Anzeige
Meer und Tierwelt

Gestrandete Wale: Warum sich Grindwale verirren

  • Veröffentlicht: 26.07.2023
  • 15:42 Uhr
  • Heike Predikant

Immer wieder stranden Grindwale. Was es mit den Massenstrandungen der Tiere auf sich hat - und weshalb die Färöer-Inseln für sie der gefährlichste Platz der Welt sind. 

Anzeige

Lust auf mehr "Galileo"?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an

Das Wichtigste in Kürze zu gestrandeten Grindwalen

  • Grindwale (auch Pilotwale genannt) gehören zur Familie der Delfine. Die Männchen werden bis zu acht Meter lang und bis zu drei Tonnen schwer, die Weibchen sind etwas kleiner und leichter.

  • Der massive Körper ist dunkel gefärbt. Lediglich an der Kehle befindet sich ein weißer Fleck, der sich zu einem Strich verengt und an der gesamten Unterseite entlangzieht. Die Zeichnung ähnelt einem Anker, dessen Spitze zum Kinn der Tiere zeigt.

  • Die Verschmutzung der Meere stellt für die schwimmenden Riesen eine der größten Bedrohungen dar - oft landet Plastik in ihrem Bauch. Hinzukommt, dass Grindwale nach wie vor gejagt werden (siehe unten).

  • Der aktuelle Bestand im Nordatlantik wird auf über 100.000 Tiere geschätzt.

  • Ende April 2024 strandeten wieder Grindwale vor Westaustralien.

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Der Grindwal im Steckbrief

  • Größe: Bis zu 7,6 Meter
  • Gewicht: Bis zu 3,5 Tonnen
  • Alter: Bis 60 Jahre
  • Farbe: Schwarz oder dunkelgrau mit einem grauen oder weißen diagonalen Streifen hinter jedem Auge
  • Nahrung: Kalmare, Fische
  • Lebensraum: Kalte und gemäßigte Gewässer der südlichen Erdhalbkugel, Nordatlantik
  • Feinde: Schwertwal (Orcinus orca), große Haie

Immer wieder stranden Grindwale in Westaustralien

Regelmäßig passieren Wal-Strandungen vor den Küsten Australiens, aber auch Neuseelands. Durchschnittlich sind es in Neuseeland laut der Walschutz-Organisation "Project Jonah" aber nur etwa 70 bis 80 Tiere, die stranden.

Bei der letzten Massenstrandung Ende April landeten vor den Küsten Australiens 160 Grindwale. Davon verendeten mindestens 25 Tiere.

In Neuseeland kam es 2022 gleich zu zwei Massenstrandungen. Innerhalb weniger Tage landeten dort knapp 480 Grindwale an den Stränden der Chatham-Inseln. Dies zählt zu den größten Massenstrandungen der neuseeländischen Geschichte.

Anzeige

Die Lebensweise der Grindwale

👨‍👩‍👧‍👦 Grindwale leben in Gruppen aus rund 20 Tieren. Zu Wander- und Jagdzeiten können die sogenannten Schulen auf mehrere hundert Mitglieder anwachsen.

🐙 Die Meeressäuger benötigen 50 Kilo Nahrung pro Tag. Um Tintenfische & Co. zu erbeuten, tauchen sie in Tiefen zwischen 500 und 1.000 Metern hinab.

6️⃣ Üblicherweise ziehen sie mit einer gemächlichen Geschwindigkeit von etwa sechs km/h durchs Wasser. Bei Gefahr können sie bis zu siebenmal schneller sein.

💕 Die Weibchen sind mit sechs bis zehn Jahren geschlechtsreif, bei den Männchen dauert es etwa doppelt so lang. Das Muttertier kümmert sich im Schnitt vier Jahre um den Nachwuchs und ist erst dann wieder paarungsbereit.

💬 Kommuniziert wird mit Pfiffen in unterschiedlichen Tonhöhen. Laute geben die Wale beispielsweise von sich, um die Jungen zu erziehen, einen Partner anzulocken oder Haie zu vertreiben.

