Anzeige

Kinetose: So kannst du die Reisekrankheit am besten vermeiden

  • Veröffentlicht: 11.07.2023
  • 18:45 Uhr
  • Bianca Leppert

Übelkeit beim Autofahren, im Flugzeug oder auf dem Schiff kommen dir bekannt vor? Das liegt an der Kinetose, auch als See- oder Reisekrankheit bekannt. Wir erklären, wie sie entsteht und wie du sie behandeln kannst. Im Clip: Wie funktioniert die Brille gegen Reisekrankheit.

Anzeige

Kinetose: Die wichtigsten Fakten

  • Kinetose ist der Fachbegriff für die Reisekrankheit. Er leitet sich vom griechischen Wort "kinein" ab, was "bewegen" bedeutet. Oft verwendet man auch den Begriff Seekrankheit. Beides zählt zu den Bewegungs-Krankheiten, die im Englischen auch als Motion Sickness bezeichnet werden.

  • Auch Computerspiele oder Flugzeug- und Fahrsimulatoren können eine Kinetose auslösen. Dann spricht man von einer Pseudo-Kinetose. Der Begriff wird deshalb verwendet, weil man sich nicht bewegt. Insbesondere bei der Nutzung von VR-Brillen können die Symptome auftreten.

  • Typische Anzeichen sind etwa häufiges Gähnen, Kopfschmerzen und Übelkeit.

  • Besonders Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren sind betroffen. Auch bei Frauen ist die Wahrscheinlichkeit erhöht. Zwillings-Studien sprechen für eine genetische Komponente.

  • Sogar Tiere können an Reiseübelkeit leiden. Das gilt zum Beispiel für Hunde oder Katzen oder Fische, die transportiert werden.

Anzeige
Anzeige

Kinetose: Das sind mögliche Symptome

😴 Müdigkeit und häufiges Gähnen

☝🏻 Konzentrationsprobleme

🤕 Kopfschmerzen

🥵 Schweißausbrüche

😶‍🌫️ Blässe

🩸 Blutdruckabfall

😵‍💫 Schwindel

🤢 Übelkeit

🤮 Erbrechen

🤒 Krankheitsgefühl

Kinetose: Ursachen der Reisekrankheit

Zur Entstehung der Kinetose gibt es verschiedene Theorien. Zum einen geht man von einem Konflikt der Informationen der Sinnesorgane aus. Dabei spielen das Gleichgewichtsorgan im Ohr und die Augen eine Rolle. Sitzt du zum Beispiel im Auto und schaust auf dein Handy, registriert dein Gleichgewichtsorgan eine Bewegung durch Kurven und Stöße, aber dein Blick auf das Handy vermittelt dir, dass du still sitzt.

Auch eine Über-Stimulation des Gleichgewichts-Sinns gilt als eine der Thesen für die Reisekrankheit. Jedoch lassen sich damit nicht alle Phänomene erklären. Ein bekanntes Beispiel: Der Fahrer im Auto hat keine Probleme mit Reiseübelkeit, die Mitfahrer auf der Rückbank aber schon.

Deshalb gilt der dritte Ansatz als wahrscheinlich. Die Ursache für die Reisekrankheit ist eine Kombination des Konflikts zwischen den Sinnes-Signalen und den Erwartungen, die das Gehirn hat. Am Beispiel des Autofahrers ist das plausibel, denn der weiß ja genau, wo er hinsteuert.

Anzeige

Diese Therapien für Kinetose gibt es

Es gibt Medikamente gegen Reisekrankheit. Besonders Scopolamin zeigt oft eine gute Wirksamkeit. Der Wirkstoff wird aus Nachtschattengewächsen gewonnen. Du kannst es auch als transdermales Pflaster bekommen - das bedeutet, dass die Wirkstoffe durch die Haut aufgenommen werden. Somit ist die Wirkung auch dann gewährleistet, wenn du dich übergeben musst. Bedenke aber, dass du die Pflaster vor Antritt der Reise verwenden musst, da ihre Wirkung erst nach einigen Stunden eintritt. Kläre mit deinem Arzt oder deiner Ärztin ab, welche Behandlungsmethode für dich sinnvoll ist.

