Vermisst! Seit 19. August ist das Albino-Kängurubaby "Mila" spurlos verschwunden. Der Zoo von Kaiserslautern hat eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.
Vermisst! Seit 19. August ist das Albino-Kängurubaby "Mila" spurlos verschwunden. Der Zoo von Kaiserslautern hat eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.© picture alliance/Zoo Kaiserslautern /dpa
Albino-Hirsch: Albino-Rehe und Hirsche werden von ihrer Herde beschützt.
Albino-Hirsch: Albino-Rehe und Hirsche werden von ihrer Herde beschützt.
Albino-Pinguin: Dieser kleine Albino wurde letztes Jahr im Danziger Zoo geboren.
Albino-Pinguin: Dieser kleine Albino wurde letztes Jahr im Danziger Zoo geboren. © picture alliance/ZUMA Press
Albino-Gorilla: Rund 40 Jahre war "Snowflake" die Attraktion im Zoo von Barcelona. Er zeugte 22 Kinder, aber kein einziges war ein Albino. 2003 erkrankte er an Hautkrebs und musste eingeschläfert werden.
Albino-Gorilla: Rund 40 Jahre war "Snowflake" die Attraktion im Zoo von Barcelona. Er zeugte 22 Kinder, aber kein einziges war ein Albino. 2003 erkrankte er an Hautkrebs und musste eingeschläfert werden.© picture alliance/imageBROKER
Albino-Pfau: Das ausgewachsene Männchen hat Federn zu einem Rad aufgestellt.
Albino-Pfau: Das ausgewachsene Männchen hat Federn zu einem Rad aufgestellt.© picture alliance
Albino-Wal: "Migaloo" tauften Forscher diesen weißen Buckelwal. 1991 wurde das Tier vor Australien gesichtet und steht unter besonderem Schutz.
Albino-Wal: "Migaloo" tauften Forscher diesen weißen Buckelwal. 1991 wurde das Tier vor Australien gesichtet und steht unter besonderem Schutz. © picture alliance/epa-Bildfunk
Dieser junge Albino-Alligator wurde in den Sumpflandschaften des Mississippi eingefangen. Laut Schätzungen gibt es weltweit um die 70 Albino-Alligatoren.
Dieser junge Albino-Alligator wurde in den Sumpflandschaften des Mississippi eingefangen. Laut Schätzungen gibt es weltweit um die 70 Albino-Alligatoren. © Getty Images
Dieses Albino-Eichhörnchen ist in Südafrika beheimatet.
Dieses Albino-Eichhörnchen ist in Südafrika beheimatet.© picture alliance/blickwinkel/A. Laule
Albino-Hund: Die treuen Hellhäuter sind leider oft blind.
Albino-Hund: Die treuen Hellhäuter sind leider oft blind.© Getty Images
Albino-Pferd: "Cremellos" sind keine vollständigen Albinos und haben blaue Augen.
Albino-Pferd: "Cremellos" sind keine vollständigen Albinos und haben blaue Augen.© Getty Images
Albino-Hase: Das flauschige Kaninchen erkennt man an seinen roten Augen.
Albino-Hase: Das flauschige Kaninchen erkennt man an seinen roten Augen.© Getty Images
Vermisst! Seit 19. August ist das Albino-Kängurubaby "Mila" spurlos verschwunden. Der Zoo von Kaiserslautern hat eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.
Albino-Hirsch: Albino-Rehe und Hirsche werden von ihrer Herde beschützt.
Albino-Pinguin: Dieser kleine Albino wurde letztes Jahr im Danziger Zoo geboren.
Albino-Gorilla: Rund 40 Jahre war "Snowflake" die Attraktion im Zoo von Barcelona. Er zeugte 22 Kinder, aber kein einziges war ein Albino. 2003 erkrankte er an Hautkrebs und musste eingeschläfert werden.
Albino-Pfau: Das ausgewachsene Männchen hat Federn zu einem Rad aufgestellt.
Albino-Wal: "Migaloo" tauften Forscher diesen weißen Buckelwal. 1991 wurde das Tier vor Australien gesichtet und steht unter besonderem Schutz.
Dieser junge Albino-Alligator wurde in den Sumpflandschaften des Mississippi eingefangen. Laut Schätzungen gibt es weltweit um die 70 Albino-Alligatoren.
Dieses Albino-Eichhörnchen ist in Südafrika beheimatet.
Albino-Hund: Die treuen Hellhäuter sind leider oft blind.
Albino-Pferd: "Cremellos" sind keine vollständigen Albinos und haben blaue Augen.
Albino-Hase: Das flauschige Kaninchen erkennt man an seinen roten Augen.

© 2023 Seven.One Entertainment Group