Klein, aber oho: Die nur 22 Kilometer lange Insel Rab ist berühmt für ihre traumschönen Sandstrände. Mit etwas Glück kann man dort ganz allein (sonnen)baden. Der gleichnamige Hauptort verzaubert mit seiner mittelalterlichen Altstadt - mehr pittoresk geht nicht. Im Westen befindet sich der Kalifront, einer der letzten Eichenwälder im Mittelmeerraum. Das Mini-Eiland erreicht man mit zwei Fähr-Linien, die auch Autos mitnehmen: D
Klein, aber oho: Die nur 22 Kilometer lange Insel Rab ist berühmt für ihre traumschönen Sandstrände. Mit etwas Glück kann man dort ganz allein (sonnen)baden. Der gleichnamige Hauptort verzaubert mit seiner mittelalterlichen Altstadt - mehr pittoresk geht nicht. Im Westen befindet sich der Kalifront, einer der letzten Eichenwälder im Mittelmeerraum. Das Mini-Eiland erreicht man mit zwei Fähr-Linien, die auch Autos mitnehmen: D© Getty Images
Wein-Liebhaber "müssen" die Insel Krk besuchen. In der Umgebung von Vrbnik wird die edle Rebsorte Žlahtina angebaut - für den gleichnamigen Weißwein, der nur in dieser Region hergestellt wird. Touren und Verköstigungen sind vor Ort oder online buchbar. Bei der Weinlese (und auch bei der Oliven-Ernte) im Herbst können Urlauber:innen mithelfen. Was man sonst noch tun kann: Durch die Stadt Krk bummeln, die begehbare Tropfsteinhö
Wein-Liebhaber "müssen" die Insel Krk besuchen. In der Umgebung von Vrbnik wird die edle Rebsorte Žlahtina angebaut - für den gleichnamigen Weißwein, der nur in dieser Region hergestellt wird. Touren und Verköstigungen sind vor Ort oder online buchbar. Bei der Weinlese (und auch bei der Oliven-Ernte) im Herbst können Urlauber:innen mithelfen. Was man sonst noch tun kann: Durch die Stadt Krk bummeln, die begehbare Tropfsteinhö© Getty Images
Outdoor-Aktivist:innen sind auf Dugi Otok goldrichtig. Im Südosten der Insel erstreckt sich der Naturpark Telašćica mit bis zu 160 Meter hohen Felsklippen, kleinen Buchten und einem Salzsee (ein Bad darin soll heilsam sein). Wandern, Radfahren, Schnorcheln, Tauchen, Kayaking: alles möglich. Der Hauptort Sali mit seinen weiß getünchten Häusern hat eine Jahrhunderte alte Fischfang-Tradition - hier kann man sich Sardinen und Tin
Outdoor-Aktivist:innen sind auf Dugi Otok goldrichtig. Im Südosten der Insel erstreckt sich der Naturpark Telašćica mit bis zu 160 Meter hohen Felsklippen, kleinen Buchten und einem Salzsee (ein Bad darin soll heilsam sein). Wandern, Radfahren, Schnorcheln, Tauchen, Kayaking: alles möglich. Der Hauptort Sali mit seinen weiß getünchten Häusern hat eine Jahrhunderte alte Fischfang-Tradition - hier kann man sich Sardinen und Tin© Getty Images
Let's party! Die Insel Pag gilt als das "kroatische Ibiza". Der Hotspot ist der Strand Zrće mit seinen vier Open-Air-Clubs, in denen so gut wie alle It-DJs schon hinter den Turntables standen. Legendär sind die After-Beach-Partys, die im Sommer täglich stattfinden. Infos zu Events und Festivals gibt's auf zrce.eu. Wer eine Pause braucht, erholt sich am besten im Grünen - zwischen Steineichen, Pinien, Olivenbäumen, Aleppo-Kief
Let's party! Die Insel Pag gilt als das "kroatische Ibiza". Der Hotspot ist der Strand Zrće mit seinen vier Open-Air-Clubs, in denen so gut wie alle It-DJs schon hinter den Turntables standen. Legendär sind die After-Beach-Partys, die im Sommer täglich stattfinden. Infos zu Events und Festivals gibt's auf zrce.eu. Wer eine Pause braucht, erholt sich am besten im Grünen - zwischen Steineichen, Pinien, Olivenbäumen, Aleppo-Kief© picture alliance / PIXSELL / Filip Brala
