Anzeige

Hupen: Wann ist es erlaubt und wann verboten?

  • Veröffentlicht: 16.05.2023
  • 14:45 Uhr
  • Bianca Leppert

Nerven uns andere Autofahrer:innen, machen wir unserem Ärger gerne mal mit einem lauten Hupen Luft. Doch damit riskierst du ein Bußgeld. In welchen Situationen Hupen erlaubt ist und wann nicht. Eine davon wird dich garantiert überraschen. Im Clip: Alles zu neuen Gesetzen und Verkehrsschildern.

Anzeige

Hupen: Das Wichtigste in Kürze

  • Wir kennen die Situationen alle, in denen wir gerne fest auf die Hupe drücken: Vor einem zuckelt ein langsames Auto auf Parkplatzsuche herum. Das Auto vor einem kommt nicht vom Fleck, obwohl die Ampel grün zeigt. Oder es schnappt uns jemand vor der Nase den Parkplatz weg.

  • Wir ärgern uns und zeigen das den anderen Verkehrsteilnehmer:innen mit dem Hupsignal. Nur leider ist das nicht dafür gedacht und kann ein Bußgeld nach sich ziehen.

  • Wann du Hupen darfst und wann nicht, regelt Paragraf 16 der Straßenverkehrsordnung.

Anzeige
Anzeige

Wann ist Hupen erlaubt?

Hupen ist nur dann erlaubt, wenn es als Warnzeichen eingesetzt wird. In der Straßenverkehrsordnung wird das nicht mal als Hupen bezeichnet, sondern als Schallzeichen. Konkret heißt es: "Schall- und Leuchtzeichen darf nur geben, wer außerhalb geschlossener Ortschaften überholt oder wer sich oder andere gefährdet sieht."

Du darfst also Hupen, wenn auf der Autobahn das Auto neben dir plötzlich auf deine Spur ziehen will oder wenn etwa ein:e Fußgänger:in den Verkehr nicht beachtet und sich beim Überqueren der Straße in Gefahr begibt.

Für viele überraschend: Auch das Hupen vor einem Überholvorgang außerorts ist legitim. Das kommt jedoch in der Praxis eher selten vor und dürfte eher zur Verärgerung führen, auch wenn es erlaubt ist.

Ist grundloses Hupen strafbar?

Hupst du in anderen wie den vorher genannten Situationen, droht ein Bußgeld. Das beträgt in der Regel fünf Euro. Wenn du dabei andere Verkehrsteilnehmer:innen belästigst, erhöht sich der Betrag auf zehn Euro. Eine Nötigung kann sogar zur Anzeige führen. Die liegt aber nur dann vor, wenn jemand anderes dadurch in eine Gefahrenlage kommt.

Anzeige

Wann ist Hupen nicht erlaubt?

👋🏻 Wenn du jemanden grüßen möchtest, den du kennst und die Person mit dem Hupen auf dich aufmerksam machen willst.

😤 Hupen aus Protest oder Verärgerung ist ebenfalls verboten. Dazu zählt eben auch die Situation, wenn jemand die grüne Ampel nicht bemerkt oder für deinen Geschmack zu langsam fährt.

⚽ Hup-Konzerte wie bei Auto-Korsos nach Hochzeiten oder dem Gewinn eines Fußballspiels sind nicht gestattet. In der Praxis wird hier aber oft ein Auge zugedrückt.

🏘️ Innerorts ist Hupen grundsätzlich verboten. Außer es besteht eine Gefahrensituation.

📸 Du willst andere Verkehrsteilnehmer:innen vor einem Blitzer warnen.

Welche Hupen sind erlaubt?

Es gibt nicht nur Vorschriften dazu, wann Hupen erlaubt ist, sondern auch wie die Hupe technisch ausgelegt sein muss. So ist in der Straßenverkehrsordnung vermerkt, dass "Schallzeichen nicht aus einer Folge verschieden hoher Töne bestehen dürfen". Eine "La Cucaracha"-Hupe mag zwar witzig sein, ist aber verboten.

Liegt eine defekte Hupe vor, kann das 15 Euro kosten. Zudem gilt: Der Schall darf nicht mehr als 105 Dezibel (dB) überschreiten. Die Lärmbelästigung ist auch ein Grund, weshalb die Regeln rund um das Hupen so streng sind.

Anzeige

Hupen: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Mehr News und Videos
Erdbeeren, Erdbeerernte, Erdbeer-Saison, reife Erdbeeren in Schale auf dem Feld 452178637
News

Erdbeeren selbst pflücken: So findest du die besten Früchte

  • 18.05.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group