Als natürliches Hausmittel kannst du Ingwer nutzen.

Normalerweise verschwinden die Beschwerden ohne jegliche Behandlung, sobald die Bewegungen aufhören. Nach drei bis vier Tagen tritt auf längeren Seereisen in der Regel eine Besserung ein.

Wer ist anfällig für Kinetose?

  • Vor allem Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren sind von Reiseübelkeit betroffen.
  • Bis zu zehn Prozent aller Menschen sind sehr sensibel in Sachen Reisen, etwa 75 Prozent normal anfällig und bis zu 15 Prozent gelten als unempfindlich.
  • Frauen haben ein höheres Risiko für Reiseübelkeit als Männer.
  • Schwangerschaft, Menstruation, Migräne und Alkohol können die Wahrscheinlichkeit einer Kinetose steigern.
  • Grundsätzlich kann jeder Mensch in jeder Lebensphase betroffen sein. Auch wenn es Jahre lang keine Beschwerden gab. Intensität, Frequenz und Dauer der passiven Bewegung sind wesentlich für die Entstehung der Reisekrankheit.
Anzeige

Reisekrankheit: So kannst du vorbeugen

🥗 Vorbeugend ist es nützlich, etwas Leichtes zu essen. Ein leerer Magen ist keine gute Idee, fettiges Essen allerdings auch nicht. Vermeide Alkohol, Zigaretten und zu viel Kaffee.

🚆 Fährst du Bus oder Bahn, hilft es, in Fahrtrichtung zu sitzen. Im Bus ist ein Platz in der Mitte derjenige, wo es am wenigsten schwankt. Einen Punkt am Horizont zu fixieren, bringt ebenfalls etwas.

🚗 Im Auto solltest du Lesen vermeiden. Wenn sich die Möglichkeit bietet, fahre selbst. Lege Pausen an der *frischen Luft ein. Als Beifahrer:in fixierst du unterwegs einen festen Punkt am Horizont oder der Straße.

🛳️ Bei Seekrankheit auf dem Schiff verschafft dir ein Platz oder eine Kabine im Mittelteil Linderung, da dort die Bewegungen geringer sind. Auf Deck hilft dir die frische Luft und Bewegung.

🛫 Im Flugzeug solltest du einen Platz am Gang wählen, um aufstehen zu können. Darüber hinaus kann es helfen, auf Höhe der Tragflächen zu sitzen.

Reisekrankheit: Medikamente

Bei einer Kinetose kommen zum Beispiel die Wirkstoffe Scopolamin oder Dimenhydrinat vorbeugend zur Behandlung in Frage. Daneben gibt es noch weitere Wirkstoffe, die als Pflaster, Tabletten oder Kaugummis verfügbar sind.

Lasse dich hierzu von deiner Ärztin oder deinem Arzt beraten, welches Medikament für dich infrage kommt. Wichtig: Für Kinder sind nicht alle geeignet. Eine häufige Nebenwirkung: Sie machen sehr müde. Du solltest also keinesfalls ein Fahrzeug steuern.

Ingwer gilt als natürliches Mittel gegen Übelkeit. Eine mögliche Wirksamkeit wurde in einer Studie mit Seeleuten belegt. Ingwer kannst du frisch als Tee aufbrühen, ein Stückchen kauen oder in Tropfenform kaufen.

Oft verschwinden die Symptome innerhalb kurzer Zeit von selbst, sobald die Bewegung aufhört.

Anzeige

Die häufigsten Fragen zu Kinetose

Mehr News und Videos
Weiße Haus (englisch White House) in Washington, D.C. 462246208
News

Swing States: Darum entscheiden sie, wer US-Präsident wird

  • 26.05.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group