Seit 1992 stehen Dugongs auf den Philippinen unter Schutz. Das neugierige Dugong-Männchen Aban ist das prominenteste Mitglied der Population auf Coron Island. Er "posiert" laut Dirk Fahrenbach richtig unter Wasser.
Seit 1992 stehen Dugongs auf den Philippinen unter Schutz. Das neugierige Dugong-Männchen Aban ist das prominenteste Mitglied der Population auf Coron Island. Er "posiert" laut Dirk Fahrenbach richtig unter Wasser.© Dirk Fahrenbach
Im Rahmen von nachhaltigem Dugong Watching kann man ihm für kurze Zeit mit Abstand begegnen. Er lebt in den geschützten Gewässern der Ureinwohner "Tagbanuwa" im Norden Corons. Ihr Stamm zählt zu den ältesten der Philippinen. Früher machten sie Jagd auf die Dugongs, heute schützen sie die Tiere und klären Einheimische und Tourist:innen über die bedrohte Art auf.
Im Rahmen von nachhaltigem Dugong Watching kann man ihm für kurze Zeit mit Abstand begegnen. Er lebt in den geschützten Gewässern der Ureinwohner "Tagbanuwa" im Norden Corons. Ihr Stamm zählt zu den ältesten der Philippinen. Früher machten sie Jagd auf die Dugongs, heute schützen sie die Tiere und klären Einheimische und Tourist:innen über die bedrohte Art auf.© Dirk Fahrenbach
In den 90er-Jahren begannen Dirk Fahrenbach und seine Frau Janet, die Dugongs und Gewässer rund um ihre Tauchschule zu erforschen und zu schützen. Ihr größter Gegner: Illegale Fischerei. "Wir wurden Mitglieder der freiwilligen Küstenwache. So durften wir eine Uniform tragen und das Gesetz vertreten."
In den 90er-Jahren begannen Dirk Fahrenbach und seine Frau Janet, die Dugongs und Gewässer rund um ihre Tauchschule zu erforschen und zu schützen. Ihr größter Gegner: Illegale Fischerei. "Wir wurden Mitglieder der freiwilligen Küstenwache. So durften wir eine Uniform tragen und das Gesetz vertreten." © Dirk Fahrenbach
Seit 1992 stehen Dugongs auf den Philippinen unter Schutz. Das neugierige Dugong-Männchen Aban ist das prominenteste Mitglied der Population auf Coron Island. Er "posiert" laut Dirk Fahrenbach richtig unter Wasser.
Im Rahmen von nachhaltigem Dugong Watching kann man ihm für kurze Zeit mit Abstand begegnen. Er lebt in den geschützten Gewässern der Ureinwohner "Tagbanuwa" im Norden Corons. Ihr Stamm zählt zu den ältesten der Philippinen. Früher machten sie Jagd auf die Dugongs, heute schützen sie die Tiere und klären Einheimische und Tourist:innen über die bedrohte Art auf.
In den 90er-Jahren begannen Dirk Fahrenbach und seine Frau Janet, die Dugongs und Gewässer rund um ihre Tauchschule zu erforschen und zu schützen. Ihr größter Gegner: Illegale Fischerei. "Wir wurden Mitglieder der freiwilligen Küstenwache. So durften wir eine Uniform tragen und das Gesetz vertreten."

© 2024 Seven.One Entertainment Group