Anzeige

Mango: Wie gesund ist die süße Frucht?

  • Veröffentlicht: 02.09.2022
  • 18:57 Uhr
  • Galileo

Wie gesund ist die Mango - und wie kommt man an das saftige Fruchtfleisch? Hier erfährst du, wo die Frucht ihren Ursprung hat und wie du sie ganz einfach schälen und schneiden kannst. Im Clip: Wie die tiefgekühlten Mangowürfel verpackt im Supermarkt landen.

Anzeige

Mango: Das Wichtigste über die Frucht

  • Herkunft: Ursprünglich stammt die Mango aus Indien. Hier wurde die Frucht schon vor 4.000 Jahren kultiviert. Mittlerweile werden Mangobäume in fast allen tropischen und subtropischen Regionen angebaut. Hauptexporteure sind nach Indien China, Mexiko, Pakistan, Indonesien, Thailand, Nigeria, Brasilien und die Philippinen. In Europa werden Mangobäume hauptsächlich in Spanien kultiviert.

  • Lagerung: Du kannst eine Mango unterschiedlich lagern - je nachdem, ob die Mango reif ist oder noch nicht. Reife Mangos legst du am besten in den Kühlschrank. Dort können sie bis zu fünf Tage bleiben. Unreife Mangos lagerst du am besten bei Zimmertemperatur und neben anderem Obst wie Äpfeln und Bananen. Das von diesen Obstsorgen abgegebene Ethylen lässt deine Mango schneller reifen.

  • Mangobäume: Mangobäume sind immergrün. Sie können bis zu 35 Meter hoch werden und eine Baumkrone von bis zu 30 Metern entwickeln. Ein Mango Baum kann über 300 Jahre lang Früchte tragen.

  • Mango-Sorten: Die Mango ist eine Steinfrucht, sie stammt also aus derselben Pflanzenfamilie wie Cashewkerne. Es gibt ungefähr 1.000 verschiedene Sorten, die sich in Form, Farbe und Größe unterscheiden. So gibt es runde, ovale und herzförmige Mangos in grün, gelb, orange oder rot. Die Frucht kann aprikosengroß werden, es gibt aber auch Exemplare mit bis zu zwei Kilogramm. Hierzulande bekommst du meist 300 bis 500 Gramm schwere Mangos.

  • Good to know: Die Schale der Mango enthält zwar kein Gift, allerdings den Wirkstoff Urushiol, auf das viele Menschen allergisch reagieren. Hier solltest du also lieber vorsichtig sein. Im Zweifel solltest du die Schale der Mango lieber nicht essen.

Anzeige
Anzeige

Mango: Wie gesund ist die Frucht?

🍽 Mangos enthalten wenig Säure und sind ballstoffreich. Daher sind die Früchte besonders leicht verdaulich.

🥭 Kalorien und Kohlenhydrate: Pro 100 Gramm enthält eine frische Mango rund 60 Kilokalorien und circa 12 Gramm Zucker. Sie zählt zum besonders zuckerreichen Obst.

🏃‍♀️ Fett: 100 Gramm Mango enthalten bis zu 0,5 Gramm Fett. Vergleichsweise haben Birnen circa 0,3 Gramm Fett pro 100 Gramm, Avocados liegen bei 15 Gramm.

💧 Wassergehalt: Die tropische Frucht hat mit über 80 Prozent einen sehr hohen Wasseranteil und gilt gleichzeitig als Sattmacher.

💪 Vitamin- und Mineralstoff-Bombe: Mangos enthalten über zehn verschiedene Vitamine, darunter Vitamin C, Vitamin E, Folsäure sowie Beta-Carotin in Form von Provitamin A. Letzteres ist wichtig für verschiedene Prozesse im Körper, darunter für die Zell-Erneuerung, das Sehen oder das Immunsystem. Folsäure unterstützt die Zellteilung und Vitamin C stärkt deine Abwehrkräfte. Zudem liefert die Mango die lebensnotwenigen Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Magnesium und stärkt so Herz und Muskeln.

