Anzeige

Schneller und umweltfreundlicher: Das sind die Flugzeuge der Zukunft

  • Veröffentlicht: 13.10.2022
  • 08:45 Uhr
  • Galileo

Klimafreundliches Reisen boomt. Für einen nachhaltigen Flug-Verkehr arbeiten Forschende und Visionäre an emissionsfreien Modellen. Von Solar- bis Elektro-Antrieb: Welche Ideen gibt es aktuell für Flugreisen ohne schlechtes Gewissen? Im Clip geben wir dir einen Ausblick.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Flugzeuge der Zukunft

  • Bis zur Pandemie waren jeden Tag laut dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) circa 200.000 Flugzeuge in der Luft, die Passagiere und Frachten von einem Punkt auf der Welt zum anderen gebracht haben. Seit der Pandemie sind es circa 10.000 bis 20.000 Flüge pro Tag weniger.

  • Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft hat errechnet: Der Anteil des Luftverkehrs am weltweiten CO2-Ausstoß liegt bei mehr als drei Prozent. Klingt nicht viel? Das entspricht über 900 Millionen Tonnen CO2 - und ist damit etwa mehr als Deutschlands insgesamter CO2-Ausstoß.

  • Auch die Luftfahrt muss zum Erreichen der Klimaziele daher nachhaltiger werden. Dazu arbeiten Fachleute an emissionsreduzierten oder -freien Flugzeugen, die statt mit Kerosin etwa mit Wasserstoff, einem Mix aus Pflanzen-Öl oder mit anderen Pflanzen-Bestandteilen fliegen sollen.

Anzeige
Anzeige

Wie eine Luxus-Kreuzfahrt in der Luft

Platz für 5.000 Gäste, Panorama-Decks und saubere Fusions-Energie als Antrieb: Das fliegende Hotel "Sky Cruise" zeigt auf ambitionierte Weise, wie wir in Zukunft Urlaub machen können. Das autonome Flugzeug soll unter anderem mit künstlicher Intelligenz ausgestattet werden, um beispielsweise Luft-Turbulenzen schon Minuten vorher erkennen zu können.

Bislang ist das schwebende Kreuzfahrtschiff aber nur eine spektakuläre Vision des Kunstdirektors Tomy Holmsten und des Biotechnikers Hashem Al-Ghaili. Ob die Idee genügend Investor:innen findet, ist noch unklar.

So soll das fliegende Luxus-Hotel aussehen:

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Concorde 2.0: Der Überschall-Jet hebt wieder ab

Sie war das Symbol des technischen Fortschritts - die Concorde zischte zwischen den 70er- und 90er-Jahren mit Überschall-Geschwindigkeit durch die Lüfte. Der britisch-französische Jet galt aber nicht nur als blitzschnell und elegant, sondern auch als teuer, laut und - nach einem Unfall - auch als gefährlich.

Jetzt feiert der Jet seine Renaissance, denn der US-Konzern Boom Technology möchte 2022 erstmals ein Test-Flugzeug für einen neuen Überschall-Jet in die Lüfte schicken. Aus dem Test-Modell "Boom XB-1" (genannt Baby Boom) soll später der Jet "Overture" entstehen.

Der Concorde-Jet feiert sein Comeback.
Der Concorde-Jet feiert sein Comeback.© picture alliance / Boom Supersonic/Cover Images | Boom Supersonic/Cover Images

Die kommerzielle Produktion mit 55 Sitzen soll in rund fünf Jahren starten - zum Stückpreis für rund 200 Millionen Dollar! Einige Airlines haben schon Bestellungen aufgegeben, darunter Japan Airlines und die britische Virgin Airlines. "Wir stellen sicher, dass der Überschall-Flug der Zukunft sicher, und ökologisch wie auch wirtschaftlich nachhaltig ist", so Boom-Chef Blake Scholl.

Anzeige

Testflugzeug startet mit Treibstoff aus altem Speiseöl

🇫🇷 In Frankreich arbeiten Fachleute an einem Flugzeug, das mit einem Treibstoff aus nicht mehr gebrauchten Pflanzen- und Speise-Ölen fliegt.

⛽ Genauer handelt es sich um einen sogenannten SAF-Treibstoff: Sustainable Aviation Fuel. Das ist eine Art Bio-Sprit, der die CO2-Emissionen verringern soll. Problem: Noch sind diese viel teurer als herkömmliches, umweltschädliches Kerosin.

✈ Im Oktober 2021 absolvierte ein Flieger mit einem solchen nachhaltigen Treibstoff im Raum Toulouse (Frankreich) erfolgreich Testflüge.

🇨🇦 Im Frühjahr 2021 war ein Flugzeug mit einem Mix aus klassischem Kerosin und SAF-Treibstoff von Paris nach Montreal (Kanada) über den Atlantik geflogen.

