Anzeige

"AHA-Regel", "Kontakt-Tagebuch", "Zoom-Party": Wie uns Corona mit neuen Wörtern infiziert

  • Veröffentlicht: 02.03.2021
  • 12:30 Uhr
  • Heike Predikant
Article Image Media
© imago images / Steinach

Das Corona-Virus hat sich nicht nur in unseren Alltag, sondern auch in unsere Sprache geschlichen: Welche neuen Wörter entstanden sind - und welche für Lacher sorgen. Außerdem: Wer oder was schon vor der Pandemie "Corona" im Namen trug.

Anzeige

Neue Wörter rund um Corona: Die wichtigsten Fakten

  • Das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim erforscht und dokumentiert die deutsche Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte.

  • 2020 stellten die Sprachforscher fest, dass die Corona-Pandemie unseren Wortschatz am stärksten beeinflusst hat - mehr als jedes andere Thema.

  • Auf der Liste des IDS finden sich rund 1.000 neue Wörter, die im Zusammenhang mit Corona stehen: von "AHA-Regel" (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) über "Kontakt-Tagebuch" (zur Rückverfolgung von Infektionsketten) bis "Zoom-Party" (im virtuellen Raum stattfindende Feier).

  • Auffällig ist auch die große Anzahl an Anglizismen, die mit den Corona-Wellen in die deutsche Sprache geschwappt sind - und nicht mehr erklärt werden müssen. Ganz selbstverständlich ist hierzulande von "Circuitbreaker", "Lockdown", "Superspreader" die Rede.

  • Zudem sind Begriffe im Umlauf, die die gesellschaftlichen Bruchstellen verdeutlichen, die die Corona-Krise hervorruft: "Impfgegner" gab es zwar schon vorher, aber mit den "Hygiene-Demos" haben sie ein neues Forum erhalten.

Anzeige
Anzeige

Von A bis Z: Die Liste der neuen Corona-Wörter

OWID, ein Portal für wissenschaftliche Online-Wörterbücher zur deutschen Sprache, hat eine Zusammenstellung der Wörter veröffentlicht, die seit Beginn der Corona-Pandemie aufgekommen sind. Die gesamte Liste zum neuen Wortschatz findest du hier. 

