Anzeige

Internet-Geheimnisse: Wie du mit Domains reich wirst und wer das @ erfunden hat

  • Veröffentlicht: 22.02.2020
  • 12:00 Uhr
  • Galileo
Article Image Media
© picture alliance / imageBROKER / Stefan Klein

Mit einer Internetadresse zum Millionär werden. Außerdem: Warum es das @ seit Hunderten Jahren gibt und woher der Begriff Bug kommt. Wir decken ein paar Internet-Geheimnisse auf.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Geheimnisse des Internets

  • Die Domain "lasvegas.com" ist die teuerste Adresse der Internetgeschichte. Kaufpreis: 90 Millionen Dollar.

  • Noch ein Geheimnis: Ein Computer-Bug war anfangs tatsächlich eine Motte und nicht irgendein Zahlendreher in einem Computer-Code.

  • Das @-Zeichen ist seit fast 500 Jahren für alle umsonst. Damals verwendete es ein Kaufmann aus Florenz zum ersten Mal. Hier die Geschichte dazu.

Anzeige
Anzeige

Don't @ me - since 1536

Richtig gelesen: @ gibt es seit dem 16. Jahrhundert. Damals schrieb ein Kaufmann aus Florenz das Symbol, um Wein-Amphoren auf seiner Liste einzutragen. Auch in den folgenden Jahrhunderten war es fester Bestandteil der Handelsbücher: "Peter kaufte 12 Weinflaschen @ 5 Euro".

1971 erfand Ray Tomlinson den Vorläufer der E-Mail für die amerikanische Regierung. Und benutzte "@", damit nur der gewünschte Kollege an seinem Computer die verschickte Nachricht sehen konnte.

Ray Tomlinson ist der Vater der E-Mail: Dank ihm verwenden wir @ in den Mailadressen. Er starb 2016.
Ray Tomlinson ist der Vater der E-Mail: Dank ihm verwenden wir @ in den Mailadressen. Er starb 2016.© picture alliance / AP Photo

Bug, Cache und Cookie - Woher kommt die Internetsprache?