Langflossen-Grindwale zeigen ein ausgeprägt soziales Verhalten und formen Gemeinschaften von 20 bis zu über 100 Individuen. Diese Gruppenverbände bilden sie auch mit anderen Meeresbewohnern wie Zwergwalen (Balaenoptera acutorostrata), Weißseitendelfinen (Lagenorhynchus acutus) oder Großen Tümmlern (Tursiops truncatus).

Obwohl sie aktive Schwimmer sind, zeigen sie im Vergleich zu ihren Artverwandten, den Kurzflossen-Grindwalen, weniger Neigung zum Springen. Stattdessen erkunden sie ihre Umgebung durch "spyhopping" und schlagen gelegentlich mit ihrer Fluke auf die Wasseroberfläche ("lobtailing"). Tagsüber ruhen sie gerne an der Wasseroberfläche, um sich von ihren nächtlichen Tauchgängen, bei denen sie Tiefen von über 600 Metern erreichen, zu erholen.

Beim "spyhopping" stehen die Wale senkrecht im Wasser, sodass ihr Kopf über die Wasseroberfläche hinausragt. So können sie sich einfach und schnell umschauen.
Beim "spyhopping" stehen die Wale senkrecht im Wasser, sodass ihr Kopf über die Wasseroberfläche hinausragt. So können sie sich einfach und schnell umschauen.© picture alliance / Westend61 | Westend61 / Sebastian Kanzler

Diese geselligen Meeresbewohner leben in familiären Gruppen, die von einer Matriarchin angeführt werden. Die Struktur ihrer Schulen ähnelt den Orca-Gruppen (Orcinus orca), jedoch sind die Bindungen bei den Grindwalen nicht ganz so stabil. Sie zeigen Trauer um ihre Verstorbenen und tragen manchmal ein totes Neugeborenes für mehrere Stunden oder sogar Tage durch das Wasser.

Ihr Verhalten gegenüber Booten variiert je nach Region. Sie nähern sich langsam fahrenden Booten, nehmen jedoch nur selten in deren Bugwellen Platz.

Grindadráp auf den Färöer-Inseln: Die blutige Jagd auf Grindwale

Das Grindadráp bezeichnet den Grindwalfang auf den zu Dänemark gehörenden Färöer-Inseln. Seine Ursprünge reichen in die Wikingerzeit zurück. Das Walfleisch galt als wichtige Nahrungsquelle für die Bewohner:innen der abgeschiedenen unwirtlichen Inseln, auf denen Getreide und Gemüse nur spärlich wachsen.

Der Walfang wird dort bis heute betrieben. Taucht eine Grindwal-Gruppe auf, meldet die entsprechende Person die Sichtung und die Behörden entscheiden, ob See und Wetter den Fang zulassen. Im Fall einer Erlaubnis treiben bemannte Grind-Boote die Tiere zusammen und drängen sie in eine Bucht, wo das Töten der Wale erlaubt ist. Um Halsschlagader und Rückenmark zu durchtrennen, kommt eine spezielle Lanze (mønustingari) zum Einsatz. Vor 1985 durften auch Speere und Harpunen benutzt werden.

Das Wasser in der Bucht färbt sich bei einem Grindadráp rot. Insgesamt erlegen die Färöer im Schnitt 800 Grindwale pro Jahr. Internationale Tierschutz-Organisationen kritisieren die blutige Jagd als grausam und angesichts der Versorgungslage der Einheimischen als unnötig.

Anzeige

Dieser Aktivist kämpft gegen das Grindadráp

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Häufige Fragen zu Grindwalen

Das könnte dich auch interessieren
Durchgang per Mausklick: Live-Stream mit virtueller Fisch-Türklingel

Durchgang per Mausklick: Live-Stream mit virtueller Fisch-Türklingel

  • Video
  • 03:34 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group