Neue Corona-Wörter, die Hoffnung verbreiten

Corona-App: Die kostenlose App fürs Smartphone warnt den User, wenn er Kontakt zu einer infizierten Person hatte. Und berechnet anhand von Faktoren wie Begegnungs-Dauer oder Abstand das Ansteckungs-Risiko. Das Tool unterstützt die Behörden dabei, Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Ein Update sorgt nun unter anderem dafür, dass die Risiko-Ermittlung mehrmals täglich erfolgt. Nutzer mit positivem Test-Ergebni
Corona-App: Die kostenlose App fürs Smartphone warnt den User, wenn er Kontakt zu einer infizierten Person hatte. Und berechnet anhand von Faktoren wie Begegnungs-Dauer oder Abstand das Ansteckungs-Risiko. Das Tool unterstützt die Behörden dabei, Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Ein Update sorgt nun unter anderem dafür, dass die Risiko-Ermittlung mehrmals täglich erfolgt. Nutzer mit positivem Test-Ergebni© imago images / Eibner
Gabenzaun: Dort hängen Tüten mit Sach-Spenden für Bedürftige. Wer in der Corona-Krise helfen möchte, verpackt Lebensmittel, Hygiene-Artikel, Kleidung - und beschriftet das Päckchen entsprechend, bevor er es aufhängt. Nicht vergessen: Auch Hunde- und Katzenfutter werden gebraucht.
Gabenzaun: Dort hängen Tüten mit Sach-Spenden für Bedürftige. Wer in der Corona-Krise helfen möchte, verpackt Lebensmittel, Hygiene-Artikel, Kleidung - und beschriftet das Päckchen entsprechend, bevor er es aufhängt. Nicht vergessen: Auch Hunde- und Katzenfutter werden gebraucht.© imago images / ddbd
Pop-up-Radweg: Dabei handelt es sich um einen zusätzlichen, temporären - während der Corona-Pandemie - eingerichteten Fahrradweg. Wo sonst Autos parken oder fahren, ermöglicht der Streifen die Einhaltung der geltenden Abstands-Regeln. Der erste deutsche Pop-up-Radweg wurde am 25.03.2020 in Berlin aufgepinselt, andere Städte wie Stuttgart oder München zogen nach. Hamburg hat im November den zweiten offiziellen Corona-Radweg ge
Pop-up-Radweg: Dabei handelt es sich um einen zusätzlichen, temporären - während der Corona-Pandemie - eingerichteten Fahrradweg. Wo sonst Autos parken oder fahren, ermöglicht der Streifen die Einhaltung der geltenden Abstands-Regeln. Der erste deutsche Pop-up-Radweg wurde am 25.03.2020 in Berlin aufgepinselt, andere Städte wie Stuttgart oder München zogen nach. Hamburg hat im November den zweiten offiziellen Corona-Radweg ge© imago images / Hoch Zwei Stock/Angerer
Sofort-Hilfe: Den staatlichen Zuschuss konnten zu Beginn der Pandemie kleine und mittelständische Unternehmen beantragen, die in eine existenzbedrohliche, finanzielle Notlage geraten waren. Studenten profitier(t)en von der Überbrückungshilfe. Mit der zweiten Corona-Welle kamen die November- und Dezember-Hilfe. Im Bundeshaushalt 2021 sind für die Finanzhilfen insgesamt knapp 40 Milliarden Euro eingeplant.
Sofort-Hilfe: Den staatlichen Zuschuss konnten zu Beginn der Pandemie kleine und mittelständische Unternehmen beantragen, die in eine existenzbedrohliche, finanzielle Notlage geraten waren. Studenten profitier(t)en von der Überbrückungshilfe. Mit der zweiten Corona-Welle kamen die November- und Dezember-Hilfe. Im Bundeshaushalt 2021 sind für die Finanzhilfen insgesamt knapp 40 Milliarden Euro eingeplant. © imago images / Eibner
Wechsel-Unterricht: Der Mix aus Präsenz- und Digital-Unterricht soll die Kontakte von Schülern reduzieren. Dabei werden die Klassen geteilt: Die eine Hälfte lernt im Klassenzimmer, die andere zuhause mithilfe von Video-Konferenzen, Chat-Rooms, Online-Plattformen. Der Wechsel findet tage- oder wochenweise statt.
Wechsel-Unterricht: Der Mix aus Präsenz- und Digital-Unterricht soll die Kontakte von Schülern reduzieren. Dabei werden die Klassen geteilt: Die eine Hälfte lernt im Klassenzimmer, die andere zuhause mithilfe von Video-Konferenzen, Chat-Rooms, Online-Plattformen. Der Wechsel findet tage- oder wochenweise statt.© imago images / Eibner
Corona-App: Die kostenlose App fürs Smartphone warnt den User, wenn er Kontakt zu einer infizierten Person hatte. Und berechnet anhand von Faktoren wie Begegnungs-Dauer oder Abstand das Ansteckungs-Risiko. Das Tool unterstützt die Behörden dabei, Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Ein Update sorgt nun unter anderem dafür, dass die Risiko-Ermittlung mehrmals täglich erfolgt. Nutzer mit positivem Test-Ergebni
Gabenzaun: Dort hängen Tüten mit Sach-Spenden für Bedürftige. Wer in der Corona-Krise helfen möchte, verpackt Lebensmittel, Hygiene-Artikel, Kleidung - und beschriftet das Päckchen entsprechend, bevor er es aufhängt. Nicht vergessen: Auch Hunde- und Katzenfutter werden gebraucht.
Pop-up-Radweg: Dabei handelt es sich um einen zusätzlichen, temporären - während der Corona-Pandemie - eingerichteten Fahrradweg. Wo sonst Autos parken oder fahren, ermöglicht der Streifen die Einhaltung der geltenden Abstands-Regeln. Der erste deutsche Pop-up-Radweg wurde am 25.03.2020 in Berlin aufgepinselt, andere Städte wie Stuttgart oder München zogen nach. Hamburg hat im November den zweiten offiziellen Corona-Radweg ge
Sofort-Hilfe: Den staatlichen Zuschuss konnten zu Beginn der Pandemie kleine und mittelständische Unternehmen beantragen, die in eine existenzbedrohliche, finanzielle Notlage geraten waren. Studenten profitier(t)en von der Überbrückungshilfe. Mit der zweiten Corona-Welle kamen die November- und Dezember-Hilfe. Im Bundeshaushalt 2021 sind für die Finanzhilfen insgesamt knapp 40 Milliarden Euro eingeplant.
Wechsel-Unterricht: Der Mix aus Präsenz- und Digital-Unterricht soll die Kontakte von Schülern reduzieren. Dabei werden die Klassen geteilt: Die eine Hälfte lernt im Klassenzimmer, die andere zuhause mithilfe von Video-Konferenzen, Chat-Rooms, Online-Plattformen. Der Wechsel findet tage- oder wochenweise statt.
Anzeige