September 1947: Ein Computer der US Navy verrechnet sich dauernd. Der Grund: Eine Motte war in dem Rechner gestorben. Der Begriff "bug" für einen Programmfehler ist noch älter. Thomas Edison schrieb bereits 1878 von einem Bug in seinem Telefon und meinte damit einen echten Käfer.
September 1947: Ein Computer der US Navy verrechnet sich dauernd. Der Grund: Eine Motte war in dem Rechner gestorben. Der Begriff "bug" für einen Programmfehler ist noch älter. Thomas Edison schrieb bereits 1878 von einem Bug in seinem Telefon und meinte damit einen echten Käfer.© gemeinfrei
Die Cookies auf deinem Computer sollen von Glückskeksen (engl. "fortune cookie") ihren Namen haben. Die Computer-Cookies sind kleine Informationstexte in einer Datei verpackt. Kommt dir das aus dem China-Restaurant nicht bekannt vor?
Die Cookies auf deinem Computer sollen von Glückskeksen (engl. "fortune cookie") ihren Namen haben. Die Computer-Cookies sind kleine Informationstexte in einer Datei verpackt. Kommt dir das aus dem China-Restaurant nicht bekannt vor?© picture-alliance / dpa / Martin Gerten
Kanadische Jäger haben auf ihren Streifzügen immer einen Cache (aus dem Französischen "cacher" für verstecken) eingerichtet. Das war ein kleines Lager, in dem das Nötigste versteckt war. Wie die Jäger muss dein Browser nicht jedes Mal wieder die Bilder und Daten einer Webseite neu laden, weil die Daten schon auf dem Computer liegen, also in dem Cache versteckt sind.
Kanadische Jäger haben auf ihren Streifzügen immer einen Cache (aus dem Französischen "cacher" für verstecken) eingerichtet. Das war ein kleines Lager, in dem das Nötigste versteckt war. Wie die Jäger muss dein Browser nicht jedes Mal wieder die Bilder und Daten einer Webseite neu laden, weil die Daten schon auf dem Computer liegen, also in dem Cache versteckt sind.© picture alliance / imageBROKER / Stefan Wackerhagen
Cern, was heute vor allem für den Teilchenbeschleuniger bekannt ist, war Anfang der 1980er Jahre ein Geburtsort des Internets. Angeblich war im Raum 404 die zentrale Datenbank untergebracht. Kannst du eine Internetseite nicht aufrufen, liegt es daran, dass sie in Raum 404 nicht gefunden wurde, also "404 not found". Allerdings hat ein Programmierer von damals dieser Theorie widersprochen. Daher gilt für die Herkunft der Fehler
Cern, was heute vor allem für den Teilchenbeschleuniger bekannt ist, war Anfang der 1980er Jahre ein Geburtsort des Internets. Angeblich war im Raum 404 die zentrale Datenbank untergebracht. Kannst du eine Internetseite nicht aufrufen, liegt es daran, dass sie in Raum 404 nicht gefunden wurde, also "404 not found". Allerdings hat ein Programmierer von damals dieser Theorie widersprochen. Daher gilt für die Herkunft der Fehler© picture alliance / Keystone / Christian Beutler
Sind deine Urlaubsfotos auch in der Cloud? Achtung, Schocker: Sie sind nicht wirklich in einer Wolke gespeichert. Den Begriff hat übrigens der damalige Google-CEO Eric Schmidt 2006 in den Mainstream eingeführt. Klingt ja auch besser als "Meine Urlaubsfotos liegen in 'nem Serverraum."
Sind deine Urlaubsfotos auch in der Cloud? Achtung, Schocker: Sie sind nicht wirklich in einer Wolke gespeichert. Den Begriff hat übrigens der damalige Google-CEO Eric Schmidt 2006 in den Mainstream eingeführt. Klingt ja auch besser als "Meine Urlaubsfotos liegen in 'nem Serverraum."© picture alliance / Gilles Targat / Photo12
September 1947: Ein Computer der US Navy verrechnet sich dauernd. Der Grund: Eine Motte war in dem Rechner gestorben. Der Begriff "bug" für einen Programmfehler ist noch älter. Thomas Edison schrieb bereits 1878 von einem Bug in seinem Telefon und meinte damit einen echten Käfer.
Die Cookies auf deinem Computer sollen von Glückskeksen (engl. "fortune cookie") ihren Namen haben. Die Computer-Cookies sind kleine Informationstexte in einer Datei verpackt. Kommt dir das aus dem China-Restaurant nicht bekannt vor?
Kanadische Jäger haben auf ihren Streifzügen immer einen Cache (aus dem Französischen "cacher" für verstecken) eingerichtet. Das war ein kleines Lager, in dem das Nötigste versteckt war. Wie die Jäger muss dein Browser nicht jedes Mal wieder die Bilder und Daten einer Webseite neu laden, weil die Daten schon auf dem Computer liegen, also in dem Cache versteckt sind.
Cern, was heute vor allem für den Teilchenbeschleuniger bekannt ist, war Anfang der 1980er Jahre ein Geburtsort des Internets. Angeblich war im Raum 404 die zentrale Datenbank untergebracht. Kannst du eine Internetseite nicht aufrufen, liegt es daran, dass sie in Raum 404 nicht gefunden wurde, also "404 not found". Allerdings hat ein Programmierer von damals dieser Theorie widersprochen. Daher gilt für die Herkunft der Fehler
Sind deine Urlaubsfotos auch in der Cloud? Achtung, Schocker: Sie sind nicht wirklich in einer Wolke gespeichert. Den Begriff hat übrigens der damalige Google-CEO Eric Schmidt 2006 in den Mainstream eingeführt. Klingt ja auch besser als "Meine Urlaubsfotos liegen in 'nem Serverraum."
Anzeige

Wie aus 9 Cent im Monat bis zu 90 Millionen Dollar auf deinem Konto werden

Schnell die richtige Domain (also eine Internetadresse) sichern und später verkaufen - so einfach kannst du Millionär werden. Domains gibt es ab 9 Cent im Monat.

Das waren die 3 teuersten Verkäufe

Platz 3: 360.com ging 2015 für 17 Millionen Dollar über die Theke. Sie gehört einer chinesischen Firma.

Platz 2: voice.com war einem Start-Up, das Social Media neu erfinden will, 30 Millionen Dollar wert.

Platz 1: lasvegas.com gehört seit 2005 den Betreibern der Reise-Seite vegas.com. Seit dem zahlen sie auch jene 90 Millionen Dollar Kaufpreis in Raten ab.

Nicht immer wird bekannt, für wie viel Geld eine Domain den Eigentümer wechselt. Angeblich war carinsurance.com aber fast 50 Millionen Dollar wert.

Mehr News und Videos
Rot, scharf, würzig: Reporter Christoph bei der Chili-Ernte

Rot, scharf, würzig: Reporter Christoph bei der Chili-Ernte

  • Video
  • 14:31 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group