Japan trifft Mexiko: Der Sushirrito vereint beide Küchen. Gefüllt ist der Burrito mit Reis und weiteren Zutaten wie Fisch, Fleisch, Avocado, Mango, Erdnüssen, Salat, Rotkohl, Käse. Statt eines Weizenfladens wird ein Nori-Blatt als "Verpackung" verwendet.
Japan trifft Mexiko: Der Sushirrito vereint beide Küchen. Gefüllt ist der Burrito mit Reis und weiteren Zutaten wie Fisch, Fleisch, Avocado, Mango, Erdnüssen, Salat, Rotkohl, Käse. Statt eines Weizenfladens wird ein Nori-Blatt als "Verpackung" verwendet.© Getty Images
Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber Sushi oder einen Burger hätte, wählt nach Möglichkeit einen Sushi-Burger. Da sind die Brötchen durch Reis-Patties ersetzt und beim Belag hat man verschiedenste Optionen: fischig, fleischig, vegetarisch oder vegan. Ketchup? Tomaten-Chutney oder Teriyaki-Soße machen sich besser.
Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber Sushi oder einen Burger hätte, wählt nach Möglichkeit einen Sushi-Burger. Da sind die Brötchen durch Reis-Patties ersetzt und beim Belag hat man verschiedenste Optionen: fischig, fleischig, vegetarisch oder vegan. Ketchup? Tomaten-Chutney oder Teriyaki-Soße machen sich besser.© Getty Images
Jetzt geht‘s rund! Es gibt nicht nur süße Kringel, sondern mittlerweile auch Sushi-Donuts. Wie man die herstellt? Der Reis wird zunächst in eine Ringform gepresst und anschließend beispielsweise mit Lachs, Avocado, Gurke, Wasabi und Sesam dekoriert.
Jetzt geht‘s rund! Es gibt nicht nur süße Kringel, sondern mittlerweile auch Sushi-Donuts. Wie man die herstellt? Der Reis wird zunächst in eine Ringform gepresst und anschließend beispielsweise mit Lachs, Avocado, Gurke, Wasabi und Sesam dekoriert. © Getty Images
Die Sushi-Pizza stammt aus Toronto. Kreiert wurde sie 1993 von Kaoru Ohsada, der damals als Koch im japanischen Restaurant "Nami" arbeitete. Der Boden der Pizza besteht aus gekochtem, leicht knusprigen Reis. Das Original war mit Avocadoscheiben sowie einer Schicht aus fein geschnittenem Lachs, Thunfisch oder Krabbenfleisch belegt – und mit Wasabi-Mayonnaise garniert.
Die Sushi-Pizza stammt aus Toronto. Kreiert wurde sie 1993 von Kaoru Ohsada, der damals als Koch im japanischen Restaurant "Nami" arbeitete. Der Boden der Pizza besteht aus gekochtem, leicht knusprigen Reis. Das Original war mit Avocadoscheiben sowie einer Schicht aus fein geschnittenem Lachs, Thunfisch oder Krabbenfleisch belegt – und mit Wasabi-Mayonnaise garniert. © Getty Images
Süßes Sushi? Ja. Es wird aus Milchreis und Früchten gemacht und nennt sich Frushi. Besonders fein schmeckt Zitronen- oder Kokosreis. Erdbeer-Sushi wird oft mit einer Frischkäsefüllung veredelt.
Süßes Sushi? Ja. Es wird aus Milchreis und Früchten gemacht und nennt sich Frushi. Besonders fein schmeckt Zitronen- oder Kokosreis. Erdbeer-Sushi wird oft mit einer Frischkäsefüllung veredelt. © Getty Images
Japan trifft Mexiko: Der Sushirrito vereint beide Küchen. Gefüllt ist der Burrito mit Reis und weiteren Zutaten wie Fisch, Fleisch, Avocado, Mango, Erdnüssen, Salat, Rotkohl, Käse. Statt eines Weizenfladens wird ein Nori-Blatt als "Verpackung" verwendet.
Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber Sushi oder einen Burger hätte, wählt nach Möglichkeit einen Sushi-Burger. Da sind die Brötchen durch Reis-Patties ersetzt und beim Belag hat man verschiedenste Optionen: fischig, fleischig, vegetarisch oder vegan. Ketchup? Tomaten-Chutney oder Teriyaki-Soße machen sich besser.
Jetzt geht‘s rund! Es gibt nicht nur süße Kringel, sondern mittlerweile auch Sushi-Donuts. Wie man die herstellt? Der Reis wird zunächst in eine Ringform gepresst und anschließend beispielsweise mit Lachs, Avocado, Gurke, Wasabi und Sesam dekoriert.
Die Sushi-Pizza stammt aus Toronto. Kreiert wurde sie 1993 von Kaoru Ohsada, der damals als Koch im japanischen Restaurant "Nami" arbeitete. Der Boden der Pizza besteht aus gekochtem, leicht knusprigen Reis. Das Original war mit Avocadoscheiben sowie einer Schicht aus fein geschnittenem Lachs, Thunfisch oder Krabbenfleisch belegt – und mit Wasabi-Mayonnaise garniert.
Süßes Sushi? Ja. Es wird aus Milchreis und Früchten gemacht und nennt sich Frushi. Besonders fein schmeckt Zitronen- oder Kokosreis. Erdbeer-Sushi wird oft mit einer Frischkäsefüllung veredelt.

© 2024 Seven.One Entertainment Group