Gefrorene Mango: Frische Mango in kleinen Würfeln geschnitten oder als Püree, hält bis zu circa drei Monate im Gefrierfach. Auch gefrorene Mango ist gesund, denn gefrorenes Obst aus dem Supermarkt wird geerntet, wenn es die ideale Reife erreicht hat. Innerhalb weniger Stunden wird es eingefroren, sodass der zu diesem Zeitpunkt hohe Vitamingehalt erhalten bleibt. Achte bei TK-Produkten aus dem Supermarkt darauf, dass keine Extradosis Zucker hinzugefügt wurde.

Galileo

Darum sind die Inder so verrückt nach Mango

Die Inder lieben Mangos! Besonders der einzigartige Geschmack der Alphonso-Mango hat es ihnen angetan. Doch was hat die Frucht eigentlich noch zu bieten und warum ist sie so begehrt?

  • Video
  • 15:35 Min
  • Ab 12
Anzeige

Reife Mango: Daran erkennst du sie

👃 Reife Mangos haben einen aromatisch fruchtigen Geruch.

👉 Drückst du vorsichtig in die Mango und sie gibt leicht nach, ist die Frucht reif zum Genießen.

⚫ Die Schale der frischen, reifen Mango hat oft kleine schwarzen Pünktchen.

🥭 Das Fruchtfleisch der reifen Mango ist am Strunk so prall, dass der Stiel etwas herausstehen könnte.

🎨 Die Farbe sagt wenig über den Reifegrad der exotischen Frucht aus. Die Mango-Farbe variiert je nach Sorte von grün, gelb über orange bis hin zu rot.

📰 Um eine Mango nachreifen zu lassen, kannst du sie in Zeitungspapier und bei Zimmertemperatur für einige Tage lagern.

Mango essen: So kannst du sie richtig schälen und schneiden

Anzeige

Mango schälen

Um die Mango-Schale zu entfernen, kannst du ein Küchenmesser benutzen - noch besser funktioniert es allerdings mit einem Sparschäler.

  1. Schäle zunächst den unteren Teil der Mango um den Strunk herum, ungefähr zwei bis drei Bahnen.
  2. Halte dann die Mango gut in der Hand fest und schäle die restliche Frucht längs vom Körper weg.
  3. Hierbei gilt: Je weniger Fruchtfleisch an der Schale haften bleibt, desto besser.
  4. Aufgepasst: Reife Mangos könnten dir leichter aus der Hand rutschen. Verletze dich nicht!
Die Mango-Schale entfernst du am einfachsten mit einem Sparschäler.
Die Mango-Schale entfernst du am einfachsten mit einem Sparschäler.© Galileo

Mango schneiden

Eine Mango zu schneiden, kann eine nervenaufreibende Angelegenheit sein - nicht zuletzt wegen dem harten Kern der Mango-Frucht. Wir zeigen dir zwei Varianten, wie du eine Mango schneiden kannst.

Anzeige

Mango in drei Teile schneiden

  1. Setze ein scharfes Küchenmesser unten am Strunk an.
  2. Schneide längs am Kern vorbei - auf beiden Seiten. 
  3. Nun hast du zwei Fruchtfleisch-Hälften sowie den schmalen Mittelteil mit dem Kern.
  4. Je nach Vorliebe kannst du nun die Hälften in Streifen, Würfel oder Scheiben schneiden.
  5. Drücke das harte Mittelstück mit einer Gabel auf ein Schneidebrett. Nun kannst du das restliche Fruchtfleisch mit einem Messer in dünnen Scheiben abstreifen.

Profi-Tipp: Mango mit einem speziell gebogenen Messer schneiden 

  1. Nutze am besten ein leicht gebogenes Messer, sofern du eins zu Hause hast.
  2. Setze am unteren Teil, dicht am Strunk, an und ziehe das Messer mit viel Druck nah am Kern entlang.
  3. Gegen Ende solltest du etwas fester drücken, da der Kern hier schmaler wird.
  4. Wiederhole den Vorgang auf der anderen Seite.
  5. Wenn du kein spezielles Messer zur Hand hast, kannst du ein handelsübliches scharfes Küchenmesser benutzen. Schneide dabei nie zu dir hin, sondern immer von dir weg.
  6. Den harten Mittelteil mit Kern kannst du nun entfernen und die beiden Hälften - je nach Vorliebe - in Streifen, Würfel oder Scheiben schneiden.

