Anzeige

Der Grönlandhai: 500 Jahre alt, riesig und sehr träge

  • Veröffentlicht: 21.07.2021
  • 08:45 Uhr
  • Galileo

Grönlandhaie zählen zu den ältesten Tieren der Welt. Wo die Giganten leben, warum sie so alt werden und ob sie für Menschen gefährlich sind, erfährst du hier. Übrigens: In Island ist diese Hai-Art eine (stinkende) Delikatesse.

Anzeige

Grönlandhai: Das Wichtigste zum Thema

  • Der Grönlandhai, auch Eishai genannt, kann bis zu 500 Jahre alt werden. Damit ist er das älteste Wirbeltier des Planeten.

  • Grönlandhaie zählen zudem zu den größten Haien. Dabei wachsen sie sehr langsam und erreichen erst im hohen Alter eine stattliche Länge von 4 bis 5 Metern - sogar 8 Meter große Exemplare sind bekannt. Die wiegen dann auch mal 2,5 Tonnen. In der zweiten Lebenshälfte wachsen die Tiere nur 1 Zentimeter pro Jahr.

  • Über 2.000 Meter tief kann der Eishai tauchen. In einer Stunde legt er meist nur einen Kilometer zurück, auf der Jagd nach Robben und Fischen auch nicht mehr als 2,6 Kilometer.

  • Nicht umsonst gehören die trägen Grönlandhaie zur Gattung der Schlafhaie (Somniosus). Somniosus bedeutet "der Schlaftrunkene".

Anzeige
Anzeige

Grönlandhaie: So sehen sie aus

Der Grönlandhai: 500 Jahre alt, riesig und sehr träge

Die Form der Eishaie erinnert an einen weißen Hai. Die Flossen sind aber kleiner und die Schwanzflosse asymmetrisch.
Die Form der Eishaie erinnert an einen weißen Hai. Die Flossen sind aber kleiner und die Schwanzflosse asymmetrisch.© imago images /oceans-image
Zum Vergleich: hier der weiße Hai.
Zum Vergleich: hier der weiße Hai.© picture alliance / WILDLIFE
Gefärbt sind die riesigen Grönlandhaie graubraun bis olivgrün.
Gefärbt sind die riesigen Grönlandhaie graubraun bis olivgrün. © picture alliance / WILDLIFE
Da der Grönlandhai Wassertemperaturen um 6 Grad Celsius bevorzugt, sieht man ihn selten an der Wasseroberfläche - und wenn dann im Winter.
Da der Grönlandhai Wassertemperaturen um 6 Grad Celsius bevorzugt, sieht man ihn selten an der Wasseroberfläche - und wenn dann im Winter.© dpa
Rund 100 Zähne im Ober- und Unterkiefer hat der Raubfisch. Sie sind dreieckig und spitz - ideal, um Beute aufzuspießen.
Rund 100 Zähne im Ober- und Unterkiefer hat der Raubfisch. Sie sind dreieckig und spitz - ideal, um Beute aufzuspießen.© imago images / Danita Delimont
Die Form der Eishaie erinnert an einen weißen Hai. Die Flossen sind aber kleiner und die Schwanzflosse asymmetrisch.
Zum Vergleich: hier der weiße Hai.
Gefärbt sind die riesigen Grönlandhaie graubraun bis olivgrün.
Da der Grönlandhai Wassertemperaturen um 6 Grad Celsius bevorzugt, sieht man ihn selten an der Wasseroberfläche - und wenn dann im Winter.
Rund 100 Zähne im Ober- und Unterkiefer hat der Raubfisch. Sie sind dreieckig und spitz - ideal, um Beute aufzuspießen.

Grönlandhai: Alter extrem

Oft liest man, dass der Grönlandhai 500 Jahre alt werden kann.

Für die Altersbestimmung nutzten Wissenschaftler 2016 die Augenlinsen von 28 gefangenen Eishaie. Die werden nämlich schon beim Embryo gebildet und verändern sich danach nicht mehr. So konnten die Forscher mit der Radiokarbon-Analyse überprüfen, ob in den Linsen Substanzen enthalten waren, die bei den Nukleartests 1950/60er in die Atmosphäre gelangt waren.

Bei einem 2,20 Meter langen Tier war dies der Fall: Es wurde demnach in dieser Zeit geboren und war rund 50 bis 60 Jahre alt. Dieses Wissen nutzen Forscher heute, um das Alter anderer Grönlandhaie anhand ihrer Größe zu bestimmen. Ein 5 Meter langer Eishai ist also ganz grob geschätzt 390 Jahre alt.

Anzeige

Kennst du den Megalodon?

