So wächst die Pistazie

Auch beim Pistazien-Anbau werden zwei Geschlechter benötigt - denn die Pistazie ist zweihäusig. Das bedeutet: Männliche und weibliche Blüten wachsen auf unterschiedlichen Bäumen. Um die Pistazien zu ernten, werden zwei Bäume benötigt. Dabei reicht eine männliche Pflanze für drei bis vier weibliche Pflanzen.
Auch beim Pistazien-Anbau werden zwei Geschlechter benötigt - denn die Pistazie ist zweihäusig. Das bedeutet: Männliche und weibliche Blüten wachsen auf unterschiedlichen Bäumen. Um die Pistazien zu ernten, werden zwei Bäume benötigt. Dabei reicht eine männliche Pflanze für drei bis vier weibliche Pflanzen.© Getty Images
Die Bäume wachsen circa sieben Jahre, um ihre drei bis vier Meter Höhe zu erreichen und die ersten Früchte zu tragen. Der weibliche Baum trägt nur alle zwei Jahre nennenswerte Früchte.
Die Bäume wachsen circa sieben Jahre, um ihre drei bis vier Meter Höhe zu erreichen und die ersten Früchte zu tragen. Der weibliche Baum trägt nur alle zwei Jahre nennenswerte Früchte.© Getty Images
Ursprünglich stammt die Pistazie aus der Gegend um den Iran und der Türkei. Dort wurden sie schon in der Steinzeit vernascht. Seit 1930 gibt es auch viele Pistazien-Felder in den USA.
Ursprünglich stammt die Pistazie aus der Gegend um den Iran und der Türkei. Dort wurden sie schon in der Steinzeit vernascht. Seit 1930 gibt es auch viele Pistazien-Felder in den USA.© Getty Images
Die Ernte findet im September statt. Innerhalb von drei Wochen werden die Pistazien, die in Trauben wachsen, von den Bäumen gepflückt.
Die Ernte findet im September statt. Innerhalb von drei Wochen werden die Pistazien, die in Trauben wachsen, von den Bäumen gepflückt.© Getty Images
In Ländern wie dem Iran holen Pflücker die Früchte mühsam per Hand von den Bäumen.
In Ländern wie dem Iran holen Pflücker die Früchte mühsam per Hand von den Bäumen.© Getty Images
Woanders nutzt man dafür Maschinen. Sie rütteln an den Bäumen und fangen die Pistazien-Trauben auf.
Woanders nutzt man dafür Maschinen. Sie rütteln an den Bäumen und fangen die Pistazien-Trauben auf. © Getty Images
Auch beim Pistazien-Anbau werden zwei Geschlechter benötigt - denn die Pistazie ist zweihäusig. Das bedeutet: Männliche und weibliche Blüten wachsen auf unterschiedlichen Bäumen. Um die Pistazien zu ernten, werden zwei Bäume benötigt. Dabei reicht eine männliche Pflanze für drei bis vier weibliche Pflanzen.
Die Bäume wachsen circa sieben Jahre, um ihre drei bis vier Meter Höhe zu erreichen und die ersten Früchte zu tragen. Der weibliche Baum trägt nur alle zwei Jahre nennenswerte Früchte.
Ursprünglich stammt die Pistazie aus der Gegend um den Iran und der Türkei. Dort wurden sie schon in der Steinzeit vernascht. Seit 1930 gibt es auch viele Pistazien-Felder in den USA.
Die Ernte findet im September statt. Innerhalb von drei Wochen werden die Pistazien, die in Trauben wachsen, von den Bäumen gepflückt.
In Ländern wie dem Iran holen Pflücker die Früchte mühsam per Hand von den Bäumen.
Woanders nutzt man dafür Maschinen. Sie rütteln an den Bäumen und fangen die Pistazien-Trauben auf.

© 2024 Seven.One Entertainment Group