🤨 Umweltschutz-Organisationen kritisieren jedoch: Häufig werde bislang nur ein kleiner Teil des Kerosins durch nachhaltige Treibstoffe ersetzt.

Lignin als grüner Treibstoff: Ist das die Revolution der Luftfahrt?

Ist Lignin in Zukunft die umweltfreundliche Alternative für den Flugzeug-Kraftstoff Kerosin? Davon geht jedenfalls das sogenannte National Renewable Energy Laboratory in den USA aus.

Lignin ist ein Biopolymer, das in Pflanzen vorkommt. Dort ist es Teil von Zellwänden und sorgt für Stabilität.

Durch die Druckfestigkeit des Makromoleküls Lignin sind Pflanzen stabil genug, um in die Höhe zu wachsen.
Durch die Druckfestigkeit des Makromoleküls Lignin sind Pflanzen stabil genug, um in die Höhe zu wachsen.© Getty Images

Doch wie wird Lignin zum Treibstoff? Entfernt man Sauerstoff aus Lignin, entstehen Kohlenwasserstoffe. Diese können laut den Forschenden als Düsentreibstoff-Mischung für Flugzeuge verwendet werden. Dafür muss der Sauerstoff-Gehalt jedoch unter einem halben Prozent liegen. Das könnte aber schon bald der Fall sein: Bisher kam das Team auf einen erstaunlichen Wert von etwa einem Prozent.

Anzeige
Galileo vom 2020-02-13

Fliegen ohne Fenster: Ist das das Flugzeug der Zukunft?

Der Flugzeughersteller Airbus forscht gerade intensiv an einer komplett neuen Flugzeugform. "Blended Wing Body" nennt sich die neue Bauweise, bei der Flügel und der Körper des Flugzeugs miteinander verschmelzen. Doch was ist der Vorteil davon?

  • Video
  • 01:16 Min
  • Ab 12

Wie Flugzeuge im Jahr 2025 aussehen könnten

Die Zielvorgaben: weniger Lärm, Schadstoff-Ausstoß und Treibstoffverbrauch. Der Konzern Lockheed Martin will das mit diesem Flugzeugtyp erreichen.
Die Zielvorgaben: weniger Lärm, Schadstoff-Ausstoß und Treibstoffverbrauch. Der Konzern Lockheed Martin will das mit diesem Flugzeugtyp erreichen.© Nasa / Lockheed Martin
So stellt sich Boeing das Flugzeug der Zukunft vor: ohne Fenster und dank der besonderen Form besonders energiesparend.
So stellt sich Boeing das Flugzeug der Zukunft vor: ohne Fenster und dank der besonderen Form besonders energiesparend.© Nasa / The Boeing Company
Etwas anders sieht der Entwurf von Northrop Grumman aus. Ihr Modell verfügt über zwei Rümpfe und kann somit auch mehr Passagiere transportieren.
Etwas anders sieht der Entwurf von Northrop Grumman aus. Ihr Modell verfügt über zwei Rümpfe und kann somit auch mehr Passagiere transportieren.© Nasa / Northrop Grumman
Die Aurora D8, auch bekannt als D8 Airliner, ist ein Flugzeug-Konzept, das sich seit 2017 in der Entwicklung befindet. Das Projekt wurde 2008 von Aurora Flight Sciences, dem Massachusetts Institute of Technology und Pratt & Whitney unter der Schirmherrschaft der NASA initiiert.
Die Aurora D8, auch bekannt als D8 Airliner, ist ein Flugzeug-Konzept, das sich seit 2017 in der Entwicklung befindet. Das Projekt wurde 2008 von Aurora Flight Sciences, dem Massachusetts Institute of Technology und Pratt & Whitney unter der Schirmherrschaft der NASA initiiert.© Nasa / Aurora Flight Sciences
Das Modell Supersonic entwarf ebenfalls die NASA in Zusammenarbeit mit Lockheed Martin.
Das Modell Supersonic entwarf ebenfalls die NASA in Zusammenarbeit mit Lockheed Martin.© Nasa / Lockheed Martin
Diese Idee für ein mögliches Zukunft-Flugzeug wird als "hybrider Flügelkörper" bezeichnet.
Diese Idee für ein mögliches Zukunft-Flugzeug wird als "hybrider Flügelkörper" bezeichnet.© Nasa
Noch ein Modell von Northrop Grumman. Dieses Konzept basiert auf dem extrem aerodynamischen "Flying Wing"-Design.
Noch ein Modell von Northrop Grumman. Dieses Konzept basiert auf dem extrem aerodynamischen "Flying Wing"-Design.© Nasa / Northrop Grumman
Die Zielvorgaben: weniger Lärm, Schadstoff-Ausstoß und Treibstoffverbrauch. Der Konzern Lockheed Martin will das mit diesem Flugzeugtyp erreichen.
So stellt sich Boeing das Flugzeug der Zukunft vor: ohne Fenster und dank der besonderen Form besonders energiesparend.
Etwas anders sieht der Entwurf von Northrop Grumman aus. Ihr Modell verfügt über zwei Rümpfe und kann somit auch mehr Passagiere transportieren.
Die Aurora D8, auch bekannt als D8 Airliner, ist ein Flugzeug-Konzept, das sich seit 2017 in der Entwicklung befindet. Das Projekt wurde 2008 von Aurora Flight Sciences, dem Massachusetts Institute of Technology und Pratt & Whitney unter der Schirmherrschaft der NASA initiiert.
Das Modell Supersonic entwarf ebenfalls die NASA in Zusammenarbeit mit Lockheed Martin.
Diese Idee für ein mögliches Zukunft-Flugzeug wird als "hybrider Flügelkörper" bezeichnet.
Noch ein Modell von Northrop Grumman. Dieses Konzept basiert auf dem extrem aerodynamischen "Flying Wing"-Design.
Anzeige