🦈 Der Megalodon war mit 18 Metern Länge der größte Hai aller Zeiten. Er gilt als ausgestorben. Doch manche vermuten, dass er in den Tiefen des Meeres überlebt haben könnte. Immer wieder finden Urlauber am Strand die bis zu 18 Zentimeter großen Zähne des Urzeit-Hais.

Die wichtigsten Fragen zum Grönlandhai

Anzeige

Ein Problem mit Alzheimer haben Grönlandhaie nicht

Die Untersuchung des Gehirns eines 4,6 Meter langen und rund 245 ± 38 Jahre alten Grönlandhais, zeigte, dass das Gehirn kaum altert. Die Forscher glauben, dass dies dem kalten Wasser, dem langsamen Wachstum und der gemächlichen Fortbewegung zu verdanken ist. Die Studie findest du hier.

Krebse auf den Augen: Wird der Grönlandhai durch die Parasiten blind?

Bei vielen Grönlandhaien sitzen bis zu 6 Zentimeter große Ruderflußkrebse auf den Augen. Forscher sind sich nicht sicher, ob die Haie durch die verursachten Gewebeschäden blind werden. Diskutiert wird auch die Hypothese, dass Krebse leuchten können (Biolumineszenz) und dem Grönlandhai helfen: Das Leuchten soll Beutetiere anlocken.
Bei vielen Grönlandhaien sitzen bis zu 6 Zentimeter große Ruderflußkrebse auf den Augen. Forscher sind sich nicht sicher, ob die Haie durch die verursachten Gewebeschäden blind werden. Diskutiert wird auch die Hypothese, dass Krebse leuchten können (Biolumineszenz) und dem Grönlandhai helfen: Das Leuchten soll Beutetiere anlocken.

Wusstest du, dass Haie einen 6. Sinn haben? Was es damit auf sich hat und mehr spannende Hai-Fakten, hier.

Anzeige

Grönlandhai essen? Ja, und zwar Hákarl - oder auch Gammelhai

🦈 Lust auf fermentiertes Fleisch vom Eishai? Es heißt Hákarl und zählt zu Islands Spezialitäten. Vor allem die Japaner lieben es.

🤢 Der Haken: Die Delikatesse hat eine gummiartige Konsistenz und einen extrem strengen Geruch und Geschmack. Man spricht hier auch vom Gammelhai.

⚠ Ohne Fermentierung wäre das Fleisch wegen des hohen Harnstoff-Gehalts schädlich für den Menschen. Es dauert Monate, bis das giftige Ammoniak entweicht ist.

🐕 Übrigens: Die Isländer verfüttern das getrocknete Fleisch des Eishais auch an Hunde.

Für die Herstellung von Hakarl braucht man vor allem: Geduld!

Zuerst wird das Fleisch gesäubert, dann 2 bis 3 Monate in Kisten gelagert und später für 2 bis 4 Monate in Trockenhütten offen aufgehängt. Während dieser Zeit entweicht das giftige Ammoniak.
Zuerst wird das Fleisch gesäubert, dann 2 bis 3 Monate in Kisten gelagert und später für 2 bis 4 Monate in Trockenhütten offen aufgehängt. Während dieser Zeit entweicht das giftige Ammoniak.© picture alliance / DUMONT Bildarchiv
Galileo vom 2020-02-07

Surprise Box: Landestypische Produkte aus Island

Island: Insel der Vulkane, Pferde, Thermalquellen und Geysire. Doch es gibt es auch landestypische Ding, die wir nicht kennen. Unsere Galileo-Reporter Claire und Martin wollen herausfinden, wofür man die Produkte aus der "Surprise Box" verwendet.

  • Video
  • 10:09 Min
  • Ab 12

Das sind die ältesten Tiere

🐢 Die Aldabra-Riesenschildkröte kann über 250 Jahre alt werden.

🐳 Der Grönlandwal erreicht auch mal stolze 200 Jahre.

🐠 Der Kaiser- und Granatbarsch wird bis zu 150 Jahre alt.

🐚 Die Islandmuschel kann über 500 Jahre alt werden. Sie hält also mit dem Grönlandhai mit.

🧽 Okay es ist nur ein Schwamm, aber ein antarktischer Riesenschwamm soll über 10.000 Jahre alt werden können.

🤓 Auf unserer Seite zu Methusalem-Tieren, erfährst du, warum sie so alt werden und wie Forscher:innen ihr Alter bestimmen.

Mehr News und Videos
313707413
News

Essen aus dem Airfryer: Ist es wirklich gesünder als die klassische Fritteuse?

  • 19.06.2024
  • 05:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group