Die Pepino heißt auch Birnenmelone. Tatsächlich erinnert der süße Geschmack auch an die namensgebenden Früchte.
Die Pepino heißt auch Birnenmelone. Tatsächlich erinnert der süße Geschmack auch an die namensgebenden Früchte.© Getty Images
Die Yuzu ist von außen pfui, aber von innen hui. Lass dich nicht von ihrem schrumpeligen Äußeren abschrecken. Die Zitrusfrucht schmeckt nicht nur sauer, sondern auch süßlich mit Bitternote.
Die Yuzu ist von außen pfui, aber von innen hui. Lass dich nicht von ihrem schrumpeligen Äußeren abschrecken. Die Zitrusfrucht schmeckt nicht nur sauer, sondern auch süßlich mit Bitternote.© Getty Images
Ganz schön haarig! Die Rambutan ist eine Verwandte der Litschi. Sie schmeckt süß-säuerlich.
Ganz schön haarig! Die Rambutan ist eine Verwandte der Litschi. Sie schmeckt süß-säuerlich.© Getty Images
Die Jackfrucht wird auch Jackbaumfrucht oder Jakobsfrucht genannt und trendet derzeit als Fleisch-Ersatz.
Die Jackfrucht wird auch Jackbaumfrucht oder Jakobsfrucht genannt und trendet derzeit als Fleisch-Ersatz.© Getty Images
Die saftige Babaco heißt auch Berg-Papaya. Sie reift nach der Ernte nach und kann mehrere Wochen gelagert werden.
Die saftige Babaco heißt auch Berg-Papaya. Sie reift nach der Ernte nach und kann mehrere Wochen gelagert werden.© Getty Images
Die Pepino heißt auch Birnenmelone. Tatsächlich erinnert der süße Geschmack auch an die namensgebenden Früchte.
Die Yuzu ist von außen pfui, aber von innen hui. Lass dich nicht von ihrem schrumpeligen Äußeren abschrecken. Die Zitrusfrucht schmeckt nicht nur sauer, sondern auch süßlich mit Bitternote.
Ganz schön haarig! Die Rambutan ist eine Verwandte der Litschi. Sie schmeckt süß-säuerlich.
Die Jackfrucht wird auch Jackbaumfrucht oder Jakobsfrucht genannt und trendet derzeit als Fleisch-Ersatz.
Die saftige Babaco heißt auch Berg-Papaya. Sie reift nach der Ernte nach und kann mehrere Wochen gelagert werden.

© 2024 Seven.One Entertainment Group