Anzeige

Google Maps Update: Coole 3D-Ansicht und andere Features

  • Veröffentlicht: 14.06.2023
  • 19:30 Uhr
  • Galileo

Seit vielen Jahren erleichtert Google Maps die Navigation im Alltag - und wird durch neue Funktionen stetig besser. Was das neueste Google Maps Update beinhaltet, verraten wir dir auf dieser Seite. Im Clip: Wie ein Mann durch Google Maps reich wurde.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Google Maps Update

  • Mit unter anderem neuen Karten und Hinweisen auf spritsparende Strecken hatte Google Maps das Reisen zuletzt leichter gemacht.

  • Mit einem weiteren Update kannst du dich an Orten umsehen, ohne dort zu sein, dich noch einfacher orientieren sowie dir Stopps zum Laden des E-Autos auf dem Weg hinzufügen.

  • Die 2D-Karten wurden weiterentwickelt zu einer multidimensionalen Ansicht, welche die Nutzer:innen zusätzlich mit Infos zum Wetter oder der Auslastung eines Ortes informiert.

  • Ab sofort sind bei der immersiven Ansicht auch deutsche Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, der Kölner Dom oder Schloss Nymphenburg verfügbar.

Anzeige
Anzeige

Google Maps Feature #1: Immersive Ansicht

Du kannst neben Städten wie London, New York oder Tokio nun auch viele deutsche Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Berliner Fernsehturm, den Kölner Dom oder Schloss Nymphenburg erkunden, ohne dich dort zu befinden.

Möglich macht das die immersive Ansicht in Google Maps. Der Begriff der Immersion meint im Zusammenhang von Virtueller Realität (VR) das erzeugte Gefühl, als wärst du an dem künstlich angezeigten Ort.

Die neue Funktion nutzt eine fortschrittliche KI-Technik, die unzählige Aufnahmen zur Erstellung einer realistischen virtuellen Umgebung kombiniert.

So kannst du dich umschauen, bewegen und siehst: Wie sind das Wetter und der Verkehr? Wann sind viel Menschen da? Wo kannst du anschließend in der Nähe etwas essen oder trinken?

Immersive Ansicht des Berliner Fernsehturms von Google Maps
Immersive Ansicht des Berliner Fernsehturms von Google Maps© Screenshot/Google

Google Maps Feature #2: Nachhaltige Mobilität

Wer künftig in Berlin, Frankfurt oder Köln nach Fahrrad-Routen sucht, erhält – in die Wegbeschreibung integriert – ab sofort die Möglichkeit, mittels "DB Call a Bike" ein Fahrrad zu reservieren. Die Route zur nächstgelegenen Bikeshare-Station sowie die Live-Verfügbarkeit von Fahrrädern wird dir angezeigt.

Seit der Einführung der spritsparenden Routen auf Google Maps wurden in den USA, Kanada, Europa und Ägypten bis Ende 2022 schätzungsweise 1,2 Millionen Tonnen CO₂ vermieden. Das entspricht dem Effekt, wenn 250.000 benzinbetriebene Autos ein Jahr lang nicht fahren würden.

Anzeige

Google Maps Feature #3: Ausbau von Live View

Bereits seit 2021 bietet Google Maps unter anderem in Zürich und Tokio die Funktion Live View an. Vor Kurzem kamen Städte wie London und Paris hinzu. Nun folgt eine Erweiterung um Berlin, Frankfurt, Barcelona, Madrid und Co.

Das Feature hilft dir, dich an trubeligen Orten wie Flughäfen und Einkaufszentren zurechtzufinden.

Durch Augmented Reality (AR) fügt Live View künstliche Bilder wie Pfeile zur Orientierung in die Umgebung ein. So findest du leichter Geldautomaten, Restaurants oder Toiletten.

Google Maps Update: Ausbau Live View
Google Maps Update: Ausbau Live View© Screenshot/Google
KW 14

3 Secrets über Google Maps

Wusstest du, dass dir Google Maps anzeigt, ob in deinem Bus noch ein Platz frei ist? Das und noch mehr Secrets gibt's in diesem Clip.

  • Video
  • 02:50 Min
  • Ab 0
Anzeige

Google Maps Feature #4: Lade-Stopps fürs E-Auto

Wie du mit deinem Diesel- oder Benzin-Auto eine möglichst spritsparende Route fährst, zeigt dir Google Maps schon länger.

Bald gesellt sich eine nützliche Funktion für Fahrer:innen von E-Autos mit integrierten Google Apps und Services hinzu.

Abhängig vom Verkehrsaufkommen, Akku-Stand und erwartetem Energieverbrauch bekommst du Vorschläge für Lade-Stopps, die du auf deinem Reiseweg als Haltepunkte markieren kannst.

Du wärst mit dem E-Auto in den Urlaub? Bald kannst du Lade-Stopps in deine Routenplanung mit Google Maps integrieren.
Du wärst mit dem E-Auto in den Urlaub? Bald kannst du Lade-Stopps in deine Routenplanung mit Google Maps integrieren.© Google

Google Maps Feature #5: Navigation auf dem Sperrbildschirm

Eher unscheinbar und trotzdem vorteilhaft ist die Neuerung, dass du dein Smartphone für eine umfassende Wegbeschreibung bald nicht mehr entsperren musst.

Infos wie die aktuell berechnete Ankunftszeit deiner Reise - ob zu Fuß oder mit einem Verkehrsmittel - siehst du demnächst direkt auf dem Sperrbildschirm.

Google Maps Update: Übersichtlichere Wegbeschreibung
Google Maps Update: Übersichtlichere Wegbeschreibung© Screenshot/Google
Anzeige
Mehr News und Videos
gated community
News

Gated Communitys: Wie lebt es sich in den abgeriegelten Wohnanlagen für Reiche?

  • 23.06.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group