Ein emotionaler Moment: Als am 20. April das Urteil gegen Derek Chauvin verkündet wird, atmet die Black Lives Matter-Bewegung auf.
Ein emotionaler Moment: Als am 20. April das Urteil gegen Derek Chauvin verkündet wird, atmet die Black Lives Matter-Bewegung auf. © Stephanie Keith/ZUMA Wire/dpa
Millionen Menschen gehen in den USA auf die Straße, um das Ergebnis zu feiern.
Millionen Menschen gehen in den USA auf die Straße, um das Ergebnis zu feiern.© Morry Gash/AP/dpa
Sie versammeln sich zu friedlichen Jubel-Feiern, Märschen und Auto-Korsos.
Sie versammeln sich zu friedlichen Jubel-Feiern, Märschen und Auto-Korsos.© John Minchillo/AP/dpa
Derek Chauvin wurde in allen 3 Anklagepunkten schuldig gesprochen. Nun wartet er auf die Verkündung seiner Strafe.
Derek Chauvin wurde in allen 3 Anklagepunkten schuldig gesprochen. Nun wartet er auf die Verkündung seiner Strafe.© picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Uncredited
Georges Bruder Philonise Floyd (links), und der Anwalt der Famile Ben Crump (rechts) sichtlich erleichtert nach der Urteilsverkündung.
Georges Bruder Philonise Floyd (links), und der Anwalt der Famile Ben Crump (rechts) sichtlich erleichtert nach der Urteilsverkündung.© Julio Cortez/AP/dpa
Präsident Joe Biden verurteilte das Vergehen an Floyd als einen "Mord am hellichten Tage" und rief zum weiteren Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt auf. Nach der Urteilsverkündung rief er persönlich Floyds Familie an und beglückwünschte sie.
Präsident Joe Biden verurteilte das Vergehen an Floyd als einen "Mord am hellichten Tage" und rief zum weiteren Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt auf. Nach der Urteilsverkündung rief er persönlich Floyds Familie an und beglückwünschte sie.© Evan Vucci/AP/dpa
Ein emotionaler Moment: Als am 20. April das Urteil gegen Derek Chauvin verkündet wird, atmet die Black Lives Matter-Bewegung auf.
Millionen Menschen gehen in den USA auf die Straße, um das Ergebnis zu feiern.
Sie versammeln sich zu friedlichen Jubel-Feiern, Märschen und Auto-Korsos.
Derek Chauvin wurde in allen 3 Anklagepunkten schuldig gesprochen. Nun wartet er auf die Verkündung seiner Strafe.
Georges Bruder Philonise Floyd (links), und der Anwalt der Famile Ben Crump (rechts) sichtlich erleichtert nach der Urteilsverkündung.
Präsident Joe Biden verurteilte das Vergehen an Floyd als einen "Mord am hellichten Tage" und rief zum weiteren Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt auf. Nach der Urteilsverkündung rief er persönlich Floyds Familie an und beglückwünschte sie.

© 2023 Seven.One Entertainment Group