Hvar trägt den Beinamen "Lavendel-Insel", natürlich nicht umsonst. Im Juni und Juli werden ganze Landstriche von den lilafarbenen Blüten überzogen. Das daraus gewonnene Lavendel-Öl ist ein exquisites Mitbringsel. Zudem blühen und duften Zitrusbäume, Salbei- und Rosmarin-Felder. Tipp: Eine Kräuter-Wanderung buchen. Außerdem empfehlenswert: Nahe der Stadt Hvar ragen roten Felsen wie eine überdimensionale Orgel aus dem Meer. Und
Hvar trägt den Beinamen "Lavendel-Insel", natürlich nicht umsonst. Im Juni und Juli werden ganze Landstriche von den lilafarbenen Blüten überzogen. Das daraus gewonnene Lavendel-Öl ist ein exquisites Mitbringsel. Zudem blühen und duften Zitrusbäume, Salbei- und Rosmarin-Felder. Tipp: Eine Kräuter-Wanderung buchen. Außerdem empfehlenswert: Nahe der Stadt Hvar ragen roten Felsen wie eine überdimensionale Orgel aus dem Meer. Und© Getty Images
Klein, aber oho: Die nur 22 Kilometer lange Insel Rab ist berühmt für ihre traumschönen Sandstrände. Mit etwas Glück kann man dort ganz allein (sonnen)baden. Der gleichnamige Hauptort verzaubert mit seiner mittelalterlichen Altstadt - mehr pittoresk geht nicht. Im Westen befindet sich der Kalifront, einer der letzten Eichenwälder im Mittelmeerraum. Das Mini-Eiland erreicht man mit zwei Fähr-Linien, die auch Autos mitnehmen: D
Wein-Liebhaber "müssen" die Insel Krk besuchen. In der Umgebung von Vrbnik wird die edle Rebsorte Žlahtina angebaut - für den gleichnamigen Weißwein, der nur in dieser Region hergestellt wird. Touren und Verköstigungen sind vor Ort oder online buchbar. Bei der Weinlese (und auch bei der Oliven-Ernte) im Herbst können Urlauber:innen mithelfen. Was man sonst noch tun kann: Durch die Stadt Krk bummeln, die begehbare Tropfsteinhö
Outdoor-Aktivist:innen sind auf Dugi Otok goldrichtig. Im Südosten der Insel erstreckt sich der Naturpark Telašćica mit bis zu 160 Meter hohen Felsklippen, kleinen Buchten und einem Salzsee (ein Bad darin soll heilsam sein). Wandern, Radfahren, Schnorcheln, Tauchen, Kayaking: alles möglich. Der Hauptort Sali mit seinen weiß getünchten Häusern hat eine Jahrhunderte alte Fischfang-Tradition - hier kann man sich Sardinen und Tin
Let's party! Die Insel Pag gilt als das "kroatische Ibiza". Der Hotspot ist der Strand Zrće mit seinen vier Open-Air-Clubs, in denen so gut wie alle It-DJs schon hinter den Turntables standen. Legendär sind die After-Beach-Partys, die im Sommer täglich stattfinden. Infos zu Events und Festivals gibt's auf zrce.eu. Wer eine Pause braucht, erholt sich am besten im Grünen - zwischen Steineichen, Pinien, Olivenbäumen, Aleppo-Kief
Hvar trägt den Beinamen "Lavendel-Insel", natürlich nicht umsonst. Im Juni und Juli werden ganze Landstriche von den lilafarbenen Blüten überzogen. Das daraus gewonnene Lavendel-Öl ist ein exquisites Mitbringsel. Zudem blühen und duften Zitrusbäume, Salbei- und Rosmarin-Felder. Tipp: Eine Kräuter-Wanderung buchen. Außerdem empfehlenswert: Nahe der Stadt Hvar ragen roten Felsen wie eine überdimensionale Orgel aus dem Meer. Und

© 2024 Seven.One Entertainment Group