"Zephyr S": Unbemanntes Flugzeug fliegt ohne Kerosin

Das von Airbus konstruierte Flugzeug ist solarbetrieben und verursacht daher keine direkten CO2-Emissionen. Stattdessen nutzt "Zephyr S" das Sonnenlicht, um seine Batterien aufzuladen und damit zu fliegen.

Mit einer Spannweite von 25 Metern ist "Zephyr S" kleiner als eine Tragfläche von einem gewöhnlichen Airbus und wiegt mit 75 Kilogramm ungefähr so viel wie ein durchschnittlicher erwachsener Mann.

Das "Fliegengewicht" hält gleich mehrere Weltrekorde. Mit einer Flugdauer von 25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten hat es 2018 den Weltrekord des längsten Fluges eines Flugzeugs aufgestellt. Außerdem erreichte es 2021 bei einer Testflugkampagne die Rekord-Flughöhe von 23.195 Metern.

Da "Zephyr S" prinzipiell monatelang in der Stratosphäre verweilen kann, bietet sich das Flugzeug beispielsweise als Funk-Station oder für die Früherkennung von Waldbränden an.

"Zephyr S" fliegt unbemannt und soll künftig in Serie hergestellt werden. Unter anderem das britische Verteidigungsministerium hat bereits Modelle des Solar-Flugzeugs geordert.
"Zephyr S" fliegt unbemannt und soll künftig in Serie hergestellt werden. Unter anderem das britische Verteidigungsministerium hat bereits Modelle des Solar-Flugzeugs geordert.© GettyImages