Mango servieren: Hingucker Mango-Igel

Für einen Mango-Igel brauchst du die Mango nicht schälen. Schneide die beiden Fruchtfleisch-Hälften herunter und kreuzweise ein, ohne dabei die Schale zu zerschneiden. So entsteht ein Gittermuster. Anschließend kannst du die Mango-Hälften umstülpen und mit einem Löffel vorsichtig ablösen - guten Appetit!

Wenn's mal schnell gehen muss, kannst du - statt mit einem Löffel oder einer Gabel - mit den Zähnen die Mango-Stückchen abbeißen.
Wenn's mal schnell gehen muss, kannst du - statt mit einem Löffel oder einer Gabel - mit den Zähnen die Mango-Stückchen abbeißen.© Imago Images

Mango essen: Rezept-Ideen für Mango-Chutney und Mango-Lassi

Ob frisch als Snack oder Salat-Topping, püriert als Smoothie oder Mango-Lassi, oder zum Nachtisch als Mango-Eis - es gibt unzählige Mango-Rezepte für alle, die gerne süß essen oder trinken.

Beliebt und bekannt: das indische Joghurtgetränk Mango-Lassi.
Beliebt und bekannt: das indische Joghurtgetränk Mango-Lassi.© Getty Images

Aber: Mangos schmecken nicht nur Süßspeisen. Durch ihre leicht säuerliche Note kommen sie auch gerne für ein indisches Mango-Chutney zum Einsatz, als Begleiter zu Fleisch, Fisch oder Hülsenfrüchten.

Mango-Lassi Rezept

Zutaten

  • 1 reife Mango
  • 250 g Joghurt
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • Mango schälen und in Würfel schneiden.
  • Das gewürfelte Fruchtfleisch mit den restlichen Zutaten in einem Hochleistungsmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Bei Bedarf und je nach gewünschter Konsistenz Wasser (oder Kokoswasser), Milch oder Zucker untermixen.
  • Mango-Lassi eine Stunde kaltstellen. Auf Gläser verteilen und servieren.
  • Tipps zum Verfeinern: Kurkuma, Kardamom oder Minze.

Mango-Chutney Rezept

Zutaten

  • 4 reife Mangos
  • 2 Zwiebel
  • 25 g Ingwer
  • 1 Rote Chilischote
  • 100 ml Weißwein-Essig
  • 100 g Zucker
  • 120 ml Orangensaft
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Mangos, Zwiebeln und Ingwer schälen. Mangos in grobe Würfel, Zwiebeln und Ingwer in feine Würfel schneiden. Ingwer fein hacken. Chili längs halbieren, Kerne entfernen. Schote in sehr feine Ringe schneiden.
  • Öl in einem Topf erhitzen. Ingwer, Zwiebel und Chili darin kurz anschwitzen. Mango zufügen und etwa fünf bis zehn Minuten anschwitzen. Zucker hinzufügen, etwa drei Minuten karamellisieren lassen. Essig und Orangensaft dazugeben und alles aufkochen.
  • Masse etwa 30 bis 45 Minuten köcheln lassen, bis sie eindickt.
  • Mit Salz, Pfeffer und wahlweise Curry-Pulver oder Kreuzkümmel und dem Saft einer Limette abschmecken und sofort in mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser füllen. Gläser verschließen und umgedreht auskühlen lassen.

Häufige Fragen zur Mango-Frucht

Mehr News und Videos
Motte Adobestock 418329936
News

Motten bekämpfen: So kannst du sie aus Küche oder Kleiderschrank vertreiben

  • 21.06.2024
  • 04:11 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group