Die ersten am Jupiter waren die beiden US-Raumsonden Pioneer 10 und 11. Erstere flog 1973 nur 43.000 Kilometer über den Wolken an Jupiter vorbei. Ihre Bilder waren allerdings noch recht unscharf.
Die ersten am Jupiter waren die beiden US-Raumsonden Pioneer 10 und 11. Erstere flog 1973 nur 43.000 Kilometer über den Wolken an Jupiter vorbei. Ihre Bilder waren allerdings noch recht unscharf.© NASA
Die Raumsonden Voyager 1 und 2 flogen ebenfalls nur an Jupiter vorbei, konnten 1979 aber schon bessere Bilder machen (über 17.000!), darunter von Vulkanen auf dem Jupitermond Io.
Die Raumsonden Voyager 1 und 2 flogen ebenfalls nur an Jupiter vorbei, konnten 1979 aber schon bessere Bilder machen (über 17.000!), darunter von Vulkanen auf dem Jupitermond Io.© NASA
Die Raumsonde Pioneer 10 war zwar die erste, die Galileo-Sonde hat den Planeten bisher aber am genausten untersucht. Spektakulär: Die Sonde konnte 1994 fotografieren, wie der Komet Shoemaker-Levy 9 auf dem Planeten einschlug. Am Ende lenkten die NASA-Ingenieur:innen die Sonde in die Atmosphäre, in der sie verglühte.
Die Raumsonde Pioneer 10 war zwar die erste, die Galileo-Sonde hat den Planeten bisher aber am genausten untersucht. Spektakulär: Die Sonde konnte 1994 fotografieren, wie der Komet Shoemaker-Levy 9 auf dem Planeten einschlug. Am Ende lenkten die NASA-Ingenieur:innen die Sonde in die Atmosphäre, in der sie verglühte.© NASA
Die Raumsonde Juno flog 2016 bis auf 4.100 Kilometer an die Wolken von Jupiter heran. Die immer noch aktive Sonde hat herausgefunden, dass die starken Winde auf Jupiter etwa 3.000 Kilometer in die Tiefe reichen.
Die Raumsonde Juno flog 2016 bis auf 4.100 Kilometer an die Wolken von Jupiter heran. Die immer noch aktive Sonde hat herausgefunden, dass die starken Winde auf Jupiter etwa 3.000 Kilometer in die Tiefe reichen. © NASA
Die ersten am Jupiter waren die beiden US-Raumsonden Pioneer 10 und 11. Erstere flog 1973 nur 43.000 Kilometer über den Wolken an Jupiter vorbei. Ihre Bilder waren allerdings noch recht unscharf.
Die Raumsonden Voyager 1 und 2 flogen ebenfalls nur an Jupiter vorbei, konnten 1979 aber schon bessere Bilder machen (über 17.000!), darunter von Vulkanen auf dem Jupitermond Io.
Die Raumsonde Pioneer 10 war zwar die erste, die Galileo-Sonde hat den Planeten bisher aber am genausten untersucht. Spektakulär: Die Sonde konnte 1994 fotografieren, wie der Komet Shoemaker-Levy 9 auf dem Planeten einschlug. Am Ende lenkten die NASA-Ingenieur:innen die Sonde in die Atmosphäre, in der sie verglühte.
Die Raumsonde Juno flog 2016 bis auf 4.100 Kilometer an die Wolken von Jupiter heran. Die immer noch aktive Sonde hat herausgefunden, dass die starken Winde auf Jupiter etwa 3.000 Kilometer in die Tiefe reichen.

© 2024 Seven.One Entertainment Group