12 Jahre war Eleanor Roosevelt an der Seite von Franklin D. Roosevelt First Lady – in der Zeit der Weltwirtschaftskrise und des Zweiten Weltkriegs bis 1945. Sie engagierte sich schon damals für Bürger- und Frauenrechte, arbeitete zudem in der UN-Kommission für Menschenrechte.
12 Jahre war Eleanor Roosevelt an der Seite von Franklin D. Roosevelt First Lady – in der Zeit der Weltwirtschaftskrise und des Zweiten Weltkriegs bis 1945. Sie engagierte sich schon damals für Bürger- und Frauenrechte, arbeitete zudem in der UN-Kommission für Menschenrechte.© imago images / Everett Collection
Eine besondere Rolle in der US-Geschichte spielte Jackie Kennedy. An der Seite von John F. Kennedy begeisterte sie die USA der 1960er Jahre vor allem mit ihrem glamourösen Stil und Auftritt. Die ganze Welt war geschockt, als John F. Kennedy 1963 neben seiner Frau Jackie erschossen wurde. Auch nach dem Tod ihres Mannes faszinierte Kennedy viele Menschen als Stil-Ikone.
Eine besondere Rolle in der US-Geschichte spielte Jackie Kennedy. An der Seite von John F. Kennedy begeisterte sie die USA der 1960er Jahre vor allem mit ihrem glamourösen Stil und Auftritt. Die ganze Welt war geschockt, als John F. Kennedy 1963 neben seiner Frau Jackie erschossen wurde. Auch nach dem Tod ihres Mannes faszinierte Kennedy viele Menschen als Stil-Ikone.© imago images / ZUMA Wire
Hillary Clinton spielte eine große Rolle in der US-Politik wie kaum eine First Lady vor ihr. Schon während ihrer Zeit als First Lady zwischen 1993 und 2001 arbeitete sie an politischen Projekten wie einer eigenen Gesundheitsreform. In der Obama-Regierung war sie 4 Jahre lang Außenministerin. 2016 wollte sie die Nachfolge von Barack Obama antreten – verlor aber knapp gegen Donald Trump.
Hillary Clinton spielte eine große Rolle in der US-Politik wie kaum eine First Lady vor ihr. Schon während ihrer Zeit als First Lady zwischen 1993 und 2001 arbeitete sie an politischen Projekten wie einer eigenen Gesundheitsreform. In der Obama-Regierung war sie 4 Jahre lang Außenministerin. 2016 wollte sie die Nachfolge von Barack Obama antreten – verlor aber knapp gegen Donald Trump.© imago images / Levine-Roberts
Selten war eine First Lady so beliebt wie Michelle Obama. An der Seite ihres Mannes Barack lebte sie von 2009 bis 2017 im Weißen Haus. Immer wieder wird spekuliert, ob sie in Zukunft erneut ins Weiße Haus einziehen könnte – als US-Präsidentin. Als First Lady verteidigte sie die Rechte von Frauen und präsentierte sich selbst als unabhängige Frau. Auch nach dem Ende der Obama-Präsidentschaft trat sie immer wieder in der Öffentl
Selten war eine First Lady so beliebt wie Michelle Obama. An der Seite ihres Mannes Barack lebte sie von 2009 bis 2017 im Weißen Haus. Immer wieder wird spekuliert, ob sie in Zukunft erneut ins Weiße Haus einziehen könnte – als US-Präsidentin. Als First Lady verteidigte sie die Rechte von Frauen und präsentierte sich selbst als unabhängige Frau. Auch nach dem Ende der Obama-Präsidentschaft trat sie immer wieder in der Öffentl© imago images / Everett Collection
Zuletzt war Melania Trump die First Lady. Doch viel mehr im Mittelpunkt stand eigentlich Donald Trumps Tochter Ivanka (rechts im Bild), die der US-Präsident zu seiner Beraterin gemacht hatte. Melania Trump hingegen blieb eine unauffällige First Lady. Sie zog erst fünf Monate nach Start der Präsidentschaft ihres Mannes ins Weiße Haus. Bei ihren wenigen öffentlichen Auftritten beklagte sie sich zumeist über die angeblich unfair
Zuletzt war Melania Trump die First Lady. Doch viel mehr im Mittelpunkt stand eigentlich Donald Trumps Tochter Ivanka (rechts im Bild), die der US-Präsident zu seiner Beraterin gemacht hatte. Melania Trump hingegen blieb eine unauffällige First Lady. Sie zog erst fünf Monate nach Start der Präsidentschaft ihres Mannes ins Weiße Haus. Bei ihren wenigen öffentlichen Auftritten beklagte sie sich zumeist über die angeblich unfair© imago images / ZUMA Press
12 Jahre war Eleanor Roosevelt an der Seite von Franklin D. Roosevelt First Lady – in der Zeit der Weltwirtschaftskrise und des Zweiten Weltkriegs bis 1945. Sie engagierte sich schon damals für Bürger- und Frauenrechte, arbeitete zudem in der UN-Kommission für Menschenrechte.
Eine besondere Rolle in der US-Geschichte spielte Jackie Kennedy. An der Seite von John F. Kennedy begeisterte sie die USA der 1960er Jahre vor allem mit ihrem glamourösen Stil und Auftritt. Die ganze Welt war geschockt, als John F. Kennedy 1963 neben seiner Frau Jackie erschossen wurde. Auch nach dem Tod ihres Mannes faszinierte Kennedy viele Menschen als Stil-Ikone.
Hillary Clinton spielte eine große Rolle in der US-Politik wie kaum eine First Lady vor ihr. Schon während ihrer Zeit als First Lady zwischen 1993 und 2001 arbeitete sie an politischen Projekten wie einer eigenen Gesundheitsreform. In der Obama-Regierung war sie 4 Jahre lang Außenministerin. 2016 wollte sie die Nachfolge von Barack Obama antreten – verlor aber knapp gegen Donald Trump.
Selten war eine First Lady so beliebt wie Michelle Obama. An der Seite ihres Mannes Barack lebte sie von 2009 bis 2017 im Weißen Haus. Immer wieder wird spekuliert, ob sie in Zukunft erneut ins Weiße Haus einziehen könnte – als US-Präsidentin. Als First Lady verteidigte sie die Rechte von Frauen und präsentierte sich selbst als unabhängige Frau. Auch nach dem Ende der Obama-Präsidentschaft trat sie immer wieder in der Öffentl
Zuletzt war Melania Trump die First Lady. Doch viel mehr im Mittelpunkt stand eigentlich Donald Trumps Tochter Ivanka (rechts im Bild), die der US-Präsident zu seiner Beraterin gemacht hatte. Melania Trump hingegen blieb eine unauffällige First Lady. Sie zog erst fünf Monate nach Start der Präsidentschaft ihres Mannes ins Weiße Haus. Bei ihren wenigen öffentlichen Auftritten beklagte sie sich zumeist über die angeblich unfair

© 2024 Seven.One Entertainment Group