Anzeige

Grundwasser: Warum es für uns, das Klima und die Umwelt so wichtig ist

  • Veröffentlicht: 20.10.2022
  • 14:45 Uhr
  • Galileo

Zähneputzen, Duschen und Kaffeekochen - diese alltäglichen Dinge haben eines gemeinsam: Wasserverbrauch. Ein Teil des Wassers, das wir täglich nutzen, kommt aus dem Grundwasser. Doch woher kommt das Grundwasser eigentlich? Im Clip: Was weltweit gegen Wassermangel getan wird.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Grundwasser

  • Verbraucher:innen nutzen Wasser für unterschiedliche Zwecke - sowohl als Nahrungsmittel als auch als Konsumgut. Auch in der Industrie - vor allem in der Lebensmittelindustrie - werden große Mengen Wasser verbraucht.

  • Im Garten, aber vor allem in der Landwirtschaft wird gerade in trockenen Sommern viel Wasser zur Bewässerung verwendet.

  • Höhere Temperaturen führen dazu, dass mehr Wasser verdunstet. Und gleichzeitig wird dann mehr Wasser aus dem Grundwasser entnommen als neu gebildet werden kann.

  • In den vergangenen 20 Jahren hat Deutschland laut Satelliten-Daten so viel Grundwasser verloren wie im Bodensee ist. Damit gehört Deutschland weltweit zu den Regionen mit dem höchsten Wasserverlust.

Anzeige
Anzeige

Wie Grundwasser gespeist wird

💦 Grundwasser wird durch Versickerung aufgefüllt. Weitere Nebeneffekte des Versickerns: Dabei wird das Wasser gereinigt und gekühlt.

☃️ Vor allem im Winter, wenn Pflanzen weniger Wasser verbrauchen, wird dem Grundwasser über Versickerung neues Wasser zugeführt.

🌨 Eine wichtige Rolle spielt der über den Winter gefallene Schnee. Setzt im Frühjahr das Tauwetter ein, versickert er langsam im Boden. Das bedeutet aber auch: Je weniger Schnee - gerade in den Bergen - fällt, desto schlechter wird das Grundwasser aufgefüllt.

🌧 Starkregen dagegen versickert schlecht: Es fällt zu viel Wasser in kurzer Zeit, um im Boden zu versickern, stattdessen fließt Starkregen oft in Flüssen ab.

🌊 Sind Flüsse noch in ihrem natürlichen Flussbett, kann auch hier Wasser versickern. Wurden Flussläufe begradigt, ist auch die Menge des Grundwassers, das damit entstanden ist, gesunken.

So funktioniert künstliche Grundwasseranreicherung

Mit Hilfe von Versickerungsbecken wird Grundwasser nahe einem Fluss natürlich angereichert.
Mit Hilfe von Versickerungsbecken wird Grundwasser nahe einem Fluss natürlich angereichert.© Galileo
Anzeige
Anzeige

Maßnahmen gegen Grundwasserschwund

♻️ Grundwasser ist Teil des natürlichen Wasserhaushaltes - und dieser kann zunächst ganz natürlich über Versickerung gestärkt werden.

🌦 Über Zisternen kann Regenwasser gesammelt und dann mithilfe von Versickerungsanlagen langsam dem Grundwasser zugeführt werden.

💧 Bei der künstlichen Grundwasseranreicherung wird Wasser beispielsweise aus einem nahe gelegenen Fluss in Versickerungs-Becken geleitet. Dort kann das Wasser besser versickern als im Fluss selbst.

🚧 Versickerung ist allerdings nicht bei betonierten und asphaltierten Flächen möglich. Ein besseres Versickern wäre also möglich, wenn Oberflächen entsiegelt und beispielsweise zu Wiesen umgewandelt werden.

🔬 Um Grundwasserschwund vorzubeugen, ist es nötig, die Bodenbeschaffenheit zu analysieren. So kann Wasser optimal versickert werden - wie gut das klappt, hängt davon ab, durch welche Schichten das Wasser versickert.

☔️ Für manche Wassernutzung bietet es sich an, Regenwasser in Speichern aufzufangen, statt auf das Grundwasser zuzugreifen. So lässt sich zum Beispiel umweltschonend und kostengünstig der Garten bewässern.

Diese Folgen hat der Rückgang von Grundwasser

  • Geht das Grundwasser dauerhaft zurück, droht ein Absinken der Oberfläche. In Städten wie Bangkok oder Jakarta hat das massive Auswirkungen: Häuser, Straßen und Leitungen müssen vor Beschädigungen durch die Bewegung im Boden geschützt werden.

  • Auch die Wasserversorgung gerät durch ein Absinken des Grundwasserspiegels in Gefahr, da über das Grundwasser Trinkwasser zur Verfügung gestellt wird.

  • Mit dem Rückgang von Grundwasser verändert sich auch der Lebensraum in Flüssen und Bächen. Gerade Süßwasserökosysteme reagieren sehr sensibel auf Veränderungen des Grundwasserspiegels.

Mit Hilfe einer Regentonne lässt sich Wasser zum Bewässern des Gartens sammeln.
Mit Hilfe einer Regentonne lässt sich Wasser zum Bewässern des Gartens sammeln.© picture alliance / PantherMedia | -
Anzeige
Anzeige

So kannst du sorgsamer mit Wasser umgehen

🚿 Mit Hilfe von Durchflussbegrenzern oder einer Sparspülung lässt sich auf sehr einfache Weise im täglichen Leben Wasser sparen.

💊 Speisereste, Öle, Fette oder Medizin sollen nicht in die Toilette geschüttet werden. Die richtige Entsorgung: Rest- oder gar Sondermüll.

👚 Mittel zum Waschen und fürs Putzen sollten möglichst sparsam verwendet werden. Sie belasten das Wasser und müssen aus dem Abwasser herausgefiltert werden.

🌷 Im Garten sollten keine chemischen Pflanzenschutzmittel verwendet werden.

🛁 Leicht verschmutztes Wasser wie etwa nach dem Duschen oder Händewaschen - auch Grauwasser genannt - kann beispielsweise für die Toilettenspülung genutzt werden. Durch spezielle Grauwasseranlagen kann es sogar gereinigt und für die Waschmaschine verwendet werden.

🚽 Regenwasser kann neben der Gartenbewässerung auch für die Klospülung hergenommen werden.

Mehr News und Videos
FBI - Logo
News

Das FBI: So arbeiten die Agenten des US-Geheimdienstes

  • 19.07.2024
  • 05:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group