Platz 1: Das Braunkehlchen - Der Vogel ist auch als Wiesenclown bekannt.
Platz 1: Das Braunkehlchen - Der Vogel ist auch als Wiesenclown bekannt.© picture alliance / imageBROKER | L. Werle
Platz 2: Der Feldsperling - oder Feldspatz genannt. Süßeste Liebeserklärung: Dieser Piepmatz verbringt am liebsten das ganze Leben mit demselben Partner.
Platz 2: Der Feldsperling - oder Feldspatz genannt. Süßeste Liebeserklärung: Dieser Piepmatz verbringt am liebsten das ganze Leben mit demselben Partner.© picture alliance / Zoonar | Jakub Mrocek
Platz 3: Neuntöter - Der kleine Vogel spießt seine Beute oft an Dornen oder spitzen Ästen auf, um sie dann zu verspeisen oder als Vorrat zu halten.
Platz 3: Neuntöter - Der kleine Vogel spießt seine Beute oft an Dornen oder spitzen Ästen auf, um sie dann zu verspeisen oder als Vorrat zu halten.© picture alliance / imageBROKER | Thomas Hinsche
Platz 4: Der Trauerschnäpper - Er geht gerne Mischehen ein und zeichnet sich durch seine Ruffreudigkeit aus. Der Trauerschnäpper ist außerdem durch seine kleine Größe besonders auffällig.
Platz 4: Der Trauerschnäpper - Er geht gerne Mischehen ein und zeichnet sich durch seine Ruffreudigkeit aus. Der Trauerschnäpper ist außerdem durch seine kleine Größe besonders auffällig.© picture alliance / Hinrich Bäsemann | Hinrich Bäsemann
Platz 5 geht an das Teichhuhn. Es fliegt zwar nur kurze Strecken, dafür wird es aber bis zu circa 15 Jahre alt. Der Wasservogel hat grünliche Beine, blaugraues Brustgefieder und desto älter es ist einen umso roteren Schnabel.
Platz 5 geht an das Teichhuhn. Es fliegt zwar nur kurze Strecken, dafür wird es aber bis zu circa 15 Jahre alt. Der Wasservogel hat grünliche Beine, blaugraues Brustgefieder und desto älter es ist einen umso roteren Schnabel.© picture alliance / Zoonar | Marc Schmerbeck
Platz 1: Das Braunkehlchen - Der Vogel ist auch als Wiesenclown bekannt.
Platz 2: Der Feldsperling - oder Feldspatz genannt. Süßeste Liebeserklärung: Dieser Piepmatz verbringt am liebsten das ganze Leben mit demselben Partner.
Platz 3: Neuntöter - Der kleine Vogel spießt seine Beute oft an Dornen oder spitzen Ästen auf, um sie dann zu verspeisen oder als Vorrat zu halten.
Platz 4: Der Trauerschnäpper - Er geht gerne Mischehen ein und zeichnet sich durch seine Ruffreudigkeit aus. Der Trauerschnäpper ist außerdem durch seine kleine Größe besonders auffällig.
Platz 5 geht an das Teichhuhn. Es fliegt zwar nur kurze Strecken, dafür wird es aber bis zu circa 15 Jahre alt. Der Wasservogel hat grünliche Beine, blaugraues Brustgefieder und desto älter es ist einen umso roteren Schnabel.

© 2024 Seven.One Entertainment Group