Und diese neuen Begriffen muss man mit Humor nehmen

Alu-Bommel = Kugel aus Alu-Folie, die Anhänger der Querdenker-Bewegung als Erkennungszeichen tragen

Covidiot = Person, die sich in der Covid-19-Pandemie unangemessen verhält

Geister-Tor = Tor, das in einem Fußballspiel ohne Zuschauer erzielt wird

Hygiene-Ritter = Jemand, der die angeordneten Hygiene-Maßnahmen besonders ehrenhaft, duldsam und gewissenhaft befolgt

Maskne = Haut-Irritationen (wie Pickel oder Rötungen), die durch das Tragen einer Maske aufgetreten sind

Staycation = Urlaub, der nicht im Ausland, sondern zuhause oder in der näheren Umgebung verbracht wird

Wirrologe = Virologe, der losgelöst von wissenschaftlichen Fakten seine Ansichten verbreitet

Statt Händeschütteln: So geht der "Wuhan-Shake"

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Und die haben "Corona" schon vor der Pandemie im Namen getragen

Die italienische Eurodance-Band Corona legte 1993 los und landete im gleichen Jahr mit "The Rhythm of the Night" einen weltweiten Hit. Mitgründerin war das brasilianische Model Olga de Souza, das später als Sängerin verpflichtet wurde.
Die italienische Eurodance-Band Corona legte 1993 los und landete im gleichen Jahr mit "The Rhythm of the Night" einen weltweiten Hit. Mitgründerin war das brasilianische Model Olga de Souza, das später als Sängerin verpflichtet wurde.© picture alliance / Photoshot
Die "Standard Typewriter Company" feierte 1914 mit seiner Schreibmaschine "Corona" derart große Erfolge, dass sich das US-Unternehmen in "Corona Typewriter Company" umbenannte. Die tragbare, schwarze "Corona 3" gilt als eine der meistverkauften Schreibmaschinen der Geschichte.
Die "Standard Typewriter Company" feierte 1914 mit seiner Schreibmaschine "Corona" derart große Erfolge, dass sich das US-Unternehmen in "Corona Typewriter Company" umbenannte. Die tragbare, schwarze "Corona 3" gilt als eine der meistverkauften Schreibmaschinen der Geschichte.© imago images / Karlheinz Pawlik
Es sollte ein Bier sein, das der spanischen Krone gerecht wird: Das "Corona Extra" wurde erstmals 1925 in der Brauerei Cervecería Modelo in Mexiko-Stadt gebraut - und letztlich zum meistverkauften Cerveza in Mexiko. Inzwischen ist das Bier mit den Mais- und Zitrus-Noten in über 180 Ländern erhältlich.
Es sollte ein Bier sein, das der spanischen Krone gerecht wird: Das "Corona Extra" wurde erstmals 1925 in der Brauerei Cervecería Modelo in Mexiko-Stadt gebraut - und letztlich zum meistverkauften Cerveza in Mexiko. Inzwischen ist das Bier mit den Mais- und Zitrus-Noten in über 180 Ländern erhältlich. © imago images / Future Image
Der erste Toyota Corona rollte 1957 in Japan auf den Markt. Genauer gesagt, handelte es sich um den Toyopet Corona. Die dritte Generation der Fahrzeuge ging 1964 in Serie, 1965 kam das Oberklassen-Modell nach Europa. Knapp 30 Jahre später war mit Corona auf 4 Rädern Schluss.
Der erste Toyota Corona rollte 1957 in Japan auf den Markt. Genauer gesagt, handelte es sich um den Toyopet Corona. Die dritte Generation der Fahrzeuge ging 1964 in Serie, 1965 kam das Oberklassen-Modell nach Europa. Knapp 30 Jahre später war mit Corona auf 4 Rädern Schluss.© picture alliance / Mael Kerneis/Leemage
