Früchte und Blüten als Opfergaben.© Galileo
Das Sonnenrad, auch Swastika genannt, ist ein hinduistisches Symbol, das für Deutsche erschreckend bekannt aussieht: Die Nazis haben dieses Hakenkreuz-Symbol missbraucht und zum Zeichen der NSDAP gemacht. Bei den Nazis zeigten die Schenkel des Hakenkreuzes immer nach rechts. Das Sonnenrad der Hindus gibt es in beiden Varianten, mal zeigen die Schenkel nach links, mal nach rechts. Die Swastika ist für Hindus ein Symbol des Glü
Das Sonnenrad, auch Swastika genannt, ist ein hinduistisches Symbol, das für Deutsche erschreckend bekannt aussieht: Die Nazis haben dieses Hakenkreuz-Symbol missbraucht und zum Zeichen der NSDAP gemacht. Bei den Nazis zeigten die Schenkel des Hakenkreuzes immer nach rechts. Das Sonnenrad der Hindus gibt es in beiden Varianten, mal zeigen die Schenkel nach links, mal nach rechts. Die Swastika ist für Hindus ein Symbol des Glü© Galileo
Die Kuh gilt den Anhänger:innen des Hinduismus als heiliges Tier. Eine Kuh zu töten – das ist für die meisten Hindus undenkbar. Viele von ihnen essen überhaupt kein Fleisch, sondern ernähren sich rein vegetarisch.
Die Kuh gilt den Anhänger:innen des Hinduismus als heiliges Tier. Eine Kuh zu töten – das ist für die meisten Hindus undenkbar. Viele von ihnen essen überhaupt kein Fleisch, sondern ernähren sich rein vegetarisch.© Galileo
Der Ganges ist der heiligste Fluss für die Hindus. Jeder Hindu soll in seinem Leben einmal dorthin pilgern und sich von seiner Schuld reinwaschen. Allgemein ist der Fluss das Symbol für Reinheit.
Der Ganges ist der heiligste Fluss für die Hindus. Jeder Hindu soll in seinem Leben einmal dorthin pilgern und sich von seiner Schuld reinwaschen. Allgemein ist der Fluss das Symbol für Reinheit.© Galileo
Das Feuer ist ein Symbol für die Hingabe und die innere Reifung. Es steht für die Orientierung nach oben. Die Hindus zelebrieren auch ein Feuergebet zu Ehren ihrer Götter und Göttinnen, Puja genannt.
Das Feuer ist ein Symbol für die Hingabe und die innere Reifung. Es steht für die Orientierung nach oben. Die Hindus zelebrieren auch ein Feuergebet zu Ehren ihrer Götter und Göttinnen, Puja genannt.© Galileo
Das Bindi ist ein roter Punkt auf der Stirn. Er symbolisiert das dritte Auge, soll Glück bringen und ist traditionell das Zeichen der verheirateten Frauen. Heute tragen ihn auch unverheiratete Frauen und sogar Kinder.
Das Bindi ist ein roter Punkt auf der Stirn. Er symbolisiert das dritte Auge, soll Glück bringen und ist traditionell das Zeichen der verheirateten Frauen. Heute tragen ihn auch unverheiratete Frauen und sogar Kinder.© Galileo
Die wichtigsten Symbole des Hinduismus
Das Om-Zeichen in der Devanagari-Schrift ist eines der bekanntesten hinduistischen Symbole. Om wird AUM gesprochen. Viele kennen diese heilige Silbe, auch Mantra genannt, aus dem Yoga oder der Meditation. Für Hindus symbolisiert Om die Weltseele Brahman.
Hindus verehren ihre Götter und Göttinnen im Tempel und zu Hause am Hausaltar. Jeden Tag folgen sie dem gleichen Ritual, um sie anzubeten. Hindus entzünden zum Beispiel Räucherstäbchen und bringen ihren Göttern und Göttinnen Früchte und Blüten als Opfergaben.
Das Sonnenrad, auch Swastika genannt, ist ein hinduistisches Symbol, das für Deutsche erschreckend bekannt aussieht: Die Nazis haben dieses Hakenkreuz-Symbol missbraucht und zum Zeichen der NSDAP gemacht. Bei den Nazis zeigten die Schenkel des Hakenkreuzes immer nach rechts. Das Sonnenrad der Hindus gibt es in beiden Varianten, mal zeigen die Schenkel nach links, mal nach rechts. Die Swastika ist für Hindus ein Symbol des Glü
Die Kuh gilt den Anhänger:innen des Hinduismus als heiliges Tier. Eine Kuh zu töten – das ist für die meisten Hindus undenkbar. Viele von ihnen essen überhaupt kein Fleisch, sondern ernähren sich rein vegetarisch.
Der Ganges ist der heiligste Fluss für die Hindus. Jeder Hindu soll in seinem Leben einmal dorthin pilgern und sich von seiner Schuld reinwaschen. Allgemein ist der Fluss das Symbol für Reinheit.
Das Feuer ist ein Symbol für die Hingabe und die innere Reifung. Es steht für die Orientierung nach oben. Die Hindus zelebrieren auch ein Feuergebet zu Ehren ihrer Götter und Göttinnen, Puja genannt.
Das Bindi ist ein roter Punkt auf der Stirn. Er symbolisiert das dritte Auge, soll Glück bringen und ist traditionell das Zeichen der verheirateten Frauen. Heute tragen ihn auch unverheiratete Frauen und sogar Kinder.

© 2024 Seven.One Entertainment Group