Auch Flugzeug-Kabinen könnten bald völlig anders ausschauen

Die Aircraft Interiors Expo in Hamburg zeigt Innovationen für Flugzeug-Kabinen und Bord-Produkte und zeichnet diese aus. 105 Kandidat:innen wollen den begehrten Crystal Cabin Award gewinnen. Einer davon zeigt, wie man Sitze schnell in eine Schlafmöglichkeit verwandelt.
Die Aircraft Interiors Expo in Hamburg zeigt Innovationen für Flugzeug-Kabinen und Bord-Produkte und zeichnet diese aus. 105 Kandidat:innen wollen den begehrten Crystal Cabin Award gewinnen. Einer davon zeigt, wie man Sitze schnell in eine Schlafmöglichkeit verwandelt.© Crystal Cabin Award
Eine andere Idee: transparente, aber nicht durchlässige Trennwände, die auch als Display fungieren.
Eine andere Idee: transparente, aber nicht durchlässige Trennwände, die auch als Display fungieren.© Crystal Cabin Award
Große Ambition hat Airbus mit dem Projekt "Airspace Cabin Vision 2030". Bei diesem Konzept soll in der Kabine alles miteinander vernetzt sein.
Große Ambition hat Airbus mit dem Projekt "Airspace Cabin Vision 2030". Bei diesem Konzept soll in der Kabine alles miteinander vernetzt sein.© Crystal Cabin Award
Kinder könnten zukünftig bequemer sitzen - dank des aufblasbaren "Junior Comfort Seat" von Aircraft Innovations.
Kinder könnten zukünftig bequemer sitzen - dank des aufblasbaren "Junior Comfort Seat" von Aircraft Innovations.© Crystal Cabin Award
Keine Idee für ein herkömmliches Passagier-Flugzeug, sondern für einen privaten Jet ist dieses luxuriöse Konzept. Das Design stammt von Ameco.
Keine Idee für ein herkömmliches Passagier-Flugzeug, sondern für einen privaten Jet ist dieses luxuriöse Konzept. Das Design stammt von Ameco.© Crystal Cabin Award
Auch an mobilitäts-eingeschränkte Passagiere wird gedacht. Dank des Konzepts der irischen Designerin Ciara Crawford könnten es Rollstuhlfahrer:innen zukünftiger einfacher haben, wenn sie mit dem Flugzeug reisen.
Auch an mobilitäts-eingeschränkte Passagiere wird gedacht. Dank des Konzepts der irischen Designerin Ciara Crawford könnten es Rollstuhlfahrer:innen zukünftiger einfacher haben, wenn sie mit dem Flugzeug reisen.© Crystal Cabin Award
Ein Spa in einem Flieger? Ja, das könnte bald kommen. Das modulare System von Dubai Aviation Engineering kann jederzeit verwandelt werden.
Ein Spa in einem Flieger? Ja, das könnte bald kommen. Das modulare System von Dubai Aviation Engineering kann jederzeit verwandelt werden.© Crystal Cabin Award
Die Firma Earth Bay will das Erlebnis des Fliegens aufregender gestalten, indem sie Fenster am Bauch des Flugzeugs einbaut.
Die Firma Earth Bay will das Erlebnis des Fliegens aufregender gestalten, indem sie Fenster am Bauch des Flugzeugs einbaut.© Crystal Cabin Award
Dank des Ess-Tablets "Zero" von PriestmanGoode könnte es zukünftig keinen Plastikmüll im Flugzeug mehr geben.
Dank des Ess-Tablets "Zero" von PriestmanGoode könnte es zukünftig keinen Plastikmüll im Flugzeug mehr geben.© Crystal Cabin Award
Die Delft University of Technology hat ein System für Falt-Betten entwickelt. Ganz praktisch: Sie können schnell zu Sitzbänken umgeklappt werden.
Die Delft University of Technology hat ein System für Falt-Betten entwickelt. Ganz praktisch: Sie können schnell zu Sitzbänken umgeklappt werden.© Crystal Cabin Award
Student:innen der University of Cincinnati haben ein Konzept entwickelt, bei dem Geschäftsleute während des Fluges schon ein Meeting abhalten können. Zum Start und zur Landung können die Sitze nach vorne gedreht und die Tische eingeklappt werden.
Student:innen der University of Cincinnati haben ein Konzept entwickelt, bei dem Geschäftsleute während des Fluges schon ein Meeting abhalten können. Zum Start und zur Landung können die Sitze nach vorne gedreht und die Tische eingeklappt werden.© Crystal Cabin Award
Die Aircraft Interiors Expo in Hamburg zeigt Innovationen für Flugzeug-Kabinen und Bord-Produkte und zeichnet diese aus. 105 Kandidat:innen wollen den begehrten Crystal Cabin Award gewinnen. Einer davon zeigt, wie man Sitze schnell in eine Schlafmöglichkeit verwandelt.
Eine andere Idee: transparente, aber nicht durchlässige Trennwände, die auch als Display fungieren.
Große Ambition hat Airbus mit dem Projekt "Airspace Cabin Vision 2030". Bei diesem Konzept soll in der Kabine alles miteinander vernetzt sein.
Kinder könnten zukünftig bequemer sitzen - dank des aufblasbaren "Junior Comfort Seat" von Aircraft Innovations.
Keine Idee für ein herkömmliches Passagier-Flugzeug, sondern für einen privaten Jet ist dieses luxuriöse Konzept. Das Design stammt von Ameco.
Auch an mobilitäts-eingeschränkte Passagiere wird gedacht. Dank des Konzepts der irischen Designerin Ciara Crawford könnten es Rollstuhlfahrer:innen zukünftiger einfacher haben, wenn sie mit dem Flugzeug reisen.
Ein Spa in einem Flieger? Ja, das könnte bald kommen. Das modulare System von Dubai Aviation Engineering kann jederzeit verwandelt werden.
Die Firma Earth Bay will das Erlebnis des Fliegens aufregender gestalten, indem sie Fenster am Bauch des Flugzeugs einbaut.
Dank des Ess-Tablets "Zero" von PriestmanGoode könnte es zukünftig keinen Plastikmüll im Flugzeug mehr geben.
Die Delft University of Technology hat ein System für Falt-Betten entwickelt. Ganz praktisch: Sie können schnell zu Sitzbänken umgeklappt werden.
Student:innen der University of Cincinnati haben ein Konzept entwickelt, bei dem Geschäftsleute während des Fluges schon ein Meeting abhalten können. Zum Start und zur Landung können die Sitze nach vorne gedreht und die Tische eingeklappt werden.
Mehr News und Videos
datteln
News

Superfood Dattel: So gesund ist die orientalische Frucht

  • 23.02.2024
  • 05:27 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group