Seine aktive Phase hatte der Monte Corona im Norden von Lanzarote (Spanien) vor etwa 3.000 bis 5.000 Jahren. Heute ist der Vulkan das Wahrzeichen des Insel-Nordens. Am Kraterrand (der höchste Punkt liegt auf 609 Meter) verläuft ein Rundweg und von dort kann man ins Innere hinabsteigen.
Seine aktive Phase hatte der Monte Corona im Norden von Lanzarote (Spanien) vor etwa 3.000 bis 5.000 Jahren. Heute ist der Vulkan das Wahrzeichen des Insel-Nordens. Am Kraterrand (der höchste Punkt liegt auf 609 Meter) verläuft ein Rundweg und von dort kann man ins Innere hinabsteigen.© imago images / alimdi
Die italienische Eurodance-Band Corona legte 1993 los und landete im gleichen Jahr mit "The Rhythm of the Night" einen weltweiten Hit. Mitgründerin war das brasilianische Model Olga de Souza, das später als Sängerin verpflichtet wurde.
Die "Standard Typewriter Company" feierte 1914 mit seiner Schreibmaschine "Corona" derart große Erfolge, dass sich das US-Unternehmen in "Corona Typewriter Company" umbenannte. Die tragbare, schwarze "Corona 3" gilt als eine der meistverkauften Schreibmaschinen der Geschichte.
Es sollte ein Bier sein, das der spanischen Krone gerecht wird: Das "Corona Extra" wurde erstmals 1925 in der Brauerei Cervecería Modelo in Mexiko-Stadt gebraut - und letztlich zum meistverkauften Cerveza in Mexiko. Inzwischen ist das Bier mit den Mais- und Zitrus-Noten in über 180 Ländern erhältlich.
Der erste Toyota Corona rollte 1957 in Japan auf den Markt. Genauer gesagt, handelte es sich um den Toyopet Corona. Die dritte Generation der Fahrzeuge ging 1964 in Serie, 1965 kam das Oberklassen-Modell nach Europa. Knapp 30 Jahre später war mit Corona auf 4 Rädern Schluss.
Seine aktive Phase hatte der Monte Corona im Norden von Lanzarote (Spanien) vor etwa 3.000 bis 5.000 Jahren. Heute ist der Vulkan das Wahrzeichen des Insel-Nordens. Am Kraterrand (der höchste Punkt liegt auf 609 Meter) verläuft ein Rundweg und von dort kann man ins Innere hinabsteigen.

2020: Wörter des Jahres

🇩🇪 Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat "Corona-Pandemie" zum Wort des Jahres gewählt. Auf den Plätzen 2 bis 5 folgen "Lockdown", "Verschwörungs-Erzählung", "Black Lives Matter" und "AHA".

👧👦 Das Jugendwort des Jahres wird von einer Jury unter der Leitung des Langenscheidt-Verlags bestimmt und 2020 lautet es: "lost". Jemand, der "lost" ist, "ist ahnungslos, verloren oder hat keinen Plan, was eigentlich gerade abgeht". Auch daran ist die Corona-Krise nicht unschuldig.

👎 Die GfdS legte für 2020 erstmals 2 Unwörter des Jahres fest: "Corona-Diktatur" und "Rückführungs-Patenschaften". Die Pandemie habe zwar in den Vorschlägen dominiert, aber man wolle darauf aufmerksam machen, dass auch in anderen Themenbereichen unangemessene Begriffe geprägt wurden.

Anzeige
Galileo

Lassen sich Wörter und Ausrufe tatsächlich patentieren?

Seit 2016 begeistern die isländischen Fußballfans mit dem Wikingerschlachtruf Hú die ganze Welt. Doch nun soll damit Schluss sein, denn ein Unbekannter hat sich zu diesem Ausruf die Rechte gesichert.

  • Video
  • 01:11 Min
  • Ab 12
Mehr News und Videos
schwarze löcher
News

Keine Einbahnstraße: Kann aus Schwarzen Löchern etwas entkommen?

  • 23.04.2024
  • 10:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group