Anzeige

Dein Kühlschrank stinkt? Das kannst du gegen üble Gerüche machen

  • Veröffentlicht: 09.03.2023
  • 07:45 Uhr
  • Anna Kaltenhauser

Sobald du deine Kühlschranktür öffnest, steigt dir ein unangenehmer Duft in die Nase. Oder noch schlimmer, dein Kühlschrank stinkt, auch wenn die Tür geschlossen ist. Wir zeigen dir, wie du den lästigen Geruch wieder loswirst. Im Clip: So räumst du deinen Kühlschrank richtig ein.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema stinkende Kühlschränke

  • Sind deine Lebensmittel nicht richtig oder schon zu lange im Kühlschrank gelagert, können sie verderben und stinken. Das gilt auch für ausgelaufene Flüssigkeiten wie Milch oder Säfte. Achte beim Einräumen auch auf die richtige Lagerung im Kühlschrank.

  • Der Gestank von verdorbenen Lebensmitteln kann sich im Kühlschrank festsetzen. Dichtungen, Fächer und Wände müssen gründlich gereinigt werden.

  • Du findest nichts, was im Inneren des Kühlschranks müffelt? Auch ein technischer Defekt kann Schuld am üblen Geruch sein.

  • Durch eine falsche Kühlschranktemperatur begünstigst du die Ansiedlung von Bakterien, auch Lebensmittel verderben schneller und deine Stromkosten steigen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz empfiehlt eine Kühlschrank-Temperatur von sieben Grad im mittleren Fach, das entspricht der Stufe 1-2 auf dem Temperatur-Regler.

Anzeige
Anzeige

Kühlschrank stinkt? Diese Hausmittel helfen

🦸 Natron hat Superpower und kriegt im Haushalt fast alles sauber. Es ist geruchsneutral und absorbiert schlechte Gerüche. Einfach eine kleine Schale davon im Kühlschrank platzieren, weg ist der Gestank. Wer kein Natron hat, verwendet Backpulver, das besteht zu einem Drittel aus Natron.

🥔 Auch die Scheiben einer rohen Kartoffel können üble Gerüche aufnehmen. Wichtig: Nach spätestens drei Tagen solltest du die Kartoffelscheiben entfernen, sonst fangen diese nämlich selbst an zu müffeln.

🍋 Zum einen ist die Zitrone ein Geruchs-Neutralisierer, zum anderen verströmt ihre Schale einen leckeren Duft im Kühlschrank. Das gilt übrigens auch für Orangenschalen.

🧴 Eigentlich dient die Essigessenz eher zum Putzen deines Kühlschranks, aber sie absorbiert auch lästige Gerüche. Manko: Die Essenz hat einen starken Eigengeruch.

Heißes hat nichts im Kühlschrank verloren! Die gemahlenen Kaffeebohnen dagegen schon. Das Kaffeepulver auf einem kleinen Teller in das Kühlschrankfach geschoben, neutralisiert komische Gerüche.

🍎 Du hast einen älteren Apfel, den du nicht mehr essen willst? Die Säure von Apfelscheiben bindet üble Gerüche. Einfach in die Kühlschrankfächer legen und täglich wechseln.

Produkte gegen üblen Kühlschrank-Geruch

🧽 Spezielle Kühlschrankmatten können Gerüche und Feuchtigkeit absorbieren. Du legst sie auf die Glasflächen deines Kühlschranks und darauf deine Lebensmittel.

🧽 Kühlschrank-Deos mit Aktivkohle funktionieren nach demselben Prinzip wie Hausmittel: Sie absorbieren den Gestank. Die Deos werden im Kühlschrank deponiert und halten bis zu sechs Monate.

Anzeige

Kühlschrank reinigen: So geht es richtig

Am besten reinigt man den Kühlschrank mit Essigessenz
Am besten reinigt man den Kühlschrank mit Essigessenz© picture alliance / dpa Themendienst

Willst du deinen Kühlschrank gründlich reinigen, musst du ihn vom Strom nehmen und abtauen lassen. Wer nur mal schnell sauber machen will, kann auch ohne große Vorbereitung mit Essigessenz über die Flächen und Wände des Kühlschranks wischen. Essigessenz wirkt gegen Bakterien und Keime. Fächer und Glasplatten kannst du auch in die Spülmaschine stellen.

Schimmel, Schmutz und Geruch entsteht auch in den Rillen der Gummidichtung um die Kühlschranktüre. Du reinigst sie am besten mit einer Bürste oder auch Zahnbürste.

Besonders wichtig bei der Reinigung ist die Ablaufrinne mit kleinem Loch an der hinteren Kühlschrankwand. Hier rinnt eigentlich das entstandene Kondenswasser ab. Wenn das Loch verstopft, kommt es zu Bakterien- und Keimbildung und ein übler Geruch entsteht. Das kleine Loch reinigst du mit einem Wattestäbchen oder Pfeifenreiniger.

Hinter dem Kühlschrank stinkt's? Daran liegt es

Die Kühlschrankrückseite: hier befindet sich die Ablaufschale
Die Kühlschrankrückseite: hier befindet sich die Ablaufschale© Getty Images

Ein extremer Gestank oder sogar Verwesungsgeruch hinter deinem Kühlschrank kann entstehen, wenn in der Ablaufschale/ dem Auffangbehälter „falsche" Flüssigkeiten verdunsten.

In die Schale fließt eigentlich nur das abgetaute Kondenswasser, das von der Innenrückwand des Kühlschranks tropft. Kommt jedoch ausgelaufene Milch, Sahne, Säfte oder Öl in die Ablaufrinne und somit in die Ablaufschale, sorgen diese mit der Zeit für einen äußerst üblen Geruch.

Die Ablaufschale befindet sich unten an der äußeren Rückwand des Kühlschranks und ist gut zu erkennen: Es ist eine offene Schale, die auf dem runden Verdampfer steht.

Für die Reinigung der Schale musst du den Kühlschrank ausstecken und so drehen, dass du gut an die Rückwand kommst.

Entleere die Schale und reinige sie gründlich mit einer Essigessenz. Du hast einen Einbaukühlschrank? Solltest du das Gerät nicht selbst ausbauen können, muss ein:e Expert:in die Reinigung übernehmen.

Anzeige

Häufige Fragen zum stinkenden Kühlschrank

Mehr News und Videos
Wie Adidas die Welt eroberte: Die Geschichte hinter dem Erfolg
News

Vom Schuhmacher zur Weltmarke: Die Geschichte hinter Adidas’ Erfolg'

